Pfeil rechts
26

Nelofar
Wie gesagt bei mir hat es sich zum Zwangsgedanken entwickelt.


Ich spüre überwiegend die ES, Puls und Herzschlag ganz selten.

Wichtig ist, sobald du das spürst, sage dir immer wieder im Kopf ich bin gesund.
Es kann mir nichts passieren. Du bist gesund. Dein Kopf braucht vll. Einfach ein bissi länger um es zu begreifen.

06.07.2016 21:20 • x 1 #41


Salzkristall
Danke, das muss ich wirklich tun. Ich werde auch anfangen, mich etwas in Meditation einzulesen bzw. autogenes Training.

Ich habe vielleicht noch etwas für dich / bzw. für alle hier, was dir vielleicht helfen kann. Jedenfalls habe ich es vor kurzem entdeckt:

http://www.psog.de/gratis-downloads/

Das ist ein ehemaliger Betroffener von Angststörungen und er beschreibt in seinen Werken, wie er es geschafft hat, da raus zu kommen. Es gibt neben günstigen bezahlungspflichtigen Werken auch einen Gratis-Ratgeber, oben verlinkt. Sobald man sich mit der Email dort registriert, kommen übrigens auch in regelmäßigen Abständen nützliche E-Mails, wie so Art kleine Tageslektionen, um dem Thema "Angst" und "Panik" zu begegnen und es zu beseitigen.

Da werde ich mich mal näher einlesen.

06.07.2016 21:46 • #42



Blutdruck kurz nach Aufwachen über 130

x 3


Nelofar
Ja das ist doch eine gute idee.

Danke für die Info.

Ich werde es jetzt mal mit Hypnose probieren und nochmal eine Verhaltenstherapie starten.
Ich habe es schon zu lange, weggehen wird es nicht mehr, aber zu wissen wie man damit umgeht wenn es extrem schlimm ist, wäre schon mal Supi.
Und irgendwas muss es ja ausgelöst haben, ich würde gerne wissen was.

06.07.2016 21:59 • #43


Salzkristall
Finde ich toll, dass du es angehen willst. Besser so, als ständig in sich hineinzufressen und irgendwann dran zu Grunde gehen.
Ich würde auch Therapien machen, aber ich bin etwas in Sorge deswegen. Bei mir sollte sowas nicht aktenkundig werden. Ich studiere auf Gym.-Lehramt und solche psychischen Geschichten in der Akte sind da nachher wie Wasser auf's Feuer wenn es irgendwann mal (falls es das überhaupt noch geben wird bei mir) in Richtung Verbeamtung gehen soll...

Da muss man natürlich in Top-Zustand sein, damit man diese Stufe erreicht. Ich glaube, da kommt man dann auch zu einem speziellen Amtsarzt.

06.07.2016 22:04 • #44


Nelofar
Wie gesagt noch hab ich nicht aufgegeben.
Ich liebe eigentlich das Leben, ich war früher so ein fröhlicher und offener Mensch. Hätte es gerne wieder zurück. Ich hoffe das ich es irgendwann schaffe.

Ok, muss man das denn angeben? Wenn man eine Therapie macht.

06.07.2016 22:13 • #45


Salzkristall
Nur nicht aufgeben! Du wirst es sicher schaffen! Es haben schon so viele den Notausgang gefunden und sind zurück! Kopf hoch. Ich denke, ich werde es auch schaffen, wieder zurück zu kommen, ohne immer irgendwelche Symptome zu "erleben", vorhin wieder ein sanftes Stechen auf der linken Brust...

Aber ich nehme mir jetz deinen Tipp zu Herzen und sage mir jedes Mal "Hör auf, der Arzt hätte nicht gesagt es wär nichts, wenn doch was gewesen wäre!"

____________

Ob man das angeben muss kann ich gar nicht sagen. Aber wenn es über die Krankenkasse abgerechnet wird, steht das ja in der Akte. Und die vom Schulamt werden sich dann Einblick in die Akte geben lassen, wenn es um so was wie Verbeamtung gehen sollte. Zurzeit ist es für junge frische Lehrer im Angestelltenverhältnis ziemlich bescheiden.

Die meisten werden nur für die Dauer des Schuljahres eingestellt, bei uns in BaWü also von September bis Mitte Juli. In der Zeit der Sommerferien müssen sie sich dann aber arbeitslos melden beim Jobcenter und kriegen dann für die Dauer der Sommerferien Hartz4. Dabei sind "Schulferien", entgegen der volkstümlichen Meinung, nicht gleich auch Ferien für die Lehrer. In den "Schul"ferien gibt es dann meistens Seminare, Fort- und Weiterbildungen oder Unterrichtsvorbereitungen.

Und dann muss man sich auch noch für 6 Wochen arbeitslos melden und Hartz4 beziehen. So einen Schwachsinn muss man sich mal vorstellen... Dafür hat man dann fast 7 Jahre studiert.

06.07.2016 22:20 • #46


Nelofar
Ich geb mein bestes.
Klar wirst du das schaffen, das ist genau die richtige Einstellung.
Genau, wie ein Mantra.

Stimmt hab ich gar nicht dran gedacht. Das ist natürlich dann echt blöd.
Aber ich glaube nicht das du das brauchst. Es gibt ja auch andere Möglichkeiten.

Das ist echt Schwachsinn. Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln.

06.07.2016 22:30 • #47


Salzkristall
Hi @Nelofar

wie läuft's heute so bei dir?
Bei mir ist es momentan noch so eine Art "so lala", zwar nicht mehr unbedingt diese Angst und Panik wie in den letzten Wochen, aber Luftsprünge mache ich auch nicht wirklich.
Es kam heute bereits halt schon wieder 2x dieses komische schwer zu beschreibene Gefühl/diese Empfindung wieder und einmal war mir sogar, aber ich bin nicht sicher ob eingebildet oder nicht, als sei zum allerersten Mal nun auch eine Art Stolperer dabei.

Das wäre neu, denn bislang habe ich die ES bewusst nie gespürt. Im Langzeit-EKG waren zwar wohl 6 Stück da, aber die habe ich nicht gespürt.

Mich würden an für sich die ES auch nicht stören, wenn sie weiterhin unbemerkt bleiben würden - aber so langsam habe ich Sorge, dass sich das nun ständig bemerkbar macht, so wie bei vielen hier. Das wäre der Albtraum für mich!

Ich will es einfach wieder wie vor 4 Wochen, als ich mein Herz einfach gar nicht spürte, weder Puls, noch Herzschlag noch sonstiges. So wie es eigentlich auch immer war und man es gewohnt ist...

Ich habe echt Angst, dass das jetzt bleibt. Wenn es tatsächlich vom Kopf kommt, dann müsste es doch jetzt dann mal so langsam weggehen, nun da auch das Echo (zum Zweiten Mal) in Ordnung war? Ich versteh das alles nicht. Oder erwarte ich zu viel zu schnell?

07.07.2016 14:04 • #48


Nelofar
Huhu,

bis jetzt geht es bei mir. Es kommt immer eine Angestellte mal vorbei, der zeige ich heute Abend den Mittelfinger.

Leider geht das nicht so schnell, ich kenne das ja.
Du achtest immer noch auf deinen Körper, das hast du ja die letzte Zeit ständig gemacht.
So leicht kann man das nicht abschalten.
Versuche die stolperer oder das komische Gefühl zu ignorieren oder nehme sie/es zwar wahr und sage dir aber "sie sind nicht schlimm, es ist alles gut".
Mach das immer sobald du dran denkst.

Vertraue auf dich und dein Körper und deinem Kardiologen.
Alles ist gut.

07.07.2016 14:13 • x 1 #49


Salzkristall
Danke, dir!
Bin am Überlegen, mal die Tromcardin zu nehmen, wenn es nicht nachlässt. Hat er mir ja letztes Jahr schon verschrieben. Kennst du die? Hast du die auch mal probiert?

07.07.2016 14:57 • #50


Nelofar
Ja die habe ich auch mitbekommen.
Aber ich nehme sie nicht, denn im Krankenhaus wurde mir erklärt das, wenn man keinen extremen kaliummangel hat, es über Lebensmittel auf sich zu nehmen.
Denn Zuviel Kalium kann auch Herz-Rhythmus-Störungen verursachen.
Und da ich keinen großen Mangel habe, nehme ich die Tabletten nicht.

Ich hatte eben wieder ne heftige Attacke. Diesmal klappte der Mittelfinger nicht.
Es tat so komisch im Brustkorb weh, ich dachte ok jetzt bekommst du einen Herzinfarkt.
Mein Problem ist das ich leider seit der Geburt meiner Tochter extreme Rückenschmerzen habe. Und man weiß der Rücken strahlt auch nach vorne. Ich weiß nie was ist rücken und was nicht.
Ich glaube deswegen hat es sich auch bei mir zum Zwangsgedanken entwickelt. Ich habe durch den Rücken ständig Beklemmungen und schmerzen.

Echt schei.!

Ich hoffe ich kann mich wieder beruhigen.

07.07.2016 16:09 • #51


Salzkristall
Oh je! Beruhige dich!
Sag dir das Gleiche, was du mir geraten hast: Sag "Es ist alles OK und gut! Es ist nur eine Panikattacke, Panikattacken bringen einen nicht um!"

Schau mal, was ich gefunden habe:
https://www.angstselbsthilfe.de/angstst ... ne-regeln/

10 Goldene Regeln! Lies sie gut durch, mir haben sie schon mal geholfen! =)

Bezüglich Tromcardin: Ja, die gleichen Gedanken hatte ich auch bezüglich Kalium, jetzt hat aber mein Kardiologe gesagt, dass die so wenig Kalium enthalten, dass du dir davon keinen Überschuss aneignen kannst. Zudem sind die ja nicht mal verschreibungspflichtig, die kann sich ja jeder in der Apotheke holen oder sogar in Dro..
Ich war auch unsicher bezüglich wie lang ich sie nehmen sollte, weil ich auch Angst hatte wegen zu hohem Kalium. Aber er meinte, das sei unbedenklich. Es steht daher ja auch nichts auf dem Beipackzettel und Nebenwirkungen sind auch keine bekannt.
Sind reine Nahrungsergänzungsmittel.

Hast du gute Entspannungsmusik da? Ich lass da immer welche laufen, wenn ich unruhig werde. Lege mich irgendwo gemütlich hin und höre Entspannungsmusik. Ich kann alles von "Gomer Edwin Evans" empfehlen, der hat ganz viele verschiedene Alben mit Entspannungsmusik gemacht. Kannst ja mal auf YouTube oder Spotify danach suchen.

07.07.2016 16:15 • x 1 #52


petrus57
Zitat von Salzkristall:
Hast du gute Entspannungsmusik da? Ich lass da immer welche laufen, wenn ich unruhig werde. Lege mich irgendwo gemütlich hin und höre Entspannungsmusik. Ich kann alles von "Gomer Edwin Evans" empfehlen, der hat ganz viele verschiedene Alben mit Entspannungsmusik gemacht. Kannst ja mal auf YouTube oder Spotify danach suchen.



Klaus Wiese ist auch sehr gut. Finde den mit am Besten.

Ist leider auch nicht alt geworden.

Zum Kalium: Ich nehme ca. täglich 3g Kalium über Lebensmittel zu mir. Hatte mal eine Studie gelesen, dass Menschen die viel Kalium über Lebensmittel zu sich nähmen ein geringeres Risiko für Herzkrankheiten haben. Wer aber Nierenprobleme hat, sollte sich kaliumarm ernähren.

07.07.2016 16:30 • x 1 #53


Nelofar
Ich danke dir Salzkristall

Mit manchen Attacken komme ich super zurecht und andere hauen mich einfach so um.
Ich habe es mir auch ständig vorgesagt aber dann denkt mein Kopf wieder " der Schmerz war anders, das kann nur das Herz sein"

Ah ok, für zu wissen mit dem Kalium.
Dann kann ich sie ja doch einnehmen und es einfach mal probieren.
Danke!

Danke für die Tipps mit der Entspannungsmusik, ich werde sie mir nachher mal anhören.
Ruhig hinlegen, während ich das habe.... Das dürfte eine Herausforderung werden.
Da ich dann nur noch flüchten will. Aber ich werde es mal probieren.

Mein linker Arm kribbelt und schmerzt, ich versuche mir einzureden es kommt vom Rücken. Oh man!

Petrus57 überall liest man anscheinend was anderes wegen dem Kalium.
Aber ich werde es mal probieren.

07.07.2016 16:38 • #54


Salzkristall
Hallo Nelofar,
hast du dich wieder etwas beruhigt? Schaust du auch Fußball nachher?

07.07.2016 19:21 • #55


Nelofar
Hi

Ich verdränge es so gut wie es geht momentan.
Wenn es wieder durch kommt, rede ich mir gut zu.
Wie geht es dir?

Ich schaue kein Fußball, hab kein einziges Spiel gesehen.
Schaust du nachher?

07.07.2016 19:42 • #56


Salzkristall
Ich schaue generell kein Fußball, nur bei so großen Ereignissen wie EM oder WM, aber auch nur bei den Spielen wo Deutschland spielt.

Bei mir geht es momentan. Habe gerade Entspannungsmusik laufen und versuche etwas zu entspannen auf dem Bett. Ich schaue nachher noch ein Video zur progressiven Muskelentspannung. Ich hoffe, dass dieses Gefühl oder Stolperer oder was auch immer es sein mag jetzt dann irgendwann wieder weggeht und es so wie vorher ist... Wenn das nun ständig bleibt, dann drehe ich durch.

07.07.2016 19:48 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Nelofar
selbst EM und WM interessieren mich gar nicht.
Meine Tochter schaut es bei Oma, sie freut sich da imme riesig.

Ich bin grad am kochen, ist noch nicht viel mit entspannen.
Kannst ja mal sagen wie das mit der Muskelanspannung ist.
Das geht bestimmt wieder weg. Du weißt du bist gesund und je weniger du darüber nachdenkst desto besser.

07.07.2016 19:52 • #58


Salzkristall
Ich habe vorhin auch gekocht: habe eingelegtes Lachsfilet geholt - ich esse sowieso gerne Lachs und zudem ist Fisch sehr gut für's Herz. Ich möchte fortan auch meine Ernährung etwas umstellen - bislang habe ich nicht so sehr darauf geachtet und auch Sport habe ich eigentlich überhaupt keinen gemacht. Dabei bin ich nicht dick, aber auch nicht sehr sportilich...

07.07.2016 19:54 • #59


Nelofar
Ich esse selten Fisch. Ich mag es überhaupt nicht wegen den Gräten.
Seeteufel hat keine, denn will ich gerne mal probieren.
Ansonsten Muscheln und Krustentiere esse ich gerne. Gestern gab es Risotto mit Riesengarnelen. Lecker!

An meiner Ernährung möchte ich eigentlich nichts ändern.
Sport müsste ich machen, alleine schon wegen dem Rücken. Mein Kardiologe sagte auch, ich solle Ausdauersport machen.
Ich bin auch nicht dick aber viel zu faul. Bin froh wenn ich abends auf der Couch liege.
aber jetzt muss ich. ist ja auch nicht verkehrt. Ich war früher total sportlich...naja!

07.07.2016 19:59 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel