Pfeil rechts
26

Salzkristall
Ja, Extraschläge sind ja normal und beim herzgesunden Menschen überhaupt kein Grund zur Sorge. Die hatte ich ja auch drin. Da müssen wir uns keine Sorgen machen! Gut ist halt, wenn man die Extraschläge gar nicht erst wahrnimmt - so wie das bei mir ja ist. Aber dann gibt es ja auch Leute, die nehmen die Extraschläge alle ganz stark war. Das muss schon echt nervig sein. Ich bin gottfroh, dass ich meine wenigstens nicht spüre.

21.07.2016 21:03 • #121


Nelofar
Guten Morgen,

Und wie geht es dir?
Ich bin heute Nacht im wahrsten Sinne des Wortes zusammengebrochen. Hatte ordentliches Herz-Rythmus Störungen und bin komplett in Panik ausgebrochen. Hat aber auch mit meiner Mutter zu tun, alles belastet mich ziemlich stark.

Wa eben nochmal beim Arzt und es wurde nochmal Ekg geschrieben alles gut.
Er hat mir jetzt mal Lasea aufgeschrieben und mit meinem Rücken geh ich nochmal zum Osteopathen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.

22.07.2016 11:32 • #122



Blutdruck kurz nach Aufwachen über 130

x 3


Salzkristall
Oh je,
das klingt ja nicht so gut. Aber Gott sei dank war das EKG in Ordnung. Warst du beim Hausarzt? Wie lange wurde das EKG denn gemacht, war es ein Ruhe-EKG? (Obwohl ich mir denken kann, dass du wohl innerlich nicht so sonderlich "ruhig" warst. Bestimmt hoher Puls gehabt, so wie das bei mir war beim Kardiologe. Da war der Blutdruck bei 150 und Puls war auch hoch. Hat er auch so im Arztbericht notiert)...

Was genau bewirkt Lasea? Ich wünsche dir auch einen ganz schönen und hoffentlich beschwerdefreien Tag.

22.07.2016 13:19 • #123


Nelofar
Es war ein Ruhe-Ekg und mir ging ganz schön die Muffe. Puls weiß ich gar nicht.
Blutdruck war 130/80 also Normal.
Ja ich war beim Hausarzt, der kennt meine Angst. Ich sagte das Herz, sagte er machen wir grad ein Ekg.

Ich kenne Lasea nicht, muss wohl Lavendel in Tablettenform sein und das ist gegen Angst.
Er sagte aber auch der viele Stress momentan täte halt sein übriges.

Ich danke dir momentan ist es noch nicht besser. Hab extrem Kreislauf, aber wird schon irgendwie werden, hoffe ich.

22.07.2016 13:54 • #124


Schlaflose
Zitat von Nelofar:
Er hat mir jetzt mal Lasea aufgeschrieben


Aufschreiben hätte er das nicht müssen, denn Lasea ist nicht rezeptpflichtig. Kann man in jeder Apotheke einfach so kaufen

Zitat von Nelofar:
Ich kenne Lasea nicht, muss wohl Lavendel in Tablettenform sein und das ist gegen Angst.

Es ist Lavendelöl in Kapseln.

Ich habe mir mal eine Packung zum Ausprobieren gekauft. Da kann man genauso gut das Geld zum Klo runterspülen.

22.07.2016 15:31 • #125


Nelofar
Danke Schlaflose für deine Erfahrung.
Ich werde es mal ausprobieren, mal sehen wie es bei mir wirkt.

22.07.2016 15:47 • #126


Salzkristall
Hi @Nelofar
wie lief es heute bei dir?

Bei mir war's heute wieder etwas durchwachsen. Zwar weiß ich ja nun, dass meine Empfindung nicht vom Herz kommt, aber trotzdem habe ich sie heute wieder vermehrt gespürt. Sogar ganz dicht hintereinander.

Vielleicht ist es durch die Aufregung, weil ich schon die ganze Zeit Nachrichten schaue. Aber mich verunsichert das, dass es immer noch kommt. Hatte das ja früher auch nicht, es soll einfach wieder weg.

Gleichzeitig bilde ich mir dann natürlich wieder irgendwelches Stechen oder Ziehen im linken Brustbereich und im linken Arm, und eine Art Taubheitsgefühl.

Hört das denn nie auf? Woher kann das denn sonst noch kommen, wenn nicht vom Herz?!?! Und wird das auch mal wieder weggehen? So soll es nicht weitergehen...

22.07.2016 21:36 • #127


Nelofar
Guten Morgen Salzkristall,

Der Tag gestern war für mich auch gelaufen, angespannt ohne Ende.
Dadurch extreme Rückenschmerzen. Und obwohl ich wusste das alles gut ist mit dem Herz, die Angst die mir ständig im Nacken saß.

Es ist leider furchtbar, wie du siehst. Man weiß es ist alles gut und der Kopf WILL das anscheinend einfach nicht glauben.

Ob das von was anderem als vom Herzen kommen kann? Klar!
Was alleine der Rücken alles anrichten kann, ist erstaunlich. Es ist Wahnsinn wo das alles hinstrahlen kann, genauso wie Zähne.

Das einbilden von Ziehen und Stechen im linken Bereich, das hab ich auch immer. Wir denken sofort "oh Gott es ist doch das Herz" aber es ist nur Einbildung.
Wir sind gesund, wir haben es von Ärzten gesagt bekommen. Ich sage ja es ein täglicher Kampf den man kämpfen muss.

Und ob das jemals weggeht? Das liegt nur bei uns.....!

Ich wünsche dir heute einen schönen, ruhigen Samstag.
Und denk immer dran. "Du bist gesund"

23.07.2016 08:37 • x 1 #128


Salzkristall
Danke @Nelofar für deine lieben Worte!

Wie lief es heute bei dir?
Ich hoffe, es geht wieder bisschen bergauf!

Bei mir ist heute wieder ein etwa wackliger Tag. Es scheint, als käme ich einfach nicht richtig von den Zwangsgedanken und meiner Zwangs-Angst weg. Zwar lassen nun die Gedanken über das "komische Empfinden" nach, welches ich ja in den letzten Wochen ständig hatte, da ich ja nun weiß, dass es nicht im EKG sichtbar war, aber nun finden meine Gedanken wieder neuen Nährboden indem ich Angst habe, dass diese 2 im Vergleich zu letztem Jahr neu hinzugekommenen VES-Extrasystolen im EKG schlecht sein könnten.

Zudem ist die Thematik auch noch ziemlich persönlich, da ich diese Extrasystolen bislang meistens nur in sexuellen Phasen bzw. Phasen der sexuellen Erregtheit wahrgenommen habe, außerhalb dieser Phasen spüre ich mein Herz ansonsten eigentlich nicht. Das ist ein sehr spezielles Thema, um es beim Kardiologe anzusprechen.

Jetzt war das Belastungs-EKG ja aber ohne Befunde und auch ohne Extrasystolen, also wundere ich mich, warum es dort unter dieser körperlichen Belastung einwandfrei ist, aber in sexuellen Phasen (die doch im Grunde auch nur körperliche Belastung, wie Sport quasi, sind) es manchmal hin und wieder auftritt.

Manchmal frage ich mich dann, ob ich bislang in den Belastungs-EKGs einfach nur "Glück" hatte und da halt nie Extrasystolen auftraten, oder ob es tatsächlich eine Art Unterschied gibt und die sexuellen Phasen vielleicht vermehrt Extrasystolen bedingen oder hervorrufen.

Ach, wenn ich doch bloß davon wegkommen könnte. Wie kann ich diese Fixiertheit und das ständige "in-mich-hinhein-hören" abwerfen...

Habe zumindest nun mal alle Arztbefunde (Notaufnahme vom Juni) und Kardiologie eingescannt und auf meinem Laptop säuberlich in einem "Arztbefunde"-Ordner abgespeichert. Dann hab ich das immer alles gleich griffbereit, falls ich es mir nochmal anschauen möchte.

Zum Thema "Progressive Muskelentspannung", da habe ich noch einen Tipp für dich: wenn du ein aktuelles Smartphone-Handy hast - ich habe eine ganz tolle App gefunden, die genau dafür da ist. Sie kostet zwar 3,99€, aber diese 4 Euro sind ja nicht die Welt und sind es auf jeden Fall wert. Man kann die Hintergrundmusik einstellen, und zwischen verschiedenen Naturgeräuschen (Regen, Vögel, Wellenrauschen, etc) wählen und eine Frauenstimme gibt dann die Anleitung, was man tun muss.

Kann ich nur empfehlen. Einfach mal im PlayStore (bei Android-Handys) nach "Progressive Muskelentspannung" suchen. Bei iPhone-Geräten kann ich nichts zu sagen, da kenne ich das App-Angebot nicht.

23.07.2016 19:55 • #129


Nelofar
Hallo Salzkristall,

Das tut mir Leid das die Angst dich einfach nicht los lässt.
Und das es sich schon richtig zu einem Zwangsgedanken entwickelt hat. Das ist einfach total schei......!

Versuche dich abzulenken wenn du merkst es kommt, oder aber lass es zu, eigentlich soll man das ja machen.
Versuche die Angst zu akzeptieren. Manchmal hilft es mir, wenn ich mit der Angst rede.
Manchmal kann ich einfach nicht mehr und dann ist mir alles egal oder aber es gibt Tage wo es ich einfach fertig macht.
Es wird immer mal wieder ein Kampf werden.

Versuche dir nicht soviel Gedanken über die 2 VES-Extrasystolen zu machen, sondern denk lieber dran das alles gut ist und du gesund bist. Trotz dieser 2 die hinzu kamen.
Beim Sex hab ich auch hin und wieder Extrasystolen, aber da mache ich mir keine Gedanken.
Wenn es dir sorgen bereitet dann sprech es offen beim Kardiologen an.

Ich hatte gestern wieder starke Anspannung und am Abend bin ich wieder vom Stuhl hoch gesprungen, ich weiß nicht warum. Es war pure Angst, danach war der Abend gelaufen.
Momentan ist einfach alles nur schei.....!

Heute morgen bin ich irgendwie depri....ich hoffe es geht jetzt mal wieder bergauf.

Ich hoffe dein Tag wird heute besser.

Alles Liebe

24.07.2016 11:20 • #130


Salzkristall
Lieben Dank, @Nelofar

Heute ging es einigermaßen. Schlafen, nachts, tue ich eigentlich immer recht gut und tief und ohne Beschwerden. Nach dem Aufwachen fühle ich mich auch meistens noch gut, aber sobald dann, meist noch während der Aufwachphase, das Gedankenkarusell wieder losgeht, dann kommen auch wieder ein paar Symptome. In letzter Zeit habe ich ständig ein komisches Gefühl im linken Arm, manchmal kommt er mir taub vor, und oftmals nach etwas körperlicher Anstrengung kommt es mir immer so vor, als wäre mir im linken Brustbereich komisch. Nicht wirklich Schmerz, aber so ein difuses leichtes brennen oder so.

Ich versuche echt alles, dass sich das nicht festsetzt, aber vielleicht ist das auch einfach noch, weil ja auch der Kardiologenbesuch noch nicht komplett fertig ist. Da ist ja erst übernächste Woche der allerletzte Kontrolltermin. Vielleicht komme ich dann zur Ruhe, wenn ich da wirklich nochmal alles, was mich bedrückt, angesprochen und geklärt habe und dann hoffe ich einfach, dass auch die Symptome wieder weggehen.

Zumindest ist dieses "komische Empfinden" der letzten Wochen deutlich zurück gegangen - da hat mir das Langzeit-EKG schon mal sehr geholfen dabei. Aber ich habe Angst, dass sich mein Kopf jetzt auf was anderes fixiert, z.B. auf die VES-Extrasystolen. Der Kopf findet ja immer ständig was zum drüber brüten

Habe jetzt z.B. den ganzen Nachmittag wieder so ein komisches Gefühl in der Brustgegend die ganze Zeit
Nachher möchte ich mal wieder meine Muskelentspannung machen. Zur Zeit hilft es mir einfach, hier im Forum wieder darüber zu reden mit Leuten.
Mit meiner Familie kann ich zwar prinzipiell schon über alles reden, nur habe ich da schon so oft "gejammert" mit diesem Thema, dass die natürlich verständlicherweise irgendwann auch gereizt reagieren, wenn ich zum 1000x wieder damit anfange. Aber absichtlich mache ich das ja auch nicht - wenn ich es nur abstellen könnte...

Was hattest du denn gestern Abend? Einen Panikanfall? Hat dich deine Familie etwas beruhigen können? Was machst du denn generell in so Momenten? Legst du dich hin, oder hilft dir deine Familie dabei?

Liebe Grüße

24.07.2016 18:54 • #131


Nelofar
Huhu,

Da bin ich neidisch kannst mir mal von deinem Schlaf was abgeben.
Ich habe das ja auch, ich werde wach und der Zwangsgedanke "Herz" ist da. Es ist so furchtbar. Das finde ich so schrecklich.

Ich hoffe es für dich das der kontrolltermin, die Ruhe dir bringt.
Aber auf den brauchst du eigentlich nicht mehr warten. Es wird sich nichts geändert haben. Du bist und bleibst gesund. Ich denke den Termin hat der Arzt die aber genau aus dem Grund gegeben, das wenn du nicht zur Ruhe kommst er es dir nochmal. Bestätigen kann.

Ich habe dieses Gefühl auch den ganzen Tag, Beklemmungen in der Brust, ich zupfe dann schon immer an meinem BH-Bügel rum, das ist schon richtig zur Macke geworden.
Ziehen in den Armen, Stiche in den Brustkorb und schon ist die Angst da " oh Gott es ist doch das Herz".
Aber ich bin ja leider auch verspannt und habe so Rückenschmerzen. Es ist zum

Deine Eltern werden das auch nicht richtig nachvollziehen können, keiner der das hat, kann das verstehen. Die machen das nicht mit Absicht, sind wahrscheinlich hilflos, während du das auch nicht mit Absicht machst, du brauchst jemanden zum reden. Es ist sehr schwer, ich kenne das.
Mein Mann kann damit auch nicht umgehen und ich komme mir manchmal trotzdem sehr einsam vor obwohl er da ist.

Wenn mich die Panik packt, dann muss ich rumlaufen. Habe dann dieses Fluchtgefühl.
Ich laufe dann hin und her und mach irgendwas. Oder ich lass es über mich ergehen. Manchmal muss mich mein Mann dann mal in den Arm nehmen. Oder wenn ich alleine bin dann weine ich oder schreie gerne mal ne Runde. Du siehst es kommt imme drauf an.

So ich versuche mal den Tag rum zu bekommen, ich bin sehr angespannt, dann will ich immer das der Tag schnell um geht. Eigentlich schrecklich, wie gerne würde ich mal wieder einen Tag genießen.

Ich hoffe du hast einen guten Tag, ich wünsche es dir sehr.

Liebe Grüße

25.07.2016 09:30 • #132


Salzkristall
Das wünsche ich dir ebenfalls! Heute muss ich wieder etwas für Klausuren lernen. Vielleicht ist das schon Ablenkung genug, damit ich mich nicht so sehr auf das alles gedanklich stürzen kann...

25.07.2016 09:43 • #133


Nelofar
Hallo Salzkristall,

Wie geht es dir denn?
Was macht das lernen?

LG

28.07.2016 10:23 • #134


Salzkristall
Hallo @Nelofar

Lieb, dass du nachfragst. Meine Prüfungen habe ich mittlerweile alle gut überstanden, von daher ist jetzt erstmal wieder etwas Ruhe eingekehrt.
Nächsten Dienstag ist die abschließende Kontrolluntersuchung/gespräch bei meinem Kardiologe. Ich weiß nicht, was er da nochmal vorhat bzw. untersuchen möchte.

Mein nerviges "komisches Gefühl" kommt zwar immer seltener, seitdem ich bei meinem Hausarzt im EKG gesehen habe, dass es nicht vom Herz her kommt, aber ich spüre, dass ich immer noch in meiner Herzangst drinstecke. Es ist trotzdem immer noch nicht ganz so wie es vorher war, wo ich mir über all die Sachen einfach gar keine Gedanken gemacht habe.

Deswegen habe ich auch jeden Tag immer mal wieder so ein ganz leichtes Brennen in der Brust und mein linker Arm kommt mir desöfteren etwas eingeschlafen oder taub vor.

Ich denke, dass das auch immer noch durch die Herzangst kommt, in die ich mich scheinbar so reingesteigert hatte die letzten Wochen. Ich suche verzweifelt Wege, dass ich da wieder rauskomme, aber ich weiß nicht so genau wie. Als positiven Fortschritt sehe ich immerhin, dass dieses nervige schwer zu beschreibende Brustgefühl kaum noch kommt (ab und zu mal noch, aber viel seltener).

An dessen Stelle ist halt jetzt das Brustbrennen getreten und das eingeschlafene Gefühl im Arm. Ich weiß nicht, ob ich das dem Kardiologe nächste Woche noch sagen soll - er denkt vermutlich eh schon, dass ich sie vielleicht nicht mehr alle habe mit meinen ganzen komischen und schwer zu beschreibenden Gefühlen.

Natürlich weiß ich, dass es nichts schlimmes sein kann, nun, da ja das Herz ausgiebig untersucht wurde. Nervig ist das aber schon. Ich merke zudem auch, dass ich immer noch etwas in Schonhaltung bin - mich nicht traue, körperbelastende Dinge zu tun, aus lauter Angst, dass ich etwas vom Herz her wahrnehmen könnte was nun neu wäre oder anders.

Ich weiß, dass das ein Fehler ist und man nicht unsportlich werden darf, aber ich habe immer noch eine Schonhaltung.

Wie läuft es bei dir so? Konntest du dich mittlerweile wieder etwas von deiner letzten Angstattacke beruhigen? Ich würde es dir wirklich wünschen.

28.07.2016 20:53 • #135



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel