Pfeil rechts
3

Bienchen88
Hallo ihr lieben

Heute ist mal wider so ein Tag dem man aus den Kalender streichen möchte.
Heute früh ging es mir gut nach dem aufstehen, kein Herzrasen wie sonst. Also habe ich keine halbe betablocker genommen.
Die Kinder waren aus den Haus, auch noch alles gut, stunde später ging es dann los das ich gemerkt habe das ich müde, antriebslos , kraftlos bin und kalt wars mir auf einmal, das glaubt ihr nicht .
Habe mir da aber noch nichts gedacht weil es eine lange Woche war. Musste für Kollegin krankheitsvertretung machen. Ich gehe abends putzen. Normalerweise sind es 2 Kindergartenhäuser die ich in 2 1/2 Stunden schaffen muss, dies aber auch schaffe. Nun kam noch ein 3. Haus dazu das etwas größer ist und in diesem habe ich bloß 3 Stunden zeit. Somit bin ich die Woche kein mal vor 23 Uhr ins Bett gekommen, was ich merke, weil obwohl ich erst 30 bin, brauche ich meinen schlaf
Habe dann mal Blutdruck gemessen. 117 zu 80 Puls 51. War etwas verwundert über den niedrigen puls aber die Herzangst hielt sich in grenzen.
Habe dann in ruhe den haushalt gemacht und gekocht. Als die Kinder dann kamen haben wir gegessen (selbstgemachte Nudeln mit Hackfleischsoße). Darauf habe ich gemerkt das der Puls in die höhe ging. 80/85. das hat mich auch noch nicht aus den konzept gebracht weil ich ja schon länger damit zu tun habe das es mir nach dem essen (egal was) anderster wird. zeit gestern nehme ich säureblocker wegen magenschleimhautentzündung.
Aber ab da ging es bergab. Wir haben uns fertig gemacht da mein Sohn zur ergotherapie musste. Mein Goldstück (Auto) ist nun 27 Jahre alt und hat paar süße macken zb das die tankanzeige hängen bleibt was normalerweise nie ein problem war bloß die Woche habe ich das irgendwie vergessen. Um sicher zu gehen das ich noch am Ziel ankomme habe ich den Kanister genommen und wollte mein Auto tanken. Darauf, also während ich das tat habe ich unglaubliches Herzrasen bekommen. Habe eine halbe betablocker genommen, die ich für Herzrasen ja bekommen habe, und wir sind los. Aber es wurde immer schlimmer.
Mir wurde schwindelig, sehstörungen, taubheitsgefühle arme und beine, druck in der brust und Kopf und einfach unglaublich unwohl.
Selbstverständlich wollte ich mein HA anrufen da er ja von der Ergo bloß 5 Min. entfernt gewesen wäre, aber gerade heute ist er natürlich nicht da.
Ich habe mich dann langsam wider beruhigt und als der kleine dann fertig war ging es wider. Bloß noch etwas schwindel und dezent nervös/unwohl

Was meint ihr, war das bloß wider die Angst wo ja typische symptome da waren und die Woche irgendwie wider die Herzangst sehr dominant ist , Körperlich weil es die Woche einfach etwas zu viel war, oder was mir durch den Kopf geht, Herzmuskelentzündung. Mich hatte eine böse Grippe erwischt die jetzt so gut wie weg ist, sich aber doch 2 Wochen zäh hielt, jetzt bloß noch bissi verschleimt in der früh.
I weis, schlimm mit mir

Ich danke schon mal fürs lesen und wünsche euch einen schönen Abend.

Drüüüüüück euch

19.10.2018 15:32 • 21.10.2018 #1


5 Antworten ↓


Annie1989
Hallo Bienchen,

Ich mache aktuell das selbe durch. Werde nicht alles jetzt aufzählen kannst dir ja mal meine Beiträge durch lesen.

Kann mir gut vorstellen das es Angst/Psysche ist.
Was ist den alles bei dir gemacht worden an Untersuchungen und was für Medis nimmst du noch?

Ich bin auf die Betablocker ganz eingestellt worden ( Herzgesund), wegen meine ES und weil ich die spüre. Nehme einmal Morgens 23,75mg.

Kann es aber sein das dir das aktuell alles zuviel ist?
Ich Rede aktuell viel mit meiner Mutter und habe mich heute auf guten Rat, bei einem Therapeuten gemeldet und warte auf Rückruf am Montag zwecks Tagesklinik.

LG Anni

19.10.2018 16:57 • x 1 #2



Blutdruck 117 zu 80 - Puls 51 - plötzlich rast mein Herz

x 3


Diese Symptome kenne ich.
Von einem Moment auf den anderen ganz plötzlich,für mich in diesem Moment völlig überraschend.
Im Nachhinein werden mir diese bösen Auslöser dann aber doch bewusst.
Stress (bei dir der Tank,Termin mit deinem Kind und Erschöpfung reichen vollkommen aus.
Klingt für mich nach der Angst.
Drück dich einmal ganz feste!

19.10.2018 20:45 • x 1 #3


Rastaman
Zitat von Bienchen88:
Was meint ihr, war das bloß wider die Angst

Naja, bloß die Angst.. Ich denke, dass bei uns Psychosomatikern die Angst und vielleicht auch die Depression schon automatisch, also unbewusst am Werke ist. Anders kann es bei mir nicht erklären. Ich bekomme Symptome und Schmerzen auch ohne fühlbare Angst. Bei mir sitzen die Symptome aber nicht beim Herzen, sondern in der Verdauung und im urologischen Bereich. Aber die Missempfindungen in den Armen, Beinen und Kopf kenne ich gut.

19.10.2018 23:00 • x 1 #4


Bienchen88
Hallo

Zitat von Annie1989:
Was ist den alles bei dir gemacht worden an Untersuchungen und was für Medis nimmst du noch?


also großes Blutbild, 2 langzeit EKG und 1 Herzecho wegen dem plötzlichen Herzrasen, puls auf und ab und die ES. Mit den ES ist das so, mal merke ich sie deutlich, mal bloß daran das ich tief Luft holen muss, wie ein reflex und dann gibts Tage da merke ich sie überhaupt nicht. Vor paar wochen eine Magenspiegelung weil ich wahnsinige probleme das ganze jahr nun mit den magen schon habe.
aktuell nehme ich blos die Docition 40mg aber bloß immer eine halbe um das Herzrasen zu beruhigen und die säure hemmer für den magen. Mein HA hat mir aber vor kurzem empfohlen die opipramol wider zu nehmen. Habe ich dieses jahr mal 2 monate genommen aber ich war so damisch im Kopf und bloß noch durch die gegend geschwankt bis hin das ich mal die treppe runter gefallen bin darauf hin habe ich sie dann wider nach rücksprache sein lassen.

Zitat von Annie1989:
Kann es aber sein das dir das aktuell alles zuviel ist?

Zeit gestern glaube ich das auch. Habe mir am Freitag gedacht ich teile mir die häuser auf. 2 am Freitag das große mache ich Samstag nachdem ich ausgeschlafen habe. Was ja auch möglich ist und ich auch darf. Alles abgesprochen. Gab dann aber gestern vormittag mega wirbel darum das ich freitag das nicht gemacht habe. Die folgen waren Herzrasen, atemnot, unwohlsein usw.
Ich suche morgen das gespräch mit mein Chef das ich übernachste woche das große haus nicht mehr mitmache.

Zitat von Annie1989:
Ich Rede aktuell viel mit meiner Mutter und habe mich heute auf guten Rat, bei einem Therapeuten gemeldet und warte auf Rückruf am Montag zwecks Tagesklinik.

Wünsche dir alles gute

21.10.2018 10:49 • #5


Annie1989
Zitat:
also großes Blutbild, 2 langzeit EKG und 1 Herzecho


Wahrscheinlich auch ohne Befund?
Alleine das kann auch noch Unruhe stiften. Ich kenne das selber. Mein Problem wird sein das ich es akzeptieren muss, dass ich nicht Körperlich und organisch krank bin.

Zitat:
Mein HA hat mir aber vor kurzem empfohlen die opipramol wider zu nehmen.


Opripramol habe ich bei meinem ersten Ausbruch genommen und das Zeug hat mich fertig gemacht.
Es ist aber eines der AD die am besten wirken und wohl nicht so stark sind.
Ich würde mal nach einer Alternative fragen.

Kopf nicht hängen lassen

LG

21.10.2018 11:19 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel