Pfeil rechts
1

hallo zusammen,

ich war die letzten 3 wochen krank - am anfang erhöhte temperatur 37,5 - 37,8 ... aber nicht höher. extremer husten, der immer noch etwas anhält (nehme abends paracodin zum husten stillen), schnupfen, kopf und gliederschmerzen.

ich war 2 mal beim arzt - lunge soweit frei... beim ersten mal was zum abhusten bekommen... beim 2ten mal dann hustenstiller.

habe mich nicht viel angestrengt - letzten freitag bin ich dann endlich wieder vor die tür. war beim eishockey (zugucken - also nur rumstehen), samstag shoppen (war schon etwas anstrengend), sonntag fussball gucken (also draussen rumstehen).

seit sonntag schlägt mein herz ziemlich schnell und ich bekomme schlecht luft (habe ich aber auch wenn ich mal wieder angst habe). gestern war ich dann deswegen beim arzt - ekg ok, puls nur zu hoch. blutdruck ok.

jetzt liege ich hier und bekomme keine luft und mein herz rast.
bin total am weinen. mein freund ist total verzweifelt weil er nicht weiss was er machen soll (sind erst 2 mon. zusammen - er kennt meine angst nicht).

woher weiss ich denn jetzt, ob es von der angst ist oder ob ich morgen früh wirklich nicht mehr aufwache ((

04.11.2014 21:44 • 05.11.2014 #1


8 Antworten ↓


Carcass
Schreib morgen früh einfach

04.11.2014 22:46 • x 1 #2



Bekomme schlecht Luft / Herz rast - was tun?

x 3


hexe24
Zieht euch an und geht draussen spazieren 4mal tief in den Bauch atmen und über gepresste Lippen aus.ablenken mit auf einen bein hüpfen Hampelmann machen und über schöne Dinge reden.ertsmal zum runterkommen.es ist alles i.o wirklich kenne das auch

04.11.2014 22:53 • #3


danke mir gehts schon wieder total mies. mein freund sollte gerade aufstehn, da sagt er er hat die nacht nicht geschlafen weil er keine luft bekommt. (dabei hat er gar nix am kopf, so wie ich:/ ). oh man!

05.11.2014 08:12 • #4


Carcass
Aber du hast es überlebt!Weitermachen

05.11.2014 08:25 • #5


ja das stimmt. habe gerade aber so schlimme sympthome - denke mal aber weil wirs jetzt beide haben und ich das gefühl habe, dass es dann vlt doch was "richtiges" ist

05.11.2014 09:57 • #6


novemberrain
Liebe Mimi90,

ich erinnere mich an so einige Themen von Dir.
Angst vor Hustensaft
Angst vor allergischen Schock
Angst nach Pfefferminztee usw!

Eine Angst wechselt die Nächste ab.
Du musst verstehen, dass all Deine Ängste "hausgemacht" sind und versuchen, nicht jedes Symptom überzubewerten.

Du hast Dich gründlich durchchecken lassen- Du bist körperlich gesund!

Alles Gute für Dich

05.11.2014 10:22 • #7


dank dir!

ich war heute beim internisten, die ärztin kennt mich auch schon länger, aber versteht meine symptome irgendwie trotzdem nicht. hat ein ekg geschrieben und mir dann erklärt dass das überhaupt nicht gut aussieht - das irgendwelche wellen viel zu kurz sein und da ich ja ein "loch" im herzen hab, wäre das total gefährlich. das loch muss sofort geschlosseb werden und ich müsste ins kh - irgendeinen schlauch schlucken und eine herzkatheteruntersuchung machen lassen. hat dann blut abgenommen und gesagt ich soll freitag zum langzeit ekg kommen. dann hat sie mich sofort zum kardiologen geschickt.

ich habe einen sehr guten kardiologen, dem ich mehr vertraue als allen anderen ärzten. er operiert auch in einer sehr angesehenen klinik und gibt seminare usw.

der hat dann gleich ein ultraschall gemacht und gesagt eine entzündung ist da nicht zu sehen, die klappen schließen ganz normal. puls ist halt zu hoch, aber "das kennen wir ja schon"... ich wäre halt sehr hippelig und unruhig. das langzeit ekg kann ich mir sparen sagte er. wir wissen ja dass der puls spinnt - aber dass das vom kopf kommt.

also ich vertraue eher dem kardiologen, aber die andere olle hat mir schon angst gemacht. aber ich weiss ja jetzt, dass "nichts" ist... mal sehen wann die symptome nachlassen.

meint ihr auch, dem kardiologen kann man vertrauen? er kennt mich ja schon seit das mit meiner angst anfing...

05.11.2014 19:38 • #8


Jaspi
Hallo,

ich finde das kann man schlecht sagen. Da hast Du ja eine tolle Ärztin die Dir so Angst gemacht hat.
Du warst ja jetzt beim Kardiologen und der sagte ja es ist alles gut. Vielleicht einfach noch zu einem zweiten Kardiologen gehen um ganz sicher zu sein? Sonst wüsste ich auch nicht was man da jetzt raten kann.

LG

05.11.2014 20:18 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel