2

Hab grad ein Anruf von meinem Arzt bekommen. Kleines Blutbild ist alles Super keine Entzündung nichts nur ein Leberwert ist Grenzwertig. Hatte das schon mal jemand ? Ich hab solche angst

21.11.2013 12:12 • 08.11.2019 #1


15 Antworten ↓


Ich hatte das, aber bei allen leberwerten, da es an der Gallenblase lag. Das ist bei dir ja ausgeschlossen, da nur ein Wert leicht erhöht oder nichtmal erhöht, richtig? Ich habe mich jedenfalls wochenlang mit Leberwerten beschäftigt und wollte jede Woche mehrmals Blut abgenommen bekommen, weil mich das so fertig gemacht hat.
Nachdem die Gallenblase raus war und alles wieder gut, kann ich dir nur sagen, dass die Werte schwanken. Ich habe ungelogen ungefähr 12 mal Blut abgenommen bekommen in 3 Monaten und die Blätter alle zu Hause, dann schön im Internet recherchiert, jeder leicht grenzwertige Wert wurde zur Tortur.
Habe auch gemerkt, dass es von Labor zu Labor und von Tag zu Tag unterschiedlich ist. Auch bei den Leberwerten. Die steigen auch bei fettigem Essen mal kurzzeitig an, die Leber arbeitet ja.

Hast du Panik beim Arzt? ich ja, Stress kann bei fast allen Werten zu falsch hohen Ergebnissen führen. Dein Arzt kennt sich aus und liest ja "quer", d.h. es ist nicht nur ein Wert wichtig, gerade bei der Leber. Erst wenn gewisse Kombinationen auftreten, ist irgendwas los. Alles andere sind natürliche Schwankungen.
Normalwerte sind ja nicht naturgegeben, das hat die Schulmedizin ja durch Statistiken definiert, aber ob genau dieser angebliche Normalwert auch fest ist, ist ja gar nicht klar. Deshalb macht der Arzt auch nicht gleich Panik.

Meine Leberwette waren übrigens 12 mal so hoch wie der Grenzwert, und selbst da haben die im KH gesagt: Ja, ist mittelmäßig erhöht, sie können nach Hause und die OP kann auch erst in ein paar Wochen sein.

Also ganz ruhig, da ist nichts

21.11.2013 12:34 • x 1 #2


Ein Wert war ok der andere war anstatt bis 35. auf 37 deswegen Grenzwertig. Blutbild und Entzündung keine. Also alles ok ich hab so Panik ich bekomme kaum Luft

21.11.2013 12:46 • #3


Das ist völlig ok, mach dir keine Sorgen. Selbst bei 50 wäre er noch leicht erhöht. Ich hatte einen von 400 und man sprach von mittlerer Erhöhung, mal so als Vergleich.Es gibt im kleinen Blutbild 2 Werte. Bei manchen Laboren ist der Grenzwert auch 38 oder sogar 40. 37 ist keine Erhöhung, wirklich.
Wie gesagt, vielleicht hast du was fettiges gegessen oder Alk. getrunken am Tag davor.

Entspann dich

21.11.2013 12:54 • x 1 #4


Ja wir haben vorgestern bei Mc Donalds gegessen und gestern hatte ich viel Chips gegessen aber beruhigen kann ich mich gar nicht

21.11.2013 13:02 • #5


Ja gut, das ist ja quasi Gift für die Leber. Da ist es doch ganz normal, das der wert etwas ansteigt, die Leber ist für das Fett zuständig und Mc Donalds fett pur.

21.11.2013 13:06 • #6


Ich werde nächste Woche nochmal mein Blut abgeben Mal sehen was da raus kommt .

21.11.2013 13:12 • #7


Dann versuche vielleicht mal bis dahin gesund zu essen, wenig Fett etc. Dann kannst du auch sehen, ob die Werte dann niedriger sind.

21.11.2013 13:18 • #8


Ja ich werd es versuchen

21.11.2013 13:57 • #9


07.11.2019 23:24 • #10


Hallo Phibie

Ich persönlich würde sagen das du dir keine Sorgen machen musst. Der Leberwert ist ja nur sehr minimal erhöht, zudem sind das nur Richtwerte, nicht jeder Mensch ist gleich
Es kann sehr gut sein dass dein minimal erhöhter Leberwert von dem leichten Übergewicht und der möglichen ungesunden Ernährung kommt.

Warum wurde der Ultraschall gemacht?

Gestern 00:00 • x 1 #11


Mondkatze
Hallo Phibie88

Leicht erhöhte GPT Werte kann so einige Ursachen haben.
Von Entzündung der Gallengänge, Hepatitis u.a.
Mach Dich nicht verrückt. Dein Arzt wird es kontrollieren und nach der Ursache suchen.
Du solltest ihm mitteilen, wenn Dir etwas auffällt, wie z.B. ob Du Schmerzen im rechten Oberbauch hast oder wenn sonst etwas anders ist als normal.
Auf deine Ernährung solltest Du auch achten, nicht zu fett essen und keinen Alk. trinken ( aber das machst du ja nicht hast du geschrieben ).

Wenn dir das Abwarten aber große Angst macht, dann ruf doch deinen Arzt an und frage nach, was er genau darüber denkt.
Ich mache das auch, vor allem fallen mir Fragen meist erst hinterher ein, weil ich beim Arzt zu aufgeregt bin.

LG
Mondkatze

Gestern 00:02 • x 1 #12


danke für eure Antworten.
Also, der Ultraschall der Bauchorgane wurde im Rahmen eines Check Ups gemacht. An diesem Tag wurde auch das Blut abgenommen und das Ergebnis erfuhr ich erst etwas später.
Auf dem Ultraschall war die Leber völlig in Ordnung. Auch Galle, Nieren, Milz war alles Tip Top. Herzecho war auch dabei was ebenfalls völlig in Ordnung war.

Hepatitis und co kann ich alles ausschließen da ich vor 14 Wochen erst entbunden habe wo das alles getestet worden ist.

Da ich meine ärztlichen Befunde in einer Mappe zuhause sammle hab ich den GPT mit früher verglichen. Er lag die letzten 5 Jahre immer bei 18-25... Und jetzt eben bei 41...

Ich hoffe sehr, dass der Grund dafür mein leichtes Übergewicht ist, welches ich seit meiner Schwangerschaft habe...
Ich habe in der SS 15 Kilo zugenommen von denen mir 7kg geblieben sind...

Aber habe trotzdem Sorge, dass etwas schlimmes dahinter steckt...

Gestern 08:36 • #13


Bernie1970
Hast Du bei der Entbindung evtl. starke Schmerzmittel bekommen? Falls Kaiserschnitt: Da waren sicher Antibiotika im Spiel, die nicht unerheblich die Leber belasten können.

Gestern 11:27 • x 1 #14


Bernie1970

ja ich hatte einen Kaiserschnitt mit Antibiotikagabe und starken Schmerzmitteln. Hab die Schmerzmittel ca 7 Tage lang eingenommen.
Ist aber schon 14 Wochen her.
Kann es trotzdem noch davon kommen?

Vor 11 Stunden • #15


Bernie1970
Klar!

Ein sehr gutes Mittel für die Leberregeneration ist Mariendistel (z. B. Silvaysan, Legalon Forte).

Es gibt auch Leberaufbauinfusionen (z. B. Leber optimiert/Viktoria Apotheke).

Alles Gute!

Vor 11 Stunden • x 1 #16





Dr. Matthias Nagel