Pfeil rechts
2

Guten Abend, liebe Community

zum ersten Mal in meiner "langjährigen Hypochonderphase"sind zum ersten Mal Blutwerte (Leber)erhöht . Got (41) und Gpt (78) eigentlich müssten beide unter 35 liegen.

Im Internet steht , dass das definitiv auf zerstörte Leberzellen hinweist.
Da ich weder trinke (das letzte Mal 2012) noch großartig Tabletten nehme (ausser ab und zu Vitamine) bin ich etwas irritiert.

Vorallem da im März beim Hausarzt noch alles normal war.
(Wurde letzte Woche wegen einer Magen-Darm Spiegelung(bei der übrigens alles gut war) erneut vom anderen Arzt getestet. Das macht man anscheinend so.

Jetzt meine Befürchtung: natürlich das Schlimmste ...:-/

Wobei ich auch nix "Harmloseres" ausschließen möchte, haha.

Z.B. ne Fettleber?
Hab n bisschen ungesund gegessen, die letzten Monate.. (oft Süßes, Pasta, Fertiggerichte). Aber auch gesund&selbst gekocht- dann allerdings oft Fleisch und mit Chili, Ingwer, Knoblauch, falls das was zu sagen hat)

(HDL Cholesterin ist auch leicht erhöht,91) und hab auch wieder zugenommen. Zwar bin ich nicht dick in dem Sinn (1.60 m und ca.62-65 kg.. Hab keine Waage, aber die Oberschenkel sind mittlerweile, sagen wir, eng befreundet. Und an den Hosen merke ich es ja auch..

Aber kann das was damit zu tun haben(Fettleber?)
Oder doch beginnender Leberkrebs? :-/

Sowas wie Nachtschweiss oder geschwollene Lymphknoten hab ich nicht, Appetitlosigkeit auch nicht (eher das Gegenteil) und Gewichtsverlust ja auch nicht.
Übelkeit schon manchmal seit ein paar Monaten (deshalb auch Spiegelung) .
Abgeschlagenheit, bleierne Müdigkeit und Benommenheit schon seit Jahren-das hat also nix damit zu tun.

War vor ein paar Wochen auf Mallorca, kann das was damit zu tun haben?

Mit Hepatitis etc kenn ich mich nicht aus. Geimpft bin ich jedenfalls nicht.

Sollte ich noch mal zum Hausarzt?
Aber da hab ich wirklich keine Lust drauf, schon wieder...
Mich wundert es halt, da im März noch alles super war.

In der internistischen Praxis wurde nix dazu gesagt..(allerdings wissen die auch nicht, dass ich keinen Tropfen Alk. trinke..)

Die anderen Werte waren alle normal (Gamma-GT auch, also anscheinend mit Galle alles ok? Bilirubin , Alk.Phosph., Eiweiß,Albumin, Thrombozyten, Leukos, Hämoglobin, und sehr viele andere Werte alles super)

Ausser diese 2 -und das HDL-Cholesterin halt (die anderen Cholesterinwerte- was immer der Unterschied ist- auch normal..)

Kennt sich jemand aus? Vielen lieben Dank;-)

10.05.2018 21:23 • 12.05.2018 #1


3 Antworten ↓


la2la2
Hey,

einfach entspannt abwarten und in 1-2 Monaten nochmal Cholesterin und Leberwerte testen lassen. Wenn alles wieder im Normbereich ist, kannst du von einer harmlosen (grundlosen) Schwankung ausgehen. Nur wenn die Werte dann weiter so hoch sind oder gestiegen sind, sollte man mal nach der Ursache schauen.

Trinkst du ausreichend Wasser (keine Zuckerwasser, Engerie Drinks o.ä. "Gift") - also so 2l täglich?
Machst du etwas Sport - mindestens 2-4x pro Woche für 1h?

10.05.2018 21:49 • x 1 #2



Grundlos? leicht erhöhte Leberwerte innerhalb 2 Monate

x 3


Hallo,

GOT und GPT ist nicht nur in der Leber enthalten, sondern auch in anderen Organen (Herz, Bauchspeicheldrüse, generell Muskelgewebe).
Eine Fettleber ist bei deiner Größe + Gewicht sehr unrealistisch.
Die Werte können auch beim Abnehmen erhöht sein, oder durch einen Virus oder sowas.
Von ungesundem Essen wäre der GOT Wert nicht erhöht, sondern vermutlich nur der GPT Wert.

Ich würde auf jeden Fall mit dem Hausarzt drüber sprechen.

Wenn es aber was dramatisches wäre, dann wären auch andere Werte nicht in Ordnung.

Liebe Grüße

10.05.2018 21:57 • x 1 #3


Danke für eure Antworten!

Hab mich soweit auch erstmal abgeregt-zumindest gelesen, dass bei Leberkrebs eigentlich immer auch der gamma-GT Wert erhöht ist (wobei ich nicht sicher bin, ob die damit nur Metastasen von anderen Krebserkrankungen gemeint haben oder primären Krebs in der Leber ?

Jedenfalls: Fettleber schließe ich jetzt auch einfach mal aus (obwohl das noch meine "Lieblingsursache " wäre-ausser natürlich noch was anderes, noch "harmloseres".)

Denn zumindest sind meine Cholesterinwerte doch super (hab mal gegoogelt und festgestellt, dass das HDL-Cholesterin ja das gute ist, das das schlechte Cholesterin (was bei mir noch im Normbereich ist-grade so) aufräumt sozusagen.
Und die Blutfette(Triglyceride) sind auch ganz gut(ziemlich im unteren Bereich .)

Naja, mal schauen. Wird schon nix sein.
Wachsam bin ich, und dass ich das weiß ist ja schon mal gut (eigentlich hätte ich es frühstens in ein paar Monaten erneut kontrollieren lassen, da ja im März erst beim Hausarzt. Ohne die Spiegelungen wüsste ich gar nix von erhöhte Werten...)

Auf Beobachtungen auf irgendwelche Symptome hab ich zwar gar keine Lust mehr-wollte dem Hypochonderdasein eigentlich den Rücken kehren - aber so n bisschen werde ich jetzt vermutlich schon drauf achten.. :-/

Energy-Drinks gar nicht, oder Softdrinks..
Sport leider auch-noch- nicht...,ähem...

12.05.2018 14:06 • #4




Dr. Matthias Nagel