6

nele

7
2
Hallo,

ich bin noch neu hier, bin so froh ein Forum gefunden zu haben, in dem ich mich mit gleichgesinnten austauschen kann.

Mein Problem:
Seit Wochen morgens im Schleim Blut, natürlich wieder Panik, Krebsangst.
Meine Ärztin weiß um meine Ängste, also erstmal Blutbild, alles super Werte. Kurze Beruhigung....dann die Angst Lungenkrebs, also letzte Woche Lungen Röntgen ohne Befund.
Die nächsten beiden Tage war es dann auch wirklich besser. Freitag morgen kam wieder ein Blutiger schleim-Panik hoch 3.

Gestern dann zum HNO - Untersuchung inkl. Ultraschall
Kiefernhöhlen geschwollen, alles andere ok. Habe dann eine Salbe zum abschwellen in die Nase bekommen, soll Nasendusche machen und viel trinken. Das Blut käme von geplatzen Äderchen sagt er-er hat das Blut aber nicht gesehen.
Warum aber nur über Nacht?Und immer nur der feste Schleim, der erste ist nicht blutig.
Morgen früh soll ich wieder hin und habe überlegt vorher in ein Gefäß zu spucken und dies mit zu nehmen.
Oder mache ich mich da wieder mal einfach nur verrückt?

Kennt das jemand von euch?
eine verzwiefelte Nele

23.02.2010 10:46 • 08.04.2019 #1


30 Antworten ↓


LaLady


207
53
Hallo,

könnte es keine Zahnfleischblutung sein?! Geh mal zum Zahnarzt denke ich.
Auch könnte es vom Husten eine leichte Verletzung vom Hals sein, was von sich aus selber heilt.
Meine Mutter hatte auch mal vor ein paa Jahren Blut gehustet. Da hatte ich zuerst ach mal einen Schock! Aber sie meinte selber, dass sie einen trockenen Hals hätte und es vom Husten kommt und nicht von der Lunge. Und jetzt hat sie nichts mehr.

Du hattest doch deine wichtigen Untersuchungen. Am allerwichtigsten war es die Lunge und da hast du zum Glück nichts !
Natürlich kann ich aber deine Angst auch sehr gut verstehen, aber irgendwie sagt mein Gefühl, es wäre dein Zahnfleisch. Guck bitte auch mal unter die Zunge?!

23.02.2010 15:46 • #2


nele


7
2
Danke für die liebe Antwort

Zahnfleisch hatte ich auch schon gedacht, aber es ist ja nur am morgen nach dem aufwachen, nicht nach Zähneputzen oder sonstigem.

Ganz zäher fester Schleim.
Heute hat sich meine Angst dann immer weiter gesteigert, das ichs chon an Speiseröhrenkrebs denke.
Ich werde noch völlig verrückt....

23.02.2010 16:10 • #3


LaLady


207
53
Gerade fällt mir ein, dass ich so vor ca. 4 Monaten morgens meine Spucke immer gepuckt hatte, weil ich so ein Blutgeschmack hatte.
Das hatte ich dann meinem Arzt gesagt und er meinte nur, dass bildest du dir ein.
Meine Spucke sah so hell-bräunlich mit sehr sehr wenig rot aus.

Auf jeden Fall ist der Blutgeschmack weg.

23.02.2010 16:17 • #4


Domo


75
5
Hey nele,
meier Meinung nach ist das völlig normal. Ich habe das auch manchmal. Und das schon seit Jahren. Das kommt durch die trockene Heizungsluft im Winter. Da platzen schon manchmal Äderchen in der Nase. Und morgens bemerkst du es nur, weil du die ganze Nacht gelegen und nichts getrunken hast. Da bleibt das bisschen Blut natürlich an Ort und Stelle und gerinnt und trocknet. Tagsüber passiert dir das ganz sicher auch, nur dass es so weinig ist, dass du es nicht merkst und es sofort "abtransportiert" wird.
Leg dir einen feuchten Lappen mit ein wenig Minzöl auf die Heizung... das hilft.

LG

23.02.2010 17:07 • #5


lavaniola


487
15
2
ich fühle genauso wie du ich habe auch angst das es krebs ist ich habe nämlich seit bestimmt fast 3 wochen starken husten und bronchitis und einmal habe ich etwasblut in der spucke gehabt ich habe so eine angst das ich lungenkrebs habe weil der husten ja auch noch nicht weg ist und ich den schleim merke ich würde mich freuen wenn du mir zurück schreiben würdest und wie alt du bist

23.02.2010 17:26 • #6


Lenya73


15
1
hallo nele ,ich würde mal etwas Sputum (Sekret) in einem Gefäss mitnehmen ,man kann diesen auswurf auch untersuchen ,ich kann aber deine angst verstehen ,ich würde auch panik schieben ,wenn ich blut spucken würde ,das denke ich ,ist ne normale angst ,man macht sich eben sorgen ,grad wenn es irgendwo blutet ,versuche dich aber immer wieder zu trösten ,indem du dir sagst ,lunge -röntgen war ohne befund ,HNO auch ,das ist doch schon mal gut ...sag dir immer wieder den Satz : ich bin gesund ...solange bis mir der arzt was anderes sagt und den zustand versuche zu geniessen (hab ich aus dem angstvideo hier von Herrn Merkle)

23.02.2010 22:10 • #7


nele


7
2
gesternwar nur nochsher wenig Blut im Schleim und heute nur noch ein Faden nach merhmaligen Versuchen.
Der Schleim wird auch an sich heller und flüßiger.
Gestern habe ich den ganzen Tag nur im Bett liegen können bis eine Freundin kam.
Mache fleißig die Nasendusche und nehme Gelomyrtol.
Hoffentlich bleibts so, die Angst lauert so sehr.

Danke für eure Antworten,
Nele

25.02.2010 09:25 • x 1 #8


Natsuka


Also das können mehrere Dinge sein, Zahnfleischentzündung, Nasenbluten,
Magengeschwür.

Wenn du unter Sodbrennen leidest oder die Magenschleimhäute sind gereizt kann das vorkommen.
Es kann auch sein das ein Äderchen nachts in der Nase platzt und sich das Blut dann wo ansammelt. Da du liegst läuft es dann in den Rachen. Das muss nicht mal viel sein, Blut färbt extrem gut.
Mein Tipp einfach zum Zahnarzt gehen zum HNO und mal zum Hausarzt wegen Magengeschwür.

Es kann auch sein, das es durch deine Angst zu sogenannten Phantom Reaktionen kommt, dein Körper glaubt was dein Gehirn sagt und du steigerst die da so hinein, das es wirklich zu Körperlichen Symptomen kommt. Da hilft oft ein kleiner Trick, wenn Körperlich nichts zu finden ist, dann würde ich dir mal Japanisches Heilöl, Kamillen Tee und Honig
(alles Bio)empfehlen. Auch grüner Tee (hochwertigen) kann ich dir nur zu raten. Jeden Morgen ein Glas/Tasse grünen Tee.
Mittags ein Glas Wasser mit 1 Tropfen Japan Öl (Pfefferminz Öl) und Abends einen Kanaillen Tee mit Honig.
Das war der Tipp meiner Natur Therapeutin damals. Es half und Hilft heute noch.

MfG Natsuka

25.02.2010 10:12 • #9


Ayano


485
87
16

Blut spucken am Morgen

Hab ja Asthma dadurch fühlt sich der Hals und alles entzündet an.Hab das schon so 5 Jahre das Asthma .Was gar nicht mehr wie sich es anfühlt keinen entzündeten Hals zu haben .Er sticht und brennt oft sehr.Und früh wenn ich spucke kommt immer Blut .Das macht mir Angst weil es immer nur in der früh nach den schlafen ist .Hab so Angst .

20.02.2019 08:18 • #10


Pinselspitze

Pinselspitze


139
3
86
Hast du denn schon einmal deinen Arzt darauf angesprochen?

20.02.2019 08:21 • x 1 #11


Ayano


485
87
16
Nein hab so Angst die stellen Lungenkrebs fest.

20.02.2019 08:42 • x 1 #12


Pinselspitze

Pinselspitze


139
3
86
Ich habe mir eben mal deine bisherigen Themen angeschaut und du hattest ein sehr Ähnliches ja bereits im vergangen Jahr eröffnet, oder?
Schon damals hattest du Sorge, es könnte etwas an der Lunge gefunden werden, aber hat sich seitdem irgendetwas verschlechtert, dass deine Befürchtung unterstreichen würde?
Es gibt durchaus harmlose(re) Erklärungen für Blut in der Spucke. Ich spucke z.B. auch manchmal Blut, bei mir kommt es vermutlich von überreizten Nasenschleimhäuten... Wenn es dir so große Angst und Sorgen macht, lass es einmal von einem Arzt abklären!

20.02.2019 08:55 • x 1 #13


petrus57

petrus57


13627
156
7310
Zitat von Ayano:
Nein hab so Angst die stellen Lungenkrebs fest.


Verstehe schon dass du angst vor der Diagnose hast. Aber Lungenkrebs im Frühstadium ist vielleicht noch heilbar. Wenn du länger wartest werden die Heilungschancen bestimmt nicht besser.

20.02.2019 09:12 • x 1 #14


kalina

kalina


5416
6
5400
Wenn Du Asthma hast, dann solltest Du auf jeden Fall in regelmäßige ärztliche Betreuung bei einem Lungenfacharzt.

Was das Blut spucken bedeutet kann nur er herausfinden. Vielleicht gibt es eine harmlose Ursache.

Bei Lungenkrebs würdest Du nach 5 Jahren wahrscheinlich schon nicht mehr leben.

Selbst wenn es so wäre, dann verhinderst Du ja nichts, wenn Du nicht hingehst, im Gegenteil, Du hinderst Dich selbst dran, Hilfe zu bekommen.

Überwinde Dich und geh zum Arzt.

20.02.2019 11:50 • x 1 #15


Ayano


485
87
16
Hatte jetzt länger kein Blut mehr in der spucke .Und gestern Abend leider wieder.Hab dann mal mit einen Zahnspiegel kontrolliert.Hab da einen ziemlich abgebrochenen Weisheitszahn der war dann ganz blutig ?Meint ihr das Blut kann von dem abgebrochenen Zahn kommen?Weiß ja das der eigentlich raus müsste .Aber hab das Willebrand Syndrom da neigt man zu Blutungen.Hab zum Glück bloß die leichte Form .Aber die Zahnärztin hat mir Angst gemacht .Das ich deswegen zum ziehen in eine Zahnklinik müsste.Weil ich sonst verbluten daran könnte.Das hat mir solche Angst gemacht .Aber der Zahn tut überhaupt nicht weh.Meint ihr das Blut kann auch von den Zahn sein ?Muss auch dauernd zwanghaft meinen Mund mit einen Zahnspiegel kontrollieren .Hab dann bloss ein wenig mein Zahnfleisch berührt .Und ohne Verletzung ist dann da auch Blut rausgelaufen.Denke mal das kommt auch von diesen Willebrand Syndrom .Das ist ja so was wie Bluter nur in viel milderer Form.Früher wusste ich nämlich nicht das ich dieses Syndrom habe .Da hatte ich als Kind oft Nasenbluten .Das ist jetzt weg dafür hab ich jetzt dieses Blut spucken .Spuck das Blut immer ins Waschbecken da sieht es immer nach viel Blut aus.Hab es dann mal mit einen Tuch zusammen gewischt .Am Tuch ist es aber ganz wässrig also weniger Blut .Hab immer solche Angst wen ich Blut sehe .Hab da immer richtig Panik davor .

09.03.2019 08:28 • #16


Icefalki

Icefalki


14184
10
10868
Ja, hier steckt dein Problem. Bezgl. Der Entfernung des Zahnes, der abgebrochen unbedingt raus muss, würde ich mich mal schlau machen, wie man in der Klinik vorgeht, damit die Blutung keine Gefahr darstellt.

Muss immer dran denken, solange man im Vorfeld Zeit hat, Risiken einzuplanen, noch im relativ gesunden Bereich tätig werden kann, ist das viel, viel besser, als dann mit massiven Entzündungen umzugehen. Und dein Zahn ist ne kleine Zeitbombe, die jederzeit hochgehen kann.

Will dir keine Angst machen, aber je weniger Komplikationen im Vorfeld vorhanden sind, desto besser. Und drum ne Zahnklinik, die engmaschig kontrollieren und wenn nötig, sofort eingreifen kann. Also, packe das an, informiere dich gut, und geh das an.

09.03.2019 11:01 • #17


Skade

Skade


3121
9
3057
Zitat von Ayano:
Hab ja Asthma dadurch fühlt sich der Hals und alles entzündet an.Hab das schon so 5 Jahre das Asthma .Was gar nicht mehr wie sich es anfühlt keinen entzündeten Hals zu haben .Er sticht und brennt oft sehr.Und früh wenn ich spucke kommt immer Blut .Das macht mir Angst weil es immer nur in der früh nach den schlafen ist .Hab so Angst .

Ich habe auch Asthma und was du beschreibst kenne ich überhaupt nicht. Auch niemand anderes mit Asthma.

Nimmst du ein Cortisonspray?

09.03.2019 11:07 • #18


Ayano


485
87
16
Muss aber auch sagen das ich das mit den Blut so richtig provziere.Spuck dann immer oft und am Anfang kommt nichts.Dann sauge ich so richtig die spucke an .Und dann kommt immer erst das Blut.

09.03.2019 12:37 • #19


Icefalki

Icefalki


14184
10
10868
Zitat von Ayano:
Muss aber auch sagen das ich das mit den Blut so richtig provziere.Spuck dann immer oft und am Anfang kommt nichts.Dann sauge ich so richtig die spucke an .Und dann kommt immer erst das Blut.


Dann lass es eben. Oder gestehe dir ein, dass du bewusst deine Angst forcierst. Ist ja wie googeln. Mal sehen, was dabei rumkommt und dann erschrecken, wenn das, was man tut, negative Folgen hat.

09.03.2019 13:13 • #20




Prof. Dr. Heuser-Collier

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag