Pfeil rechts
27

O
Hallo,

bei mir ging ja alles 2019 los und seit dem war es nie wieder richtig okay.

Hatte seit dem immer verschwommen gesehen und einen AV block bekommen.
Seit 4 Tagen gehts mir mies.
Mir ist seitndem richtig komisch, habe massiven Drehschwindel und Übelkeit.
Ein ganz komisches Gefühl, Schwäche. Werde immer wieder blass. Sehe oft Blitze und verschwommen.
Meine Augen fühlen sich sehr hart an und tun weh.
Mein Blutdruckmessgerät zeigt sehr oft eine Rhythmusstörung an.

Ich verstehs einfach nicht und mich macht das ratlos.

Bin derzeit in Teilstationärer Behandlung aber fühle mich da missverstanden.

Ich sehe auch keinen Auslöser für oben.
Aber auch die Tagesklinik schaut nicht weiter.
Solangdam bekomme ich doch Angst nix zu tun.
Meine Herzuntersuchung ist erst im Januar.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass mein hirndruck zu hoch ist.
Der war im Mai bereits Grenzwertig ..

12.12.2020 22:38 • 26.12.2020 #1


50 Antworten ↓


E
Ich bezweifle sehr stark, daß du hier eine fachkundige Antwort erhälst. Wie denn auch?! Schließlich sind wir alle auch nur Patienten. Du solltest dich unbedingt an einen Arzt wenden (am besten an einen Neurologen!). Das hört sich nicht gut an.

13.12.2020 04:02 • x 1 #2


A


Blitze / Schwindel / Übelkeit durch Hirndruck?

x 3


O
Kann ich ja nicht... durch die Tagesklinik.
War heute spazieren. Beim laufen werden die Sehstörungen schlimmer mit Kopfschmerzen.
Kann mir kaum vorstellen, das dies psychologisch ist. Es geht mir ja bereits beim aufwachen mies.

13.12.2020 14:17 • #3


P
Wieso kannst du wegen der Tagesklinik nicht zum Arzt?

13.12.2020 14:21 • x 1 #4


P
Und was war die Ursache für den grenzwertigen Hirndruck im Mai? Wurde da nicht weiter geforscht?
Ich würde dem nochmal nachgehen.

13.12.2020 14:24 • x 1 #5


Fiora
Macht die Tagesklinik keine Blutdruckuntersuchung, Blutbild oder EKG Tests?
Es müsste möglich sein, dir in der Tagesklinik Zeit einen Termin bei deinem Hausarzt geben zu lassen. Du kannst dir nur nicht parallel einen Termin beim Psychologen oder Psychiater geben lassen.
Hast du mit den Ärzten der Tagesklinik schonmal über potentielle Nebenwirkungen deiner Medikamente gesprochen?

13.12.2020 14:28 • x 1 #6


O
Die Krankenkasse trägt die Kosten nicht, solange ich in Teilstationärer Behandlung bin.
Dann müsste mich die Tagesklinik entlassen.
Die TK macht auch keine diagnostik wegen meinen Beschwerden.

Ursache für den Hirndruck wurde nicht weiter untersucht.

Ich weis nur, das mein Zustand sich in den letzten 2 Jahren verschlechter hat.
Sehstörung, Hirndruck, Antikörper ggen Schilddrüse und AV Block Herz.

Kann ja schlecht psychologisch sein.

Nehme keine Medikamente.

Ich denke stark, dass es mit dem Hirndruck zu tun hat.

Mein Augen sind jedes mal extrem Hart und schmerzen wenn die Symptome dazu kommen.

13.12.2020 14:34 • #7


P
Hm... bist du dir ganz sicher? Was wäre, wenn du einen Blinddarmdurchbruch hättest? Müsstest du die Kosten für die lebensrettende OP auch übernehmen? Hast du mit deiner KK mal direkt gesprochen? Oder mit der Tagesklinik, dass sie dich zur weiteren, körperlichen Diagnostik an einen Facharzt überweisen?

13.12.2020 14:37 • x 1 #8


Icefalki
Zitat von ooc123:
Ich weis nur, das mein Zustand sich in den letzten 2 Jahren verschlechter hat.
Sehstörung, Hirndruck, Antikörper ggen Schilddrüse und AV Block Herz.

Kann ja schlecht psychologisch sein.

Nehme keine Medikamente


Verstehe ich jetzt nicht. Wenn du Probleme hast, muss das untersucht werden, da man sich weder Antikörper gegen die Schilddrüse (Hashimoto?), noch einen erhöhten messbaren Hirndruck einbilden kann.

Also, was ist los, und was heißt teilstationär, rein die Psyche betreffend?

13.12.2020 14:46 • x 1 #9


Fiora
Zitat von ooc123:
Die Krankenkasse trägt die Kosten nicht, solange ich in Teilstationärer Behandlung bin.Dann müsste mich die Tagesklinik entlassen.Die TK macht auch keine diagnostik wegen meinen Beschwerden. Ursache für den Hirndruck wurde nicht weiter untersucht. Ich weis nur, das mein Zustand sich in den letzten 2 Jahren verschlechter hat.Sehstörung, Hirndruck, Antikörper ggen Schilddrüse und AV Block Herz.Kann ja schlecht psychologisch sein.Nehme keine Medikamente.Ich denke stark, dass es mit dem Hirndruck zu tun hat.Mein Augen sind jedes mal extrem Hart und schmerzen wenn die Symptome dazu kommen.


Ich war erst kürzlich in einer Tagesklinik. Mitpatienten von mir waren in der Zeit bei Fachärzten zu notwendigen Untersuchungen. Das muss also möglich sein. Hast du bei deiner Krankenkasse schon angerufen und nachgefragt? Zur Not muss dir die Tagesklinik eine Überweisung ausstellen.
Gesetzdennfalls du hättest Zahnschmerzen, müsstest du dich ja auch nicht damit quälen, bis die Tagesklinikzeit vorbei ist. Die Frage scheint eher zu sein, wie bewerten die Ärzte der Tagesklinik deine Beschwerden. Wenn du der Meinung bist, körperlich untersucht werden zu müssen, solltest du gegenüber den TK Ärzten standhaft bleiben.

13.12.2020 14:51 • x 1 #10


Icefalki
Ich arbeite beim Facharzt und wir bekommen immer Patienten aus der Psychiatrie bei uns ums Eck, wenn die Probleme im HNO-Bereich haben. Wäre ja menschenverachtend, wenn dem nicht nachgegangen würde.

13.12.2020 14:56 • x 3 #11


O
Habe am Freitah nachgefragt.
Ergo nur Abhören.
Mehr wäre nicht möglich.
Wäre alles Psychisch.

Ich glaube bei diesen Symptomen nicht daran.
Ich kenne die Stresssythome und die sind ja bedeutend angenehmer in meinen Augen.
Zur Zeit verschlimmert sich ja alles immer mehr.
Selbst beim spazieren gehen. Da denkt man die Augen platzen gleich raus.

Krankenkasse übernimmt kosten nicht. Die sagen, die Tagesklinik soll es abklären.

Super.... ich werde morgen noch mal das Gespräch suchen, ansonsen mich wohl entlassen und mich erst Körperlich untersuchen lassen.
Macht ja keinen Sinn.

Mein Av Block hat sich in den letzten Jahr verschlimmert... Der Oberarzt meinte, alles Psychisch.... nur gut das der AV Knoten rein garnix mit dem Sympathikus und Parasympathikus zu tun hat.
Da gibt es keinerleih vebindung.
So etwas ist mir der menschliche Aufbau und Funktion bekannt.

13.12.2020 14:59 • #12


Icefalki
Zitat von ooc123:
Der Oberarzt meinte, alles Psychisch..


Diese Aussage kann man treffen, wenn alles körperliche gut abgeklärt ist. Ist es das, kann man auch mal eine Migräne entwickeln, was den Druck , die Augen und Blitze anbelangt, auch möglich.

Aber du hast geschrieben, Hirndruck erhöht, und Antikörper gegen die Schilddrüse da. Wenn das so ist, sollte behandelt werden.

13.12.2020 15:13 • x 3 #13


blue1979
Erhöhter Hirndruck - kannst Du nicht am Montag deinen Hausarzt anrufen und um Rat fragen (Notwendigkeit für neurologische Ambulanz/Klinik mit Einweisung) ? Niemand kann dir hier sagen, ob deine Symptome psychisch sind oder vom erhöhten Hirndruck und schade, dass die Ärzte in der Tagesklinik alles auf die Psyche schieben. Da würde ich mich ohne weitere Begründung unwohl fühlen (Simultantin).

13.12.2020 16:10 • x 1 #14


O
Nein, dazu noch nichts passiert.
Damals Neurologie anfang 2019, nur war da noch nichts mit dem Herz und Schilddrüse.

Ich denke, dass es da einen Zusammenhang gibt.
Migräne denke ich nicht.
Den druck auf den Augen habe ich fast den ganzen Tag.
Im dunkeln werden die Augenschmerzen etwas besser, was einen entzündeten Sehnerv bedeuten könnte?

Der Hirndruck lag bei 21mmhg im liegen im Mai und ist somit leicht erhöht.

Ursache wurde nicht weiter gechaut in der Klinik.

13.12.2020 16:11 • x 1 #15


blue1979
Wurde ein MRT Kopf gemacht ? Was sagt dein Hausarzt dazu ? Da würde ich nachhaken und um eine Überweisung zum neurologen bitten mit dringkichkeitsvermerk oder zum Augenarzt und direkt am Telefon auf den erhöhten hirndruck und augenbeschwerden aufmerksam machen. Dann müsstest du in eine akutsprechstunde reinkommen. Vlt. Musst du den Umweg über einen Augenarzt nehmen, der dich ernst nimmt. Wie lange geht die tagesklinik? Wenn du schon beim neurologen u Augenarzt warst, dann brauchst du natürlich nicht nochmal eine Diagnostik.

13.12.2020 21:46 • #16


O
Ich war beim Augenarzt und neurologen im mai, bevor das los ging. Da war noch nichts mit hirndruck usw.

13.12.2020 21:57 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

O
Achso, ja mrt letztes Jahr.
Da war aber der Hirndruck noch normal.

Dort waren nur die Liqvor Räume erweitert.
Was auch immer das bedeutet.
Eine Aufklärung gab es nie...

14.12.2020 06:11 • #18


blue1979
Wenn du den befundbericht vom Krankenhaus hast ,dann würde ich erneut zum Augenarzt damit gehen oder den Hausarzt anrufen und deine Symptome schildern und nachfragen, ob es einen Zusammenhang gibt. Du möchtest sreine meinungv zu den erweiterten liquoräume wissen . So wie icefalki schreibt, nachhaken u nach Behandlungen fragen. Nimmt dein Hausarzt deine Beschwerden ernst?
Manchmal ist es richtig schwer, wenn man als Patient einen psychostempel bekommen hat oder sogar in den Akten vermerkt ist. Andererseits weiss ich auch nicht, wie du beim Arzt auftrittst? Auf Augenhöhe wäre super und auch nachfragen.

14.12.2020 08:24 • #19


Angor
Als mein Sohn in der TK war, hatten die auch Sport. Er wurde gefragt warum er nicht richtig mitmacht und er sagte, er hätte Schmerzen im Bein.

Man hat ihn von der TK aus zum Orthopäden gefahren, der hatte festgestellt, dass die Schmerzen von einer Fehlstellung des Beins kommen, und wenn er ständig Schmerzen hätte, müsste er operiert werden. Er wurde dann vom Sport befreit.

E ist also durchaus möglich, sich vom Arzt behandeln zu lassen,während man die TK besucht.

14.12.2020 08:31 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel