Pfeil rechts

Angstmaus29
Ich habe jetzt seit Wochen mit Magenschmerzen und Blähungen zu tun es fing vor einer Woche an mit heftigen Magen und Darmkrämpfen hatte auch Durchfall dazu
Der Durchfall ist weg aber die Magenschmerzen und Blähungen sind geblieben ich war bisher noch nicht beim Arzt deswegen weil ich Angst habe das es etwas schlimmes ist
Ich bewege mich in letzter Zeit auch nicht viel liege meist nur im Bett:-/

21.02.2016 18:58 • 23.02.2016 #1


7 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Liebe Angstmaus,

nun, wir Angsthasen sind nicht davor gefeit, auch mal was körperliches zu bekommen, ohne dass das direkt was Ernstes sein muss. Vielleicht hast Du Dir einen Magen-/Darmvirus eingefangen?!

Wieso liegst Du nur im Bett?

21.02.2016 19:02 • #2



Blähungen und Magenschmerzen

x 3


Angstmaus29
Magen Darm Virus eher nicht Stuhlgang ist wieder normal nur eben Magenschmerzen und Blähungen sind geblieben

Ich habe zur Zeit keine Kraft mehr für irgendwas deswegen liege ich die meiste Zeit

21.02.2016 19:12 • #3


tanzmaus80
Ach Angstmaus, sicherlich ist es möglich, dass du dir wirklich etwas eingefangen hast. Nur körperlich wird sich das wieder gegeben haben. Doch die Angst schließt das Thema nicht ab. Und schwup ist der Kreislauf da! Hatte im Dezember auch Dauer magenschmerzen. Hatte sogar eine Magenspiegelung. Alles ok, ausser ne Magenschleimhaut Entzündung. Seitdem kommt mein Kopf besser damit klar, dass meine Sorgen auf den Magen schlagen.
Und Blähungen kommen ganz klar davon, dass man im Stress viel Luft schluckt. Mir tut es auch ganz oft im Bauch weh, viele verschiedene Stellen. Aber ich merke oft, dass es Luft ist, die da gerade ziept.

21.02.2016 19:27 • #4


Zazazu
Da du dich gerade wenig bewegst verdaust du auch anders. Es gerät alles aus der Norm. Es tut vll gerade nichts zur Sache daher sorry wenn ich frage aber hast du mal in Erwägung gezogen Medikamente im Sinne von AD zu nehmen? Hab den Eindruck dass du in einer ganz schönen Klemme steckst und immer mehr von neuen Ängsten heimgesucht wirst... Meinst du nicht dass es auf Dauer genauso NW hat auf dich und deinen Körper wie AD als kleine stütze für dich? Ich stelle mir das schrecklich vor was du durchmachst und würde damit nicht klarkommen und es so schnell wie möglich beenden wollen diesen zustand. Alles gute für dich

21.02.2016 20:41 • #5


Angstmaus29
Ich habe schon oft drüber nachgedacht evtl Medikamente ADs in Erwägung zu ziehen ich merke auch selbst das es nicht besser wird von alleine... Jeden Tag geht es mir schlecht habe selbst schon Angst vor dem aufstehen dann liest man ständig was neues an Krankheiten und ist fest davon überzeugt dieses auch zu haben vorhin habe ich etwas über Hautkrebs gelesen da ich viele Leberflecke habe macht es mir direkt wieder Angst das auch zu haben
Mit dem Magen denke ich gleich an Magen oder Darmkrebs:-/

22.02.2016 09:17 • #6


Zazazu
Ich kann nur von mir sprechen dass ich such jeden Tag was anderes hatte. Hautkrebs Magen Lunge Darm alles... Ich hatte puls Herzrasen Schweißausbrüche und Schwindel. Konnte an nichts anderes denken. Ich nehme seit 3 Wochen ad und ja es geht mir richtig gut. NW habe ich SchlafProbleme. Aber auch hier lautet die Devise... Alles kann nix muss.

22.02.2016 15:42 • #7


Angstmaus29
Vor den Nebenwirkungen hab ich eigentlich keine große Angst weil das bei jedem Medikament auftreten kann bisher hatte ich auch kaum wekche außer bei gewissen Antibiotika
Ich habe auch jeden Tag etwas anderes und Google bestätigt es immer wieder das macht einen verrückt in der Notaufnahme bin ich schon bekannt deswegen heute hab ich wieder große Angst vor einem Hirntumor da ich eben verschwommen sehe und Kopfdrücken habe:-/

23.02.2016 11:22 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel