Pfeil rechts
1

Ich geh so langsam unter wegen dem sch...... hab seit ner stunde so ein drücken im magen, extreme blähungen und aufstossen, gleichzeitig hab ich so einen kratzigen hals dass ich ständig räuspern/husten muss. Nase läuft auch dauernd. Fühl mich sonst aber nicht krank. Ich denke die nase läuft wegem heuschnupfen. Hat jemand einen tipp parat? Tee trinken hilft? Geht so echt nicht weiter. Werd morgen meinen überfälligen hintern mal zum arzt schieben. Auch wenn die hoffnung, dass er was findet klein ist (

02.06.2016 16:25 • 30.06.2016 #1


12 Antworten ↓


Schlaflose
Aufstoßen, Blähungen und Magendrücken (keine Schmerzen!) habe täglich seit meiner frühen Kindheit. Ich nehme das gar nicht mehr richtig wahr, denn es ist quasi Dauerzustand. Nur wenn die Blähungen gelegentlich so stark sind, dass ich Stiche davon bekomme, sogar bis in die Herzgegend, wird mir das bewusst. Ich trage immer legere Kleidung, die nicht einengt und lasse die Luft auch entweichen, wenn mir danach ist Was mir dabei immer gut hilft, ist sich flach auf den Rücken legen und den Bauch massieren. Dann kommen die Explosionen recht schnell. Fencheltee hilft auch manchmal.

02.06.2016 16:44 • x 1 #2



Immer dieses aufstossen, magenschmerzen und blähungen

x 3


Vielen dank für deine antwort. Habe mir grad einen fencheltee gemacht. Hoffe, dass sich das jetzt mal legt und morgen iwas raus kommt beim arzt... Dazu merk ich grad, dass ich extrem warm hab. Kein fieber aber musste mich grad umziehen damit ich nicht anfange zu schwitzen

02.06.2016 16:56 • #3


boomerine
Oder Kümmel - Anis Tee.
Hab ich mir angewöhnt, immer eine Tasse nach dem Essen.

02.06.2016 17:42 • #4


Vergissmeinicht
Hey Vanessa,

Du hast Gestern zu diesem Thema Magen 2 Threads aufgemacht und schriebst von starken Schmerzen? Wurde schonmal eine Magenspiegelung gemacht? Andererseits können Blähungen einem sehr zu schaffen machen. Nehme in solchen Fällen ein pflanzliches Präparat = Lefax.

03.06.2016 16:33 • #5


Oh :/ tut mir leid. Bin in letzter zeit sehr vergesslich.

Ja, magen und darmspiegelung hab ich durch. Alledings schon einige jahre her. Hatte eine op im bauchraum und hab iwie den verdacht dass ich immernoch verklebungen habe, und dass die vielleicht hochgewandert sind bis zum magen geht sowas? Hatte nach der 1. eigentlichen op nach 11 monaten noch eine, da alles verklebt und verwachsen war im bauchraum. Muss mal googeln ob das weiter verkleben kann

03.06.2016 16:38 • #6


Vergissmeinicht
Hey Vanessa,

hatte auch so Verklebungen im Bauchraum und wurde zweimal opieriert. Damit ist nicht zu spaßen und würde nochmals den Arzt aufsuchen, um Ultraschall machen zu lassen.

Ferner würde ich Dir tunlichst raten das Googeln sein zu lassen.

03.06.2016 17:36 • #7


petrus57
Mir hilft immer Kümmel sehr gut. 1 TL Kümmel zerstoßen, mit heißem nicht kochenden Wasser aufgießen und ca. 15 ziehen lassen.

04.06.2016 07:05 • #8


Geht jetzt iwie schon wieder los bei mir. Hab seit ner stunde so ein übles aufstossen und schmeck dann mein mittagessen. Hab auch kurz eine übelkeit verspürt, hab aber gleich eine motilium genommen. Was soll ich tun? Ich verzweifel echt gerade magenstechen fängt auch grad an

29.06.2016 15:32 • #9


Schnupifrau
ich fühle mit ich habe seit wochen magenprobleme und male mir wieder die schlimmsten sachen aus. habe von meiner ärztin pantoprazol 40mg bekommen. ich soll jeden tag morgens und abends eine pille nehmen. ich bin mental soweit eine magenspiegelung machen zu lassen. das ist so ein abartiges gefühl im bauch das pantoprazol hilft nicht so wirklich. seit zwei tagen ist es richtig doll. wir fahren morgen zum festival und da kann ich das alles so gar nicht gebrauchen ich freue mich seit einem jahr auf die riesen party mit meinen freunden. es kann natürlich sein, dass durch den vorbereitungsstress die symptome etwas schlimmer sind. nächste woche wenn wir wieder zuhause sind, gehe wieder zum arzt und gucke mal wann ich einen termin zur spiegelung bekomme. ich habe zwar immernoch den totalen horror davor aber ich will auch wissen, ob ich was schlimmes habe mich macht das fertig.

29.06.2016 20:09 • #10


Genau das gleiche medikament hab ich auch bekommen. Und zur magenspiegelung wurde ich auch überwiesen. Ich hoffe dass die ganzen medikamente helfen... Dauert ja jetzt wieder eine weili bis was passiert

29.06.2016 21:21 • #11


Schnupifrau
meine Hausärztin meinte, dass man zwei wochen ohne pantoprazol sein muss bevor man zur magenspiegelung kann. sonst werden eventuell symptome verschleiert. ich habe aber wirklich panik davor o.o alleine schon der gedanke den schlauch zu schlucken. oooooh man. aber es muss ja gemacht werden. ich muss auch leider auf den dämmerschlaf verzichten weil ich zur nächsten fachärztin 70 km fahren muss.

29.06.2016 22:06 • #12


Hab heute die ergenisse vom gynäkologischen untersuch bekommen und ich hab ureaplasmen...
Muss jetzt wieder antibiotika nehmen was für ein mist... Kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal so viele medikamente schlucken musste.. Bin echt wieder an einem tiefpunkt angelangt

30.06.2016 10:46 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel