Pfeil rechts
4

Hallo zusammen,

Ich hab ja schon vieles durch, aber Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs hatte ich bisher noch nicht, dafür jetzt .
Ich hab letztes Jahr meine Ernährung umgestellt und 20 Kilo abgenommen. Dabei halt viel Fisch und Gemüse. Einige Jahre davor hatte man bei mir eine Laktose und Fructoseintoleranz festgestellt, allerdings kann ich seit Jahren wieder normal essen.
Jetzt mit dem abnehmen kamen auch wieder Blähungen und das ist jetzt mein Problem. Ständig Blähungen. Seit ich an die BSD denke, habe ich natürlich auch Schmerzen usw.
Kennt Ihr das mit den Blähungen? Es ist manchmal echt viel. Und ich bin mir manchmal nicht sicher, ob es nicht rein psychisch sein könnte, die Blähungen zu bekommen.
Ich hab kein Durchfall und keine Verstopfung nur öfter schwimmenden Stuhl. Ist ja natürlich ganz böser Fettstuhl... Ne, keine Ahnung, ich weiß natürlich nicht, ob ich das früher schon hatte, wer schaut schon so genau ins Klo, wenn man nicht ne bestimmte Angst hat.
Also ihr könntet mir vielleicht weiterhelfen wenn Ihr mir sagt, ob ihr auch oft Blähungen habt und letzteres, der Schwimmstuhl wäre noch interessanter. Manchmal liest man auch, dass das eigentlich gut ist, wenn er nicht so schwer ist.
Danke schon mal.

Achso, Magen und Darmspiegelung habe ich gerade hinter mir (divertikulose, die angeblich auch Blähungen machen kann und leichte Gastritis) und Ultraschall der Leber auch. BSD hat er wohl nicht wirklich gesehen, wegen zu viel Luft .

04.02.2019 15:09 • 04.02.2019 #1


15 Antworten ↓


Hallo!
Die Blähungen würden doch ganz gut zu deinen intoleranzen passen, oder?
Liebe grüße

04.02.2019 16:05 • x 1 #2



Blähungen psychisch?

x 3


Schlaflose
Zitat von mucler:
Kennt Ihr das mit den Blähungen?


Ja, seit meiner frühen Kindheit. Und von Gemüse wird es noch sehr verstärkt. Deswegen esse ich kaum Gemüse.

04.02.2019 16:34 • x 1 #3


Hallo Nektarine,

Ja da geb ich Dir Recht. Damals war es auch so viel Luft. Aber wahrhaben will ichs dann trotzdem nicht . Vor allem weil einige Jahre dazwischen gar nichts war. Aber das ließe sich dann wieder damit erklären, dass ich jetzt abgenommen habe und dafür die Ernährung umgestellt hab.
So gesehen, gute Erklärung .
Allerdings hatte ich den Schwimmstuhl nicht (glaube ich zumindest).

Hallo Schlaflose,

Danke für die Antwort.
Wie wirkt sich das bei Dir aus? Bei mir ist das dann wirklich teilweise sehr viel Luft die rausmöchte und wenn sie das nicht darf, blubberts links.

04.02.2019 16:43 • #4


Schlaflose
Zitat von mucler:
Wie wirkt sich das bei Dir aus? Bei mir ist das dann wirklich teilweise sehr viel Luft die rausmöchte und wenn sie das nicht darf, blubberts links.


Blubbern eher nicht. Bei mir sticht es immer stark, manchmal bis ins Herz. Ich trage nie enge Sachen, weil ich dann platzen würde Und ich esse tagsüber, d.h. wenn ich außer Haus bin, nur Kleinigkeiten. Richtig essen kann ich nur, wenn ich danach zuhause mit Jogginghose und weitem T-Shirt bin und Luft ablassen kann

04.02.2019 16:51 • x 1 #5


Echt so schlimm. Na dann muss ich mich ja nicht wundern. Und wie schnell nach dem Essen kommt die Luft?

04.02.2019 17:36 • #6


Schlaflose
Zitat von mucler:
Echt so schlimm. Na dann muss ich mich ja nicht wundern. Und wie schnell nach dem Essen kommt die Luft?


Das ist ganz unterschiedlich, aber nicht direkt. Manchmal nach 1 Stunde, manchmal nach 2-3 Stunden. Am besten, wenn ich mich auf die Couch lege und den Bauch etwas massiere.

04.02.2019 19:34 • #7


Ich habe auch sämtliche Symptome. Schwindel, Blähungen, gluckern im Bauchbereich, Völlegefühl und ab und an Aufstossen... Darmspieglung war ohne befund und stuhlprobe auch... mir fällt es schwer zu glauben dass es psychisch ist..

04.02.2019 20:21 • #8


Habe das Problem, dass mein Stuhl in den letzten Wochen sehr hell ist. Die Farbe geht in richtung Ocker. Laut Dr. Google (ja ich weiß... Todsünde) habe ich natürlich die tödlichsten Krankheiten. Vor 2 Tagen hatte ich dann einmalig Durchfall bzw sehr weichen Stuhl. Begleitend dazu gelegentlich magen/Bauchschmerzen aber sehr schwach ( auf ner skala von 1-10 vielleichte ne 2 oder 3). Mache mir natürlich wieder Sorgen wegen Krebs auch wenns mit meinen fast 23 Jahren doch sehr unwahrscheinlich ist aber die Gedanken lassen sich nicht so einfach abschalten.
Werde jetzt Heilerde einnehmen und schaun ob sich was tut.
Bei uns Hypochondern selektiert das Gehirn einfach viele harmlose Symptome und bastelt daraus eine schwere Krankheit.

04.02.2019 20:53 • #9


Abendschein
Und ich habe von zuviel Luft schlucken, einen aufgeblähten Bauch und ganz viel Blähungen.
Kann einem das Leben auch schwer machen, aber meist ist das ja
harmlos, halt nur unangenehm.
Warum solltest Du BSD haben?

04.02.2019 21:00 • #10


Zitat von Twild:
Habe das Problem, dass mein Stuhl in den letzten Wochen sehr hell ist. Die Farbe geht in richtung Ocker. Laut Dr. Google (ja ich weiß... Todsünde) habe ich natürlich die tödlichsten Krankheiten. Vor 2 Tagen hatte ich dann einmalig Durchfall bzw sehr weichen Stuhl. Begleitend dazu gelegentlich magen/Bauchschmerzen aber sehr schwach ( auf ner skala von 1-10 vielleichte ne 2 oder 3). Mache mir natürlich wieder Sorgen wegen Krebs auch wenns mit meinen fast 23 Jahren doch sehr unwahrscheinlich ist aber die Gedanken lassen sich nicht so einfach abschalten.
Werde jetzt Heilerde einnehmen und schaun ob sich was tut.
Bei uns Hypochondern selektiert das Gehirn einfach viele harmlose Symptome und bastelt daraus eine schwere Krankheit.



Kenne ich. Ich habe auch gedacht dass ich Darmkrebs habe. Stellte sich aber heraus, dass mein Darm völlig in Ordnung sei. Habe seit dieser Panik zeit so viele symptome. Schwindel, benommenheit, blähungen, gluckern im bauch , ziehen im bauch und rücken, klossgefühl ab und an, aufstossen und sehr oft weichen Stuhlgang... habe auch schiss krebs zu haben.. bin auch 23

04.02.2019 21:03 • #11


Schlaflose
Zitat von Guatemala7:
Ich habe auch sämtliche Symptome. Schwindel, Blähungen, gluckern im Bauchbereich, Völlegefühl und ab und an Aufstossen

Von Schwindel war aber nicht die Rede. Das habe ich nicht.
Zitat von Twild:
Habe das Problem, dass mein Stuhl in den letzten Wochen sehr hell ist. Die Farbe geht in richtung Ocker.

Mein Stuhl hat meistens so eine helle Farbe und ist immer weich bis breiig. Je härter der Stuhl, umso dunkler die Farbe. Die Lebensmittel, die man zu sich nimmt spiegeln sich in der Farbe wider. Wenn ich Kürbis gegessen habe, ist der Stuhl gelblich.

04.02.2019 21:08 • #12


Zitat von Schlaflose:
Die Lebensmittel, die man zu sich nimmt spkegeln sich in der Farbe wider.

Bei einmaliger Sache würde ich mir ja nichts denken. Aber das geht mittlweile über Wochen und ich ernähre mich ausgewogen.

04.02.2019 21:11 • #13


@abendschein: Wahrscheinlich BSD, weils am schlimmsten wäre . Ne keine Ahnung, ich hab mich irgendwie drauf eingeschossen. Alles andere ist ja ausgeschlossen. Die naheliegendste Erklärung (Intoleranzen oder einfach Psyche) kann ich irgendwie nicht akzeptieren.
Wahrscheinlich wäre bei den anderen Untersuchungen schon was aufgefallen in Richtung BSD, ist ja aber nichts. Und ich bin zwar nicht mehr der jüngste, aber trotzdem erst Anfang 40, da ists ja auch noch eher unwahrscheinlich.
Trotzdem beunruhigts mich, wenn ich was esse und es gleich zu rumoren anfängt.

04.02.2019 21:18 • #14


Angor
Hallo
Vielleicht leidest Du unter einem Reizdarm? Viele Symptome treffen jedenfalls zu.
https://www.psychic.de/reizdarm.php

LG Angor

04.02.2019 21:22 • x 1 #15


Abendschein
Zitat von mucler:
@abendschein: Wahrscheinlich BSD, weils am schlimmsten wäre . Ne keine Ahnung, ich hab mich irgendwie drauf eingeschossen. Alles andere ist ja ausgeschlossen. Die naheliegendste Erklärung (Intoleranzen oder einfach Psyche) kann ich irgendwie nicht akzeptieren.
Wahrscheinlich wäre bei den anderen Untersuchungen schon was aufgefallen in Richtung BSD, ist ja aber nichts. Und ich bin zwar nicht mehr der jüngste, aber trotzdem erst Anfang 40, da ists ja auch noch eher unwahrscheinlich.
Trotzdem beunruhigts mich, wenn ich was esse und es gleich zu rumoren anfängt.

BSD? Daran würde ich echt keinen Gedanken verschwenden. Laß das doch sein.
Natürlich wäre da schon was aufgefallen und dann würde es Dir wahrscheinlich auch nicht mehr so gut
gehen, wie jetzt. Manch einer wäre froh, nur Blähungen zu haben. Glaub mir.,

04.02.2019 21:23 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel