Pfeil rechts

Hallo meine Mitleidenden,

mir ist aufgefallen, wenn ich von einem Apfel beisse und das Stück nocht nicht mal so richtig runtergeschluckt hat, dann fängt mein Darm schon zu blähen an.

WIE KANNS SOWAS GEBEN?

Manchmal bin ich wirklich verblüfft, denn man sollte meinen der Darm bläht erst wenn er die Nahrung verdauen muss.

Aber meiner weiß warscheinlich schon was auf ihn zukommt und er rebelliert sofort.
Es gibt auch andere Sachen wo es passiert, aber bei Äpfel ist es mir halt ganz krass aufgefallen.

Wer kennt das noch?

Mich würde es interessieren, wem das auch aufgefallen ist?

Viele Grüße
Gisela

24.06.2003 15:18 • 01.07.2003 #1


Hallo Gisela wir haben uns schon mal kurz geschrieben du wirst es nicht glauben,ich habe heute morgen einen Apfel gegessen und habe wieder Magenprobleme Blähungen und so ein blödes gefühl im Bauch.Gruß Michaela

24.06.2003 16:58 • #2



Apfel/Blähungen

x 3


Liebe Gisela,

Äpfel meide ich ganz und gar, es ist wie du schreibst, kaum reingebissen, schon geht es los. Apfelsaft ist ähnlich.
Aber schon erstaunlich, daß es vielen so geht.

Ich muß dazu sagen das ich mal eine ganze Weile Apfelessig verdünnt mit Wasser als "Kur" getrunken habe, das ist mir sehr bekommen. Damals wußte ich aber noch nichts von meiner Fructoseintoleranz.

Liebe Grüße
Andrea

24.06.2003 20:28 • #3


Ich vertrage Äpfel auch nicht sehr gut, bekomme davon Blähungen.Vermeide sie daher, soweit es geht. Apfelsaft vertrage ich besser.
Viele Grüße!

25.06.2003 13:22 • #4


Hi Gisela,

ich schon wieder.
so eine extreme Reaktion mit Blähungen beim Reinbeissen bei Äpfel kann ich eigentlich nicht berichten. Aber sonst stimmts schon. Diese Obstart hat`s in sich.

Habe festgestellt, dass ich ungespritzte besser vertrage. Meine Mutter hat auch in irgendeiner Sendung gehört, dass rote Sorten besser für Allergiker verträglich sind, als grüne Sorten. Habe ich selbst aber noch nicht so getestet. Da ich diese "Wunder"-Äpfel meist meide.
Gekochterweise als Kompott gehts allerdings. Nur bei zuviel kriege ich Sodbrennen.

Lieb Gruss
Sabine

26.06.2003 09:25 • #5


Hi an alle,
danke für die Antworten. Ich habe festgestellt, je mehr die Medis meiner HP wirken um so besser vertrag ich alles. Ich hab zwar noch Blähungen und manchmal Durchfall, doch die ewigen Schmerzen sind schon besser geworden. Der Darmaufbau scheint zu wirken.
Ich bekomme Paidaflor und Mutaflor. Wobei bei Mutaflor die Dosis kontinuierlich erhöht wurde. Bin schon gespannt wie es weitergeht. Aber es ist schon interessant, dass die meisten keine Äpfel vertragen. Es gibt mehr Gemeinsamkeiten als man denkt.
Gisela

27.06.2003 00:09 • #6


Seit circa 2 Jahren habe ich einen Blähbauch ,mal mehr mal weniger.Bei allem was ich esse weitet sich der Bauch aus.Selbst wenn ich auf essen verzichte hat der Bauch einen umfang als sei ich im sechsten Monat schwanger. Gibt es noch mehr Betroffene?

30.06.2003 12:28 • #7


Hallo Hanne,
ja das kennen die meisten hier im Forum. Ich bin seit vielen Jahren betroffen und hab schon alles mögliche angestellt um es los zu werden.
Meistens helfen nur Entbläher.
Viele Grüße Gisela

01.07.2003 14:08 • #8