Pfeil rechts
5

Hallo,

folgendes Problem. Seit Anfang der Woche bekomme ich schwer Luft, besonders beim Treppen steigen, was ich in der Form noch nie hatte. Dazu war mein Puls ziemlich hoch in diesen Situationen. Auch mein Rücken, besonders zwischen den Schultern, ist auf Grund meiner Arbeit, sehr verspannt. Die Symptomatik mit der Luft besserte sich am Donnerstag und ist seitdem nicht mehr so extrem, besonders beim Treppensteigen ist es besser. Vorhin hatte ich dann plötzlich einen heftigen Druck im Oberbauch (habe ich immer leicht seit Jahren) und ein bisschen Probleme mit meinem Kreislauf (kommt auch ab und an vor). Seitdem ist mein Nacken und mein Rücken wieder extrem verspannt und ich habe wahnsinnige Angst dass das alles Vorboten für einen Herzinfarkt sind :/ Ich muss dazu sagen das ich allgemein sehr ängstlich bin, besonders in Bezug auf Krankheiten (Hypochondrie vom feinsten)

Ging es irgendjemanden auch schonmal so? Ich hab die letzten Stunden viel im Internet gelesen, hat es natürlich absolut nicht besser gemacht ):

15.01.2022 22:01 • 27.01.2022 x 1 #1


19 Antworten ↓


psychomum
@tofukrieger Hallo,

ich hatte auch mal eine Phase in der ich Angst vor einem Herzinfarkt usw. hatte... die ist ein Glück wieder weg, ich weiß aber wie schlimm die Angst ist.

Ich würde dir empfehlen, wenn die Beschwerden zu unangenehm sind einfach eimmal beim Arzt alles abklären zu lassen und dann bist du auf der sicheren Seite und bist bestimmt auch ruhiger.

Gute Besserung und viele Grüße

16.01.2022 12:46 • #2



Bekomme schwer Luft - Herzinfarkt Anzeichen?

x 3


Naja, ich war am Donnerstag bei meiner Hausärztin. Sie hat Lunge und Herz abgehört, beides unauffällig. EKG war auch ohne Befund. Erst vor 5 Monaten war ich beim Herzultraschall und beim Belastungs EKG (hab nur 75 Watt geschafft, danach wurde abgebrochen da mein Blutdruck bei 180 zu 90 war, Herzfrequenz war um die 130) Beide Untersuchungen waren sonst unauffällig. Meine Hausärztin meinte in so kurzer Zeit könnte sich am Herzen eigentlich nichts zusetzen, daher müssten wir diese Untersuchungen wohl jetzt nicht nochmal durchführen :/ Trotzdem habe ich Angst jederzeit nen Infarkt zu bekommen, gerade wegen dieser komischen schweren Atmung ):

16.01.2022 12:53 • x 1 #3


psychomum
@tofukrieger achso das wusste ich ja nicht.... hmm ich denke da hilft dann nur Ablenkung und auch wenn die ganzen Untersuchungen nerven, dann hast du wieder mehr Gewissheit.

Ich kenn wie gesagt auch solche Ängste, mir hat immer nur Ablenkung geholfen damals...

viele Grüße

16.01.2022 12:58 • #4


Ich bin echt irgendwie verzweifelt. Ich war gestern nochmal bei meiner Hausärztin weil mein Kreislauf ständig kurz abgesackt ist. Sie hat erneut ein EKG gemacht und ein Troponin Schnelltest, beides war wieder unauffällig. Das witzige dabei, meine Atemnot beim Treppensteigen hatte ich jetzt ganze 6 Tage nicht mehr und vorhin fing es wieder an. Ich bin die Treppe hoch, mein Puls war 120 aufwärts, ich habe super schwer Luft bekommen und mein Kreislauf hat sich verabschiedet für wenige Minuten. Obwohl ich gestern beim Arzt war und ich mich endlich einigermaßen beruhigen konnte. Jetzt sitz ich schon wieder hier und habe furchtbare Angst das ich nen Infarkt bekomme oder irgendwas nicht stimmt ): Hilfe ;_;

20.01.2022 08:11 • #5


@tofukrieger genau das gleiche hatte ich auch, bin wahnsinnig geworden vor lauter Angst, hab ständig beim Arzt angerufen von hin gegangen alles war immer ok. Habe immer gesagt bilde mir doch nicht ein das ich schwer Luft kriege und solche starken Verspannungen in schulter und nacken, man sagte mir immer das kommt von der Angst, dann verkrampft man und es kann bis zur brust ziehen und man bekommt weniger Luft vorallem beim Treppensteigen. Es wurde einfach nicht besser dann bin ich zum Orthopäden, der hat mich untersucht und meinte auch sind nur verspannungen aber zur Sicherheit machen wir ein mrt, und siehe da, ich habe2 bandscheibenvorfälle im nacken. Naja keine schöne Sache aber seitdem wir das wissen und durch stabilisieren der nackenmuskulatur und training jeden Tag, ist es schon viel besser geworden also Luft not gar nicht mehr, zwar immer noch etwas verkrampft und verspannt aber schon viel besser. Und ich muss sagen der Sport hilft, auch gegen Angststörungen man baut so viel Adrenalin ab das man gar nicht mehr über Sachen nach denkt

20.01.2022 08:20 • x 1 #6


@1986Chrissy1986 Danke für deine Antwort. Es ist schon komisch. Als ich diese Beschwerden letzte Woche hatte, ging es mir teilweise im Laufe des Tages besser. Meist tritt das mit der Luftnot frühs nach dem aufstehen auf, da tut mir mein Rücken auch oft am meisten weh :/ Das eine mal kam ich abends von der Arbeit, lag ne Stunde auf der Couch und wollte dann noch oben gehen. Schon beim aufstehen merkte ich das ich plötzlich wieder schlechter Luft bekam und beim Treppe steigen war es dann ganz schlimm ): Ich hoffe wirklich das es vom Rücken kommt und eigentlich nicht so besorgniserregend ist, wie ich denke :/ Ich hatte meine Ärztin darauf auch letzte Woche schon angesprochen, sie war der Meinung das solche Probleme NUR vom Herzen kommen können! Es ist echt furchtbar irgendwie das man sein Leben einfach nicht genießen kann, weil man ständig in Angst lebt ):

20.01.2022 08:37 • #7


@tofukrieger ja das hatte mein Arzt auch gesagt es kann vom Herzen kommen aber es gibt soviele Sachen die solch Symptome auslösen wo man denkt das Herz aber dabei doch was ganz anderes, ich würde dir raten mal zum Orthopäden oder lass dich mal einrennen, weil wen man Blockaden hat können die Symptome auch auftreten vorallem wen du sagst nachdem aufstehen allgemein ist es so, ich gehe stark von aus das es Blockaden sind.

20.01.2022 08:44 • x 1 #8


@tofukrieger die Angst hat ständig mein Leben beeinflusst aber mittlerweile geht es, sie ist zwar immer noch da aber es geht. Aber die Angst wird immer ein Begleiter sein und es gibt immer Situationen wo sie verstärkt auftreten tut, bei mir ist es so. Momenatn ganz schlimm aber versuche das die Angst nicht gewinnt weil das wäre so schlimm

20.01.2022 08:46 • #9


@tofukrieger mein Rat, lass dich echt vom Orthopäden untersuchen, weil ich hab gemerkt manchmal muss man sich Meinungen von anderen Ärzten holen

20.01.2022 08:49 • #10


Anett38
Hallo ️

Ich hab seit Wochen jeden Tag von früh bis abends Luftnot. Ich hab das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Ich spüre die Enge in meinem Brustkorb. Es macht mir so extrem Angst.
Ich war beim Lungenarzt und da war der Lungenfunktionstest super.
Ich versteh das alles nicht mehr. Egal was ich tue, ich bin ständig aus der Puste.

26.01.2022 09:53 • #11


@Anett38 hi, warst du mal beim Orthopäden

26.01.2022 09:59 • #12


Anett38
Nein noch nicht. Wir kann der helfen?

26.01.2022 10:11 • #13


@Anett38 ich hab auch immer schlecht Luft bekommen, war bei so vielen Ärzten alles in Ordnung bin dann zum Orthopäden und man hat fest gestellt das ich so viele Blockaden im nacken und schulter Bereich hatte und er mir dann erklärt hat das wen man dort blockade und verspannungen hat das es bis zum Brustkorb ziehen kann und man dann weniger Luft bekommt, ich wurde mehrmals ein gerengt und habe Mass. bekommen und nach ein paar Tagen wurde es besser

26.01.2022 10:25 • #14


flow87
Zitat von Anett38:
Hallo ️ Ich hab seit Wochen jeden Tag von früh bis abends Luftnot. Ich hab das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Ich spüre die Enge in meinem Brustkorb. Es macht mir so extrem Angst. Ich war beim Lungenarzt und da war der Lungenfunktionstest super. Ich versteh das alles nicht mehr. Egal was ich ...

Willkommen im Club. Habe das seit bald 4 Jahren.

26.01.2022 10:58 • #15


Anett38
Zitat von 1986Chrissy1986:
@Anett38 ich hab auch immer schlecht Luft bekommen, war bei so vielen Ärzten alles in Ordnung bin dann zum Orthopäden und man hat fest gestellt das ...


Ah ok. Da werde ich mir auch mal einen Termin besorgen.
Danke für den Tip ️

26.01.2022 12:22 • #16


Anett38
Zitat von flow87:
Willkommen im Club. Habe das seit bald 4 Jahren.

Oh Gott. Solange? Was tust du dagegen? Wie kommst du damit klar?

26.01.2022 12:23 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

flow87
Zitat von Anett38:
Oh Gott. Solange? Was tust du dagegen? Wie kommst du damit klar?

Man kann dagegen nichts machen. Bei mir ist es chronisch. Atemübungen aber mehr kann man nicht machen. Es ist sehr nervend aber leider haben das mehr Menschen als man denkt. Wir haben hier auch einen speziellen Thread um das Thema.

26.01.2022 12:43 • #18


Anett38
Zitat von flow87:
Man kann dagegen nichts machen. Bei mir ist es chronisch. Atemübungen aber mehr kann man nicht machen. Es ist sehr nervend aber leider haben das ...


Ich komm ehrlich gesagt damit gar nicht klar? Den Thread dazu hab ich leider noch nicht gefunden

27.01.2022 19:29 • #19


flow87
Zitat von Anett38:
Ich komm ehrlich gesagt damit gar nicht klar? Den Thread dazu hab ich leider noch nicht gefunden

agoraphobie-panikattacken-f4/habe-staendig-den-drang-einzuatmen-oder-zu-gaehnen-t61762-3030.html#p2434323

27.01.2022 21:31 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel