Pfeil rechts

Hallo an euch alle...

....seit etwa anderthalb Jahren leide ich an nächtlichen Atemaussetzern die wahnsinnig erschreckend und beängstigend sind.....so sehr,dass ich am liebsten aufs Schlafen verzichten würde,was jedoch natürlich leider nicht möglich ist.
Aufgrunddessen brauche ich zum Einschlafen stets nen Fernseher,wobei ich hoffe etwas entspannter einzuschlafen und mir nicht beim Einschlafen bereits mich halbwegs verrückt bereits zu machen damit ,dass evtl ich wieder aufhören könnte zu atmen.

Ausserdem bleibe ich meist so lange wach bis ich wirklich einfach nicht mehr wach bleiben kann weil ich vor lauter Angst trotz Müdigkeit einfach keine innere Ruhe finde einfach meine Augen zu schließen und zu schlafen.

Vor nem guten halben Jahr oder so bin ich mit meinen Atemaussetzern zum Arzt gegangen,weil diese nicht besser sondern immer bedrohlicher und schlimmer wurden.
Habe so ein Gerät mit bekommen womit ich mich verkabeln musste bezüglich einer Analyse ,ob ich eine Schlafapnoe habe.
Jedoch hieß es anshließend alles in Ordnung wäre. Ich hätte wohl zwar tatsächlich Aussetzer, dass hat er festgestellt, aber trotzdem sagte er wäre alles okay.

Naja in der Nacht hat ich nur ein oder zwei Aussetzer welche auch nicht so stark waren wie ich sie manches Mal habe,evtl hätte er anders reagiert, wenn er meine richtig schlimmen Aussetzer gesehen hätte frage ich mich stets.

Es ist nicht so,dass ich einfach aufhöre zu atmen und dann schreckhaft wach werde und sofort nach Luft direkt schnappe, sowas hatt ich manchmal im Teeniealter.
Nein, es ist mehr so dass ich im Schlaf irgendwie oft was komisches vorher erst noch träume wie ich sterbe oder jemand zu mir sagt,du musst atmen oder in der Art ....ich werd dann wach im Kopf,öffne meine Augen langsam,stelle dann fest dass ich mich total untersauerstofft fühle und nicht mehr atme und dann atme ich einfach wieder ein....es fühlt sich an, als hätte der atemreflex im schlaf ausgesetzt und ich fühl mich als wäre ich bis zum maximum unter wasser geblieben und hätte die luft angehalten so untersauerstofft fühle ich mich.....und dann atme ich erst wieder....das passiert mir in der regel lediglich wenn ich eingeschlafen bin grad paar minuten....
Das einschlafen selbst geht bei mir innerhalb weniger Minuten und meine Atmung is dabei so ruhig und flach,ebenso mein Herzschlag und dann schlaf ich ein und plötzlich werd ich wach weil ich wieder aufgehört habe.
Seither is mir aufgefallen,dass ich dies hauptsächlich bekomme wenn ich flach liege und insbesondere nochmal in Rückenlage.Daher schlaf ich nun immer auf der Seite und in halbaufrechter Schräglage...dann passiert mir das nur recht selten....

So also jetzt hab ich hier wahnsinnig lang euch etwas erzählt...und das alles so konfus und durcheinander...hoffe irgendwer liest das hier überhaupt und meldet sich evtl darauf...

Hat irgendwer vielleicht auch sowas oder weiss sogar was das ist?

Bitte schreibt mir....

18.09.2013 18:29 • 14.07.2015 #1


7 Antworten ↓


Hallo Lia 86

Ich hoffe es geht vorüber. Ich hatte ähnliches als ich eine starke Unterfunktion der Schilddrüse hatte. Für zwei, drei Wochen.
Ich habe mit drei Kissen geschlafen und mich immer vor dem Schlafen von der Welt verabschiedet. Was kann man machen?
Man kann nicht ewig wach bleiben. Ich hatte auch einmal so ein Traum, wusste das ich träumte aber konnte nicht wach
werden und wieder atmen. Erst im letzten Moment. Warst du mal im Schlaflabor? Ich würde den Arzt wechseln. Einer der
dich ernst nimmt. Wenn du dich nicht gesund fühlst, dann bist du nicht gesund.

18.09.2013 18:41 • #2



Atemaussetzer nachts beim schlafen - Hilfe & Erfahrungen?

x 3


Hey Maarten,

ja genau das mache ich auch...mehrere Kissen und damit hochlagern, dann kommt das in der Regel nicht.
Und mit dem Traum wie du das beschreibst,dass ist genau dass was ich meine, das habe ich auch.
Ich war im Schlaflabor und er nahm mich soweit ernst denk ich gab mir das Gerät für daheim mit und erst wenn darauf etwas verdächtiges festgestellt wird käme man dann für eine Nacht ins Schlaflabor.
Ob ich was mit der Schilddrüse habe weiss ich nicht, gehört sowas etwa auch zu der Symptomatik bei einer Unterfunktion?

18.09.2013 18:53 • #3


Punkt ist das Symptome bei Unter- oder Überfunktion sehr divers sind, und manchmal auch bloß psychisch erscheinen.
Und manchmal sind die Blutwerte gerade dann wieder noch im Normalbereich wenn der Arzt Blut abnimmt.
Ein Cousin von mir hatte schon 8 Jahre unterschiedliche Fibromyalgie-ähnliche Symptome und hat die Diagnose
Erschöpfungssyndrom bekommen, hat Beruf und fast auch Frau und Kinder verloren, als eine kluge Ärztin dann Hashimoto feststellte.
Jetzt geht es ihm körperlich und psychisch viel besser.
Beim Unterfunktion geht alles in dein Körper träger. Und bei mir hatte es auch Effekt auf den Atmen, als ob mein Atemapparat ab und zu
einschlief. Das automatisch Atmen ging nicht mehr von alleine. Sehr gruselig. Ich hatte richtig Angst einzuschlafen.
Mir war auch kalt, und sehr müde, so richtig bleiern müde, und denken ging auch schwer. Was macht dein Apparat? Schlägt es Alarm
beim Sauerstoffmangel?

19.09.2013 18:00 • #4


Hallo Lia86,
ich habe auch Hashimoto und seit einem halben Jahr die gleichen Symphtome... echt gruselig ! Ich schlafe ein (total schnell) und innerhalb der nächsten halben Stunde werde ich wach, weil ich nicht atme. Zuerst dachte ich , ich hätte zuviel Stress oder Panikattacken... Aber nach 4 Monaten bin ich zum Lungenarzt und habe mir auch das Gerät für die Nacht mitgeben lassen. Leider war das Ergebnis, dass meine Sauerstoffsättigung innerhalb dieser Aussetzer auf 80 % Versorgung abfällt. Das ist für den Schlaf aber auch für die anderen Organe nicht so toll und muss jetzt weiter untersucht werden. Eine Somnoskopie (ihhhh) muss ich Ende des Monats aushalten. Aber wenn es helfen sollte... Wie geht es Dir denn im Moment ? Hast Du die Beschwerden immer noch ? Viele Grüße Marry

15.02.2014 23:47 • #5


marcel_man
Atemaussetzer während des Schlafens kann man doch gar nicht selber feststellen, weil man ja schläft.
I. d. R. merkt das aber der Partner.
Wenn Dein Arzt sagt, dass alles soweit okay ist, ist es doch gut.
Du kannst ja mal ins Schlaflabor gehen, wenn Du nicht sicher bist.

16.02.2014 14:00 • #6


Hallo , wenn du wirklich bedrohliche aussätzer gehabt hättest , hätte der arzt das auch so festgestellt , meine mum hatte apnoe und hatte aussetzer von bis zu minute . du schläfst sicherlich auf den rücken mit den ganzen kissen. Wenn man schläft sammelt sich speichel im rachen dann hat man kurz aussetzer und man wird wach .es sit nicht gefährlich .

16.02.2014 16:17 • #7


Hallo Lia86
Ich habe seit 2 Monaten das ganz gleiche Problem. Dein Beitrag ist ja schon etwas älter. Wie erging es dir?

14.07.2015 08:22 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel