Pfeil rechts

R
Hi.

Seit zwei Tagen gehts mir mal wieder recht bescheiden. Ich hab wieder Schmerzen in der linken Brust bzw an einer ganz bestimmten Stelle auf den Rippen etwa da wo auch das Herz ist. Das ganze ist kein stechender Schmerz sondern eher ziehend und brennend.
Belastungsmäßig geht alles, bin auch normal am Arbeiten, nur ich hab deshalb große Angst mich anzustrengen oder länger raus zu gehen in die Sonne bzw weiter weg. Das macht mich echt fertig. Wenn ich in der Sonne bin, bekomm ich gleich so ein druckgefühl im kopf und meine Haut kribbelt oder brennt wie bei nem Sonnenbrand.
Dazu kommt ab und an noch Schwindelgefühl und so ein fiebriges Gefühl bzw ein heißer Kopf. Hab aber nie Fieber, meine Temparatur ist normal. Mein Blutdruck ist auch immer super.

Ich weiß echt nicht mehr was ich da machen soll. Vor ein paar Wochen war ich deshalb schon beim Arzt, Rippenblockaden, wurde eingerenkt und voila, alles sofort weg gewesen. Ne Woche später gings dann langsam wieder los. Ich weiß echt nicht, was das noch sein kann.
Hatte dann zwischenzeitlich nen echt fiesen Schnupfen und war auch beim HNO deshalb, wegen Nebenhöhlen etc, die aber frei waren. Er hat auch nen schwindeltest bei mir gemacht und meinte, das läge an meinem verspannten Nacken. Gut, das will ich ihm mal glauben, weil ich auch sehr oft Spannungskopfschmerzen hab.
Also ich hab alles aber nix richtig, Schmerzen mal hier mal da, mal mehr mal weniger, aber nie so stark dass ich wirklich eingrenzen könnte, was es denn nun ist.
Gestern zb war ich von morgens an am zittern weil ich solche Angst hatte. Die Angst hat das zittern dann noch verstärkt. War nur an den Händen und auch so gut wie nicht sichtbar, aber im Kopf kam mir das so vor, als würde jeder sofort erkennen, dass ich total den zittrigen hab..

03.06.2011 12:15 • 08.06.2011 #1


4 Antworten ↓


L
hallo,
das was du bescheibst kenne ich nur zu gut, das hält mich momentan auch immer wach und lässt mich nicht schlafen... ich habe eine krumme wirbelsäue und das heißt es bei mir auch immer... verspannt etc... langsam mag ich das nicht mehr glauen... die angst ist etwas schreckliches ich weiß wie du ich fühlst... vielleicht solltet du dich ablenken, hab ich schon als tipp hier bekommen, hilft nicht immer aber ab und zu und vielleicht musik oder einen schönen film einlegen.
lg
LorenzaBAWÜ

05.06.2011 03:17 • #2


A


Angst, was am Herz zu haben

x 3


R
Ja, danke Mit dem Ablenken funktioniert bei mir, aber auch nicht immer, und wenn es schlimm ist, steigere ich mich rein und dann wird der ganze Mist nur noch schlimmer
Da hab ich dann gleich das Gefühl ich würde jeden Moment umkippen Und dann mach ich mir noch Gedanken was denn dann wäre, wenn ich nun wirklich sterbe., Das ist so mitunter das schlimmste.

Jetzt vorhin hatte ich mal wieder so nen tolles Gefühl, dass sich meine Luftröhre zuschnürt. Jo, das bekomme ich ab und an, kann damit aber ganz gut umgehen, weils immer das gleiche ist, und auch nach ein paar Stunden aufhört. Was nun neu ist, ist so ein blödes Druckgefühl im Kopf, was ich nicht so wirklich einordnen kann,. Das macht mir im Moment auch richtig Angst.
Dazu kommt eben dieser Schwindel, den ich ab und zu habe. Kein wirklicher Schwindel sondern eher so ein diffuses Gefühl, als hätte ich ein B. getrunken oder so. Dann kann ich auch Dinge teilweise nicht mehr richtig mit den Augen fixieren, also ich muss mich dann anstrengen etwas scharf im Auge zu behalten.

Gut, ich muss zugeben, ich trinke relaiv viel, besonders B. um mich Abends etwas zu beruhigen und damit ich besser schlafen kann. Das ganze hat auch etwas überhand genommen., Eventuell kommt der Mist ja auch dadurch.

Dazu kommt natürlich, dass ich nicht einmal weiß ob etwas nicht stimmt. EEG bzw EKG und Ultraschall und der ganze Mist liegen etwa 7 Jahre zurück als ich den ganzen Mist das letzte Mal hatte. Danach war ich ja in Therapie.

05.06.2011 13:00 • #3


L
hallo,
naja das mit dem B. ist nicht so gut solltest du vielleicht versuchen zu unterlassen und vielleicht solltest du dich wieder richtig durchchecken lassen das du wieder mehr sicherheit hast und dann wird es auch besser!!

05.06.2011 22:23 • #4


R
Ja, mit dem B. da bin ich grad bei das etwas zu reduzieren.. Das geht natürlich nicht von heut auf morgen und ich möchte das alles auch langsam angehen., Also in der Regel sind es etwa 3 B. am Abend, selten auch 4. Ja, ich bin mir bewusst dass das schon grenzwertig ist bzw eben Alk.. Ich werds auf 3 runterschrauben und dann auf 2 bzw 1 und dann auf dem Level halten bzw ganz aufhören.

Gestern etwa hab ich nur 2 B. getrunken und ich lag bis um 3 Uhr Nachts wach. Das ist alles so schei. im Moment. Ich dachte ja, mein morgendlicher Schwindel bzw überhaupt der Schwindel kommt vom Alk., weshalb ich mal einen Tag überhaupt nichts getrunken hab um zu sehen obs dann weg ist. Fehlanzeige. Ob mit, ob ohne, alles das gleiche.

Kent ihr das Gefühl, wenn ihr euch zurückerinnert und meint, dass eure Wahrnehmung bzw euer Allgemeinbefinden noch vor einigen Wochen/Monaten komplett anders bzw viel besser als jetzt war?
Im Moment fühle ich mich echt wie in einem schlechten Film. Ist es nicht mein Herz, so ist es mein Kopf, ist es der nicht, ist es wieder was ganz anderes... Im Moment überwiegt ja das Schwindelgefühl, gepaart mit ich nenn es mal Aussetzer wenn man das Gefühl hat zusammenzusacken, es aber nicht passiert weil man noch immer fest steht und voll da ist... Ich könnt in dem Zustand über ein Drahtseil spazieren aber ich hab das Gefühl ich würde vor Schwindel umfallen bzw gleich vor Schwäche zusammenbrechen. Trotzdem fühl ich mich relativ fit und ich laufe auch geradeaus und falle nicht hin Ich sehe auch nicht verschwommen oder so und es dreht sich auch nichts vor meinen Augen. Es ist eben nur das dumme Gefühl, dass sich meine Wahrnehmung im Bezug auf meine Wahrnehmung vor ein paar Wochen grundlegend verändert hat, und zwar zum schlechteren hin...

07.06.2011 23:21 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier