Pfeil rechts
16

Insel der Hoffnung
Hallo
Ich habe ein paar Allergien Buche , Erle,Esche,Basel,Beifuss,spitzwegerich,schimmelpilz,milben,Katzen,Nüsse,Roggen und Erdbeeren.
Glaube ich habe alles. Ich habe alles in Stufe 1. Aber ich habe große Angst zu ersticken wenn ich kreuzallergien bekommen könnte. Ein nachbarskind ist der Hals zu geschwollen durch milben aber er hat Stufe 3. Ich habe 5kg abgenommen weil ich Angst habe...ich könnte allergisch sein und weiss es nicht. Ich war beim Arzt und hoffte auf Verständnis aber sie sagte nur ich solle anaphylaktische Schock googlen und es mir im Internet anschauen. Aber ich werde dies auf keinen Fall tun dann Sitz ich ja nur noch Rettungsstelle. Dann bin ich panisch weil ich verspannungen im Nacken und drückt auf den Hals. Ich habe soviel Angst. Ich habe schon Angst bekannte Dinge zu essen obwohl ich weiss das ich sie Verträge. Ich fahre in 2 Wochen zur Kur und bin jetzt schon panisch...was ist wenn ich Panik bekomme oder ersticke oder so verspannt bin das ich wieder Herzschmerzen habe was vom rücken kam. Wie komme ich aus dem Kreislauf raus?

06.05.2017 21:24 • 08.05.2017 x 1 #1


24 Antworten ↓


kopfloseshuhn
HAllo.
Das schlimmste ist dieses "was wäre wenn" denken.
Denn "was wäre wenn nicht?" dann hättest du dir die ganze Zeit umsonst so ANgst gemacht.

ich verstehe dich zum Teil.
Schon immer habe ich Angst vor "neuen" Nahrungsmitteln" also welche, die ich noch nie gegessen habe. Mein Mann ist da total experimentierfreudig. da krig ich manchmal schon "Spiegleneuronen Angst".
Seit ich dann eine Histaminintoleranz bekam und alle Nahrungsmittel auf der "vertrag ich das" liste standen, war es noch mal ätzender. Vor jedem Essen Angst gehabt. Aber man muss ja was essen...So ist es nunmal. Wenn wir nicht essen sterben wir sicherlich schneller. Das steht mal fest.

Das schlimmste ist, dass man durch die Angst schon Symptome produziert. Aus dem kreislauf auszusteigen ist sehr schwer.
Aber all die DInge, die du Jahrelange ohne Probleme gegessen hast, wäre ein Anfang.
Auch Kreuzallergieen sind nicht gleich so schwer, dass du daran stirbst!

Mach dir mal klar, dass du "nur Angst" hast. und iss.
versuch dich danach abzulenken so gut es geht.

Was ist denn, wenn du Panik bekommst? Das geht ja auch wieder vorbei. daran stirbt man auch nicht. Es fühlt sich nur schlimm an an. Ist aber nicht bedrohlich. genauso wie die Symptome die bei Angst eben dazugehörren wie die Verspannungen.

Ich würde dir eine Therapie ans Herz legen.
Da allein wieder raus zu kommen, wo du schon ziemlich tief im Teufelskreis steckst, ist ziemlich schwierig.

Das ein Arzt dir rät zu googlen ist ja mal mega ungewöhnlich und totaler Mist!
Wie wäre es mit einem Wechsel zu einem verständnisvolleren?

Liebe Grüße

07.05.2017 09:29 • #2



Angst vor Verspannungen und körperlichen Reaktionen

x 3


Insel der Hoffnung
Zitat von kopfloseshuhn:
HAllo.
Das schlimmste ist dieses "was wäre wenn" denken.
Denn "was wäre wenn nicht?" dann hättest du dir die ganze Zeit umsonst so ANgst gemacht.

ich verstehe dich zum Teil.
Schon immer habe ich Angst vor "neuen" Nahrungsmitteln" also welche, die ich noch nie gegessen habe. Mein Mann ist da total experimentierfreudig. da krig ich manchmal schon "Spiegleneuronen Angst".
Seit ich dann eine Histaminintoleranz bekam und alle Nahrungsmittel auf der "vertrag ich das" liste standen, war es noch mal ätzender. Vor jedem Essen Angst gehabt. Aber man muss ja was essen...So ist es nunmal. Wenn wir nicht essen sterben wir sicherlich schneller. Das steht mal fest.

Das schlimmste ist, dass man durch die Angst schon Symptome produziert. Aus dem kreislauf auszusteigen ist sehr schwer.
Aber all die DInge, die du Jahrelange ohne Probleme gegessen hast, wäre ein Anfang.
Auch Kreuzallergieen sind nicht gleich so schwer, dass du daran stirbst!

Mach dir mal klar, dass du "nur Angst" hast. und iss.
versuch dich danach abzulenken so gut es geht.

Was ist denn, wenn du Panik bekommst? Das geht ja auch wieder vorbei. daran stirbt man auch nicht. Es fühlt sich nur schlimm an an. Ist aber nicht bedrohlich. genauso wie die Symptome die bei Angst eben dazugehörren wie die Verspannungen.

Ich würde dir eine Therapie ans Herz legen.
Da allein wieder raus zu kommen, wo du schon ziemlich tief im Teufelskreis steckst, ist ziemlich schwierig.

Das ein Arzt dir rät zu googlen ist ja mal mega ungewöhnlich und totaler Mist!
Wie wäre es mit einem Wechsel zu einem verständnisvolleren?

Liebe Grüße

Ich seit kurzem in Therapie und es wird immer schlimmer mit mir. Es schnürt sich sofort alles zu... teils übergibt sich mein Körper sofort nach dem Essen ohne meinEinfluss. Das macht mir noch mehr Angst.bei uns ist es schwer einen neuen Hautarzt zu finden.

07.05.2017 10:12 • #3


Hallo
Erstmal Rate ich dir vermeide das Essen bitte nicht das habe ich ganz lange gemacht durch die selbe Angst , ich habe nicht mal mehr vertraute Sachen gegessen . Und auch sehr viel abgenommen .
Probier aber genau das was du immer gegessen hast den du hast es mal vertragen .
Ich habe auch Allergien und das ist auch meine Riesen Angst , ich bin sicher kein Vorbild .
Und google bloß nicht allergischer Schock das habe ich nämlich auch getan und seid dem ist es schlimmer .
Hals zuschwellen ? Kenne ich von hausstaubmilben
Garnicht dachte das passiert nicht .
Ich habe z.b Birke , hasel extrem , Erle und Esche. Leicht , hausstaub positiv .
Und eben Kreuzreaktion auf Obst und Nüsse .

07.05.2017 11:19 • x 1 #4


Ich habe seit Baby alter mit sämtlichen Allergien zu kämpfen, sie werden jedes Jahr schlimmer. Von Nesselsucht über Asthma und starkem Heuschnupfen habe ich (leider!) Alles... Früher machte mir das allerdings keine Angst, seit meine Angstzeit da ist (Ca. 1 1/2 Jahre) ist auch für mich essen schwierig geworden. Wahnsinnig schwierig. Ebenso Wespen. Eine Freundin ist damals fast gestorben nach einem Stich, eine andere reagierte auf Nüsse... Was ich damit sagen will, es MUSS nicht UNS treffen, auch alle ohne Allergie können, wie man anhand meiner einen Freundin mit der Nuss sieht, betroffen sein, denn bei ihr war damals nichts bekannt.
Auch mir fällt es schwer das zu akzeptieren und ich gebe zu, ich meide Nüsse und Fisch. Oder neues essen sowie andere Gewürze. Mein Hausarzt hatte Verständnis und gab mir 2 kortison Tabletten zur Beruhigung. Er meinte, wenn ich merke das der Hals mal wirklich zu schwillt, sofort 112, die Tablette nehmen, mein Asthma spray und versuchen ruhig zu.bleiben...
Allerdings, bilde ich mir auch oft ein das der Hals zuschwillt alleine aus Angst. Neulich erst durch Popcorn. Ich atme dann und trinke etwas um einschätzen zu können ob es ernst ist oder nicht.
Fakt ist allerdings, ich bin noch nie zu geschwollen, nur von Äpfeln z.b. bekomme ich dicke Lippen ...

07.05.2017 13:20 • #5


Insel der Hoffnung
Zitat von emise:
Hallo
Erstmal Rate ich dir vermeide das Essen bitte nicht das habe ich ganz lange gemacht durch die selbe Angst , ich habe nicht mal mehr vertraute Sachen gegessen . Und auch sehr viel abgenommen .
Probier aber genau das was du immer gegessen hast den du hast es mal vertragen .
Ich habe auch Allergien und das ist auch meine Riesen Angst , ich bin sicher kein Vorbild .
Und google bloß nicht allergischer Schock das habe ich nämlich auch getan und seid dem ist es schlimmer .
Hals zuschwellen ? Kenne ich von hausstaubmilben
Garnicht dachte das passiert nicht .
Ich habe z.b Birke , hasel extrem , Erle und Esche. Leicht , hausstaub positiv .
Und eben Kreuzreaktion auf Obst und Nüsse .

Eben ich habe panische Angst daseine kreuzallergie bei Obst auftaucht und ich ersticke. Ich habe nur ein Kreuz bei allen Allergien und bin so panisch. Esse kein Eis weil es komisch ist im Hals und und und

07.05.2017 18:19 • #6


Insel der Hoffnung
Zitat von Keks1234:
Ich habe seit Baby alter mit sämtlichen Allergien zu kämpfen, sie werden jedes Jahr schlimmer. Von Nesselsucht über Asthma und starkem Heuschnupfen habe ich (leider!) Alles... Früher machte mir das allerdings keine Angst, seit meine Angstzeit da ist (Ca. 1 1/2 Jahre) ist auch für mich essen schwierig geworden. Wahnsinnig schwierig. Ebenso Wespen. Eine Freundin ist damals fast gestorben nach einem Stich, eine andere reagierte auf Nüsse... Was ich damit sagen will, es MUSS nicht UNS treffen, auch alle ohne Allergie können, wie man anhand meiner einen Freundin mit der Nuss sieht, betroffen sein, denn bei ihr war damals nichts bekannt.
Auch mir fällt es schwer das zu akzeptieren und ich gebe zu, ich meide Nüsse und Fisch. Oder neues essen sowie andere Gewürze. Mein Hausarzt hatte Verständnis und gab mir 2 kortison Tabletten zur Beruhigung. Er meinte, wenn ich merke das der Hals mal wirklich zu schwillt, sofort 112, die Tablette nehmen, mein Asthma spray und versuchen ruhig zu.bleiben...
Allerdings, bilde ich mir auch oft ein das der Hals zuschwillt alleine aus Angst. Neulich erst durch Popcorn. Ich atme dann und trinke etwas um einschätzen zu können ob es ernst ist oder nicht.
Fakt ist allerdings, ich bin noch nie zu geschwollen, nur von Äpfeln z.b. bekomme ich dicke Lippen ...

Mir ist auch noch nicht so sehr der Hals zu geschwollen das nichts mehr ging aber allein die Vorstellung macht mir Angst. Ich habe überall mir ein Kreuz aber Panik vor kreuzallergien und die Frage was ist wenn ich jetzt allergisch bin. Ich hol immer tief Luft und schaue ob ich genug Luft bekomme aber sowas wie spargel oder geschmolzener Käse esse ich nicht mehr aus Angst es bleibt stecken

07.05.2017 18:24 • x 1 #7


Auch das kenne ich! Ich traue mich nach und nach wieder mehr zu essen, wie z.b. mandeln. Früher habe ich Aaaalles gegessen ohne irgendwelche bedenken trotz der vielen vielen Allergien. Ich denke auch, so richtig auf essen akut starke habe ich nicht, ABER man weiß ja nie... So sagt das zumindest mein Kopf. Ich habe ganz oft das Gefühl es hängt was im Hals beim schlucken.. auch heute morgen wieder, ich schlucke ganz normal und auf einmal merke ich, dass etwas nicht stimmt. Nicht wie ein Kloß oder so, sondern heute beispielsweise links fühlt sich an, als hängt was vom essen (obwohl ich noch nicht gegessen habe).

08.05.2017 07:53 • #8


Insel der Hoffnung
Das ist doch schrecklich so zu leiden und den Anfang zu merken wo es anfängt solche Panik zu bekommen das man gleich gegensteuert. Ich Brüll mich jetzt im inneren an und sage NEIN

08.05.2017 07:57 • x 1 #9


Ich habe das Problem mit Milch und Milchprodukte sowie Nüsse

Dabei habe ich Hunger auf Milch habe sie auch per Grießbrei etc. zu mir genommen vor 8 Tagen aber dachte mein Ausschlag kommt davon

08.05.2017 11:20 • x 1 #10


Gehts nun hier weiter?

Nun wissen wir aber ja nun alle, Emise, dass du keine Nesselsucht, also allergischen Ausschlag hattest. Sondern eine Art von Neurodermitis. Also komm runter und trink Milch!

08.05.2017 12:11 • #11


Zitat von Insel der Hoffnung:
Das ist doch schrecklich so zu leiden und den Anfang zu merken wo es anfängt solche Panik zu bekommen das man gleich gegensteuert. Ich Brüll mich jetzt im inneren an und sage NEIN




Das Versuche ich auch oft, bei mir leider bringt es nicht so viel. Habe gerade eine Banane gegessen, wie sonst auch, denke aber es schwillt zu. Ich muss leider irgendwie Obst zu mir nehmen, aber ich weiß leider bald nicht mehr welches. Gemüse kann ich nur Gurken und Pilze. Teilweise Zwiebeln... Und Blumenkohl. Aber das kann man auch nicht jeden Tag essen... Ich kann dir leider so richtig Tipps nicht geben, da ich auch noch auf einen Therapie Platz warte...

08.05.2017 12:16 • #12


Ich weis das es eine Art davon war kann aber von Allergien kommen .
Ich probiere aber mal wieder .

08.05.2017 12:24 • #13


Ich habe so Bock auf Milch und Käse und süßes
Aber traue mich nicht

Kennt ihr das nicht auch ?

08.05.2017 18:40 • #14


Insel der Hoffnung
Ich hab jetzt zu mir gesagt... jetzt ist Schluss mit den Ängsten. Ich bin heute Abend 2 Brötchen gegessen und bin stolz drauf alles gut.

08.05.2017 19:38 • x 1 #15


Icefalki
Super, liebes Inselchen. Besser mutig gelebt, als vor Angst gestorben.

08.05.2017 19:52 • x 1 #16


Super Aktion
Ich Sitz hier vor dem Gouda Brot und Trau mich nicht

08.05.2017 19:54 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kopfloseshuhn
InselderHoffung: Super gemacht! Weiter so! Lass dich nicht unterkriegen!

08.05.2017 20:27 • x 1 #18


Super, so mache ich es auch immer! Irgendwann reicht es mir auch, dass ich es einfach esse. Danach etwas Panik bekomme und wenn alles gut war, aufatme und es wieder esse.

08.05.2017 20:41 • x 1 #19


Insel der Hoffnung
Zitat von Icefalki:
Super, liebes Inselchen. Besser mutig gelebt, als vor Angst gestorben.

Vielen vielen lieben dank. Natürlich ging der Hals gefühlt zu aber ich hab eine Minute gewartet und dann weiter gegessen.

08.05.2017 21:45 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel