Pfeil rechts
18

Lottaluft
Ich nehme seit gut 6 Tagen cymbalta 30mg und habe starke Nebenwirkungen die mich verzweifeln lassen.
Seit gestern Abend habe ich Angst ein serotonin Syndrom zu haben und musste tavor nehmen da ich die Angst nicht weg bekam

Hatte jemand schonmal so schlechte Erfahrungen beim einschleichen oder so ein serotonin Syndrom ?

Ich habe wirklich Starke Angst

01.07.2019 11:11 • 06.07.2019 #1


75 Antworten ↓


Ich bin mir sicher, dass du kein serotoninsyndrom hast, dazu müsstest du hohe Dosen von Antidepressiva nehmen.
Dann einschleichen ist meistens sehr unangenehm. Eventuell nimmst du eine niedrigere Dosis?

01.07.2019 12:00 • x 1 #2



Angst vor Serotonin Syndrom - Cymbalta 30

x 3


Lottaluft
Niedriger gibt es das leider nicht
Ich messe schon die ganze Zeit meine Temperatur und habe leicht erhöhte Temperatur

01.07.2019 12:04 • #3


med
Zitat von Lottaluft:
Niedriger gibt es das leider nicht Ich messe schon die ganze Zeit meine Temperatur und habe leicht erhöhte Temperatur

Wer hat das nicht bei dem Wetter und ausserdem steigt die Temperatur auch durch Aufregung.
Ich hatte mal 38,3 nur durch Aufregung, als an dem Tag wieder Ruhe eintrat, war ich auch wieder bei 37,1.

Ich nehme an, Du hast gegoogelt, statt Deinen Arzt zu fragen, oder?

01.07.2019 15:02 • x 1 #4


Lottaluft
Nein das Serotonin Syndrom steht nunmal in der Packungsbeilage und auch die Symptome
Ich werde halt sehr schnell sehr panisch weswegen ich ja medikamentöse Unterstützung bekomme jetzt

01.07.2019 15:25 • #5


Hallo Lottaluft!
Ich kenne das auch das man sich bei gewissen, plötzlich auftretenden Symptomen schreckliche Sorgen macht es könnte was schlimmes sein. Ich muss sehr viele Medikamente nehmen und hatte auch schon Angst vor dem SSyndrom, glaube aber bei dir ist die Dosis zu gering. Tavor nimmst du hoffentlich nicht immer...

01.07.2019 15:37 • x 1 #6


Lottaluft
Danke
Nein tavor nehme ich nur im absoluten Notfall und versuche dann auch erstmal mit 0,5 klar zu kommen obwohl ich 1 mg da habe
War jetzt glaube ich die erste tavor seit einem Jahr

01.07.2019 15:39 • #7


Gott sei dank, weil wegen der Abhängigkeit usw...keine Sorge du hast mit Sicherheit kein SSyndrom

01.07.2019 17:44 • x 1 #8


MilaMilkaMia
Zitat von Lottaluft:
Danke Nein tavor nehme ich nur im absoluten Notfall und versuche dann auch erstmal mit 0,5 klar zu kommen obwohl ich 1 mg da habe War jetzt glaube ich die erste tavor seit einem Jahr


Hallo Lottaluft,
hast du schon vorher eine Angst- Panikerkrankung gehabt, dass du schreibst, dass du schon vor einem Jahr Tavor genommen hast?

03.07.2019 18:34 • #9


Lottaluft
Zitat von MilaMilkaMia:
Hallo Lottaluft,hast du schon vorher eine Angst- Panikerkrankung gehabt, dass du schreibst, dass du schon vor einem Jahr Tavor genommen hast?




Ich hatte in sehr unregelmäßigen Abständen Panikattacken und habe tavor bekommen als Notfall Medikament nachdem ich cymbalta vor 3 Jahren abgesetzt habe da ich stabil war.Seit November bin ich wieder komplett im Strudel der Angst so das ich einen neuen Versuch mit cymbalta machen will.leider geht es mir immer noch nicht besser aber ich nehme es ja auch erst seit 7 Tagen.Heute ist sehr heftig ich habe fast durchgehend Angst und Panik

03.07.2019 18:37 • #10


MilaMilkaMia
Ich habe seit gestern wieder mit Angst und komischen Gefühl im Kopf zu rechnen (taubheit, warte im Kopf...)
Habe meine erste Panikstörung 2007 gehabt, dannach 2017 u d jetzt fängt es leider wieder an. Ich möchte es diesmal ohne antidepressive versuche, da due Tablette in der ersten Phase alles schlimmer machen ich versuche jetzt einen Platz beim Verhaltenspsychologen zu bekommen.

03.07.2019 19:02 • #11


Lottaluft
Wie lange bist du schon ohne Medikamente und was hast du davor genommen ?

03.07.2019 19:12 • #12


MilaMilkaMia
Zitat von Lottaluft:
Wie lange bist du schon ohne Medikamente und was hast du davor genommen ?


Das erste mal waren es sage und schreibe 8 Jahre und jetzt leider nur 1,5 Jahre ich habe Escitalopram 10 mg genommen.

03.07.2019 19:26 • #13


Lottaluft
Hat es nur den Grund der erstverschlimmerung warum du es ohne Medikamente versuchen willst?
Und hast du für den Fall der Fälle bedarf ?

03.07.2019 19:28 • #14


MilaMilkaMia
Zitat von Lottaluft:
Hat es nur den Grund der erstverschlimmerung warum du es ohne Medikamente versuchen willst?Und hast du für den Fall der Fälle bedarf ?


Ja, es war einfach nur schrecklich jedes mal... und ich weiß nicht ob es auf Dauer hilft. Ja, habe ich. Hoffe muss nicht zu oft danach greifen.

03.07.2019 19:30 • #15


Lottaluft
Eine Klinik schließt du für dich erstmal aus ?
Da könntest du dich ja auch gut stabilisieren einen Therapieplatz zu bekommen dauert ja meistens recht lange

03.07.2019 19:36 • #16


MilaMilkaMia
Zitat von Lottaluft:
Eine Klinik schließt du für dich erstmal aus ?Da könntest du dich ja auch gut stabilisieren einen Therapieplatz zu bekommen dauert ja meistens recht lange

Nein, da ich ein Kind habe und da sein muss.

03.07.2019 19:45 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lottaluft
Okay das macht das alles natürlich noch viel komplizierter weil man ja irgendwie funktionieren muss
Hoffentlich findest du schnell einen Platz
Hast du die Angst den ganzen Tag über unterschwellig oder Panikattacken ?
Ich hab leider beides mit psychosomatischen Symptomen weswegen ich mich jetzt so durch die Eingewöhnung quäle weil ich kein Leben mehr hatte

03.07.2019 19:53 • #18


Zitat von Lottaluft:
Okay das macht das alles natürlich noch viel komplizierter weil man ja irgendwie funktionieren mussHoffentlich findest du schnell einen Platz Hast du die Angst den ganzen Tag über unterschwellig oder Panikattacken ?Ich hab leider beides mit psychosomatischen Symptomen weswegen ich mich jetzt so durch die Eingewöhnung quäle weil ich kein Leben mehr hatte


Hey Lotta. Ich weiß das es sehr unangenehm ist. Nehme selber seit fast 3 Wochen AD. Ich hatte auch die ersten Tage eine erstverschlimmerung. Stärkere Symptome. War wirklich nicht nicht angenehm. Aber denke auch in deinem Fall ist das normal. Der Körper gewöhnt sich ja erstmal daran,und spielt dann etwas verrückt. Aber es soll ja helfen. Bei mir war die Angst am Anfang auch wirklich verstärkt. Aber das sollte in ein paar Tagen nachlassen. Halte durch. Gute besserung

03.07.2019 20:03 • #19


MilaMilkaMia
Zitat von Lottaluft:
Okay das macht das alles natürlich noch viel komplizierter weil man ja irgendwie funktionieren mussHoffentlich findest du schnell einen Platz Hast du die Angst den ganzen Tag über unterschwellig oder Panikattacken ?Ich hab leider beides mit psychosomatischen Symptomen weswegen ich mich jetzt so durch die Eingewöhnung quäle weil ich kein Leben mehr hatte


Eigentlich nur unterschwellig - noch keine richtige Panik gehabt, wenn der Kopf nur frei wäre, wäre es nicht schlimm aber dieses dumpfe Gefühl nervt, versuche es aber so gut wie möglich zu akzeptieren.

03.07.2019 20:07 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel