Pfeil rechts
4

Hallo ihr Lieben,

schon wenn ich das jetzt schreibe komme ich mir total lächerlich vor. Es ist so das ich schon immer panische Angst vor Schwindel hatte. Das lächerliche daran ist das ich mich nicht erinnern kann das es mir jemals richtig schwindelig war. Ich hatte vielleicht mal ein komisches Gefühl was Schwindel ähnlich sein könnte. Aber z.B. hat sich noch nie was gedreht etc. Allerdings habe ich immer Angst das ich irgendwann mal Schwindelattacken bekomme und achte auch auf jedes Symptom das darauf hindeuten könnte. Was gerade wieder ist das ich denke das sich meine Umgebung bewegt. Allerdings sehen diese "Bewegungen" so aus wie wenn man sich, also seinen Körper bewegt. Nur ich hab das Gefühl das ich das gerade extrem wahrnehme. Das hört sich total bescheuert an. Weiß jemand vielleicht was ich meine?

29.01.2014 12:34 • 08.05.2019 #1


24 Antworten ↓


Huhu, ooooh aber sicher weiß ich was du meinst
Ich kriege auch sofort Angst, wenn ich nur an Schwindel denke.... man kann ganz eigenartige Wahrnehmungen bekommen, wenn man sich darauf so konzentriert...das musst du versuchen ab zu legen.
Selbst wenn er da ist, dann tut er dir nichts. Schwindel hat fast immer eine ganz banale Ursache. Verspannungen im Nacken/Halswirbelbereich, zu wenig getrunken, verlegen,selbst starke Nervosität, kann Schwindel auslösen. So lange du das weisst, weisst du auch das es nicht schlimm ist, wenn dann mal Schwindel kommt.
Wenn ich so einen Tag habe, an dem irgendwie alles schwankt, ich mich benommen fühle und denke, ich renne irgendwie überall gegen,hilft es mir zu liegen und eine Wärmflasche im Nacken zu haben. Dann wird es sofort besser.

Ich weiß, Schwindel macht wirklich Angst. Aber wenn man es schafft, sich zu sagen, dass es nichts Schlimmes ist, kann das wirklich helfen.

Dani

29.01.2014 12:41 • #2



Angst vor Schwindel

x 3


Ja ich weiss genau was du meinst. Und nein...lächerlich ist es nicht.
Die Welt hat sich bei mir auch noch nicht gedreht...außer wenn ich einen zu viel drin hatte...hihi

Ich schätzemal du meinst Sachen wie weiche Knie und das Gefühl glich umzukippen?

Achte nicht auf die Symptome....denn die verstärken nur deine Angst. Wenn du denn über den Punkt hinweg bist, dann wird auch die Angst weniger.

Versuche nicht jedes kleinste Detail deines Körpers zu deuten und zu hinterfragen: Wo kommt es her.

Ich weiss leichter gesagt als getan...

29.01.2014 12:43 • #3


china
halloo ich bin neu hierund habe im moment das gefühl meine welt dreht und schwankt,muß aber dazu sagen ich leide seit 1983 an angstzustände,mal mehr mal weniger und jedes jahr um die weihnachtszeit bekomme ich schreckliche depressionen.. ich bekomme seit 8 jahre antidepressiva und hatte vor 10 jahre einen schlaganfall und im moment geht es mir so richtig übel denn ich habe seit letzten freitag schwindelatacken und mein blutdruck fällt und steigt wie er lustig ist,dabei bekomme ich kalte füße und hände.. bin voll am ende und weiss nicht mehr weiter,das komische ist wenn ich draußen bin mit meiner fellnase dann geht es etwas besser aber sobald ich nachhause komme fängt diese angst vor einem schwindelanfall wieder an und ich bekomme schreckliche angst mit herzrasen,zittern,mal kalt mal warm wieder von vorne an ... bin voll am ende denn im moment schaffe ich es auch nicht zum meiner psychologin ..meine angstzustände fingen schon im november an ...

31.01.2014 02:34 • #4


Deine Angst vor Schwindel kommt, so nehmen ich an, tief aus dir. Irgend etwas in deinem Leben lässt dich schwanken. Es gibt eine oder mehrere Situationen in deinem Leben wo du dir nicht sicher bist. Das kann Arbeit/ Beziehung sein oder ganz andere Auslöser. Es ist etwas nicht im Gleichgewicht bei dir aber du bist dir noch nicht sicher, deswegen nur die Angst und nicht schon Schwindel der spürbar ist.
Wie gesagt, das ist meine Vermutung.

31.01.2014 07:43 • x 1 #5


china
mattes, das stimmt es gibt einige sachen dir mir sorgen machen unter anderem existenzangst und das schon eine ganze zeit,außerdem habe ich immer angst davor meine fellnase zu verlieren denn die letzten vier jahre habe ich zwei hunde verloren .. da mein dobimädchen schon 9 jahre ist und überall ihre knubbel bekommt ist meine angst das sie auch gehen könnte ,das macht mich manchmal fix und foxy und da ich ein hypochonder bin steiger ich mich nicht nur bei mir in krankheiten rein sondern auch bei meiner süssen.. ich gehe jeden tag mit ihr fast 2 stunden spazieren und was mir vorher viel spass gemacht hat fällt mir im moment nicht so leicht mit ihr weitere strecken zu gehen aber ich bin auch nicht bereit das die angst mich so im griff bekommt das meine süsse darunter leiden muß von daher will ich mich nicht einsperren sondern versuchen diese angst in die flucht schlagen ... danke für deine antwort .

31.01.2014 19:41 • #6


china
Zitat von china:
mattes, das stimmt es gibt einige sachen dir mir sorgen machen unter anderem existenzangst und das schon eine ganze zeit,außerdem habe ich immer angst davor meine fellnase zu verlieren denn die letzten vier jahre habe ich zwei hunde verloren .. da mein dobimädchen schon 9 jahre ist und überall ihre knubbel bekommt ist meine angst das sie auch gehen könnte ,das macht mich manchmal fix und foxy und da ich ein hypochonder bin steiger ich mich nicht nur bei mir in krankheiten rein sondern auch bei meiner süssen.. ich gehe jeden tag mit ihr fast 2 stunden spazieren und was mir vorher viel spass gemacht hat fällt mir im moment nicht so leicht mit ihr weitere strecken zu gehen aber ich bin auch nicht bereit das die angst mich so im griff bekommt das meine süsse darunter leiden muß von daher will ich mich nicht einsperren sondern versuchen diese angst in die flucht schlagen ... danke für deine antwort .




Hoffnung ist die zweite Seele des Menschen." - Immer das Licht am Ende des Tunnels vor Augen haben.

Goethe

31.01.2014 19:52 • #7


china
    mattes, das stimmt es gibt einige sachen dir mir sorgen machen unter anderem existenzangst und das schon eine ganze zeit,außerdem habe ich immer angst davor meine fellnase zu verlieren denn die letzten vier jahre habe ich zwei hunde verloren .. da mein dobimädchen schon 9 jahre ist und überall ihre knubbel bekommt ist meine angst das sie auch gehen könnte ,das macht mich manchmal fix und foxy und da ich ein hypochonder bin steiger ich mich nicht nur bei mir in krankheiten rein sondern auch bei meiner süssen.. ich gehe jeden tag mit ihr fast 2 stunden spazieren und was mir vorher viel spass gemacht hat fällt mir im moment nicht so leicht mit ihr weitere strecken zu gehen aber ich bin auch nicht bereit das die angst mich so im griff bekommt das meine süsse darunter leiden muß von daher will ich mich nicht einsperren sondern versuchen diese angst in die flucht schlagen ... danke für deine antwort l.g. china

    31.01.2014 19:53 • #8


    china
    hilffee jetzt ist das hier dreimal ..wo kann ich löschen ?

    31.01.2014 20:09 • #9


    guten abend...
    kann mir auch schwindelig werden,weil ich angst habe das mir schwindelig wird und die ganze zeit daran denke?

    31.01.2014 20:30 • #10


    Oh ja, ich finde Schwindel ist eines der leichtesten Gefühle das durch drüber nachdenken entstehen kann. Ich denke manchmal schon das mir schwindelig wird wenn ich nur eine andere Person drüber reden höre.

    31.01.2014 20:33 • #11


    china
    na bei mir ist es so ,das ich angst vor dem schwindel habe und das ich davon umfallen könnte und dann ist diese doofe angst und der schwindel da und mein blutdruck steigt ins unermeßliche bis bis ich anfange zu schwanken ...

    31.01.2014 21:07 • #12


    puhhhh...nicht das ich es jemand wünsche...aber man denkt immer man ist alleine damit und bildet sich das ein..

    so ist es auch bei mir mit herzrasen...denke ich dran,fängt es an...

    31.01.2014 21:22 • #13


    china
    Zitat von bommel1981:
    guten abend...
    kann mir auch schwindelig werden,weil ich angst habe das mir schwindelig wird und die ganze zeit daran denke?






    Hoffnung ist die zweite Seele des Menschen." - Immer das Licht am Ende des Tunnels vor Augen haben.

    Goethe

    31.01.2014 21:24 • #14


    Zitat von china:
    mattes, das stimmt es gibt einige sachen dir mir sorgen machen unter anderem existenzangst und das schon eine ganze zeit,außerdem habe ich immer angst davor meine fellnase zu verlieren denn die letzten vier jahre habe ich zwei hunde verloren .. da mein dobimädchen schon 9 jahre ist und überall ihre knubbel bekommt ist meine angst das sie auch gehen könnte ,das macht mich manchmal fix und foxy und da ich ein hypochonder bin steiger ich mich nicht nur bei mir in krankheiten rein sondern auch bei meiner süssen.. ich gehe jeden tag mit ihr fast 2 stunden spazieren und was mir vorher viel spass gemacht hat fällt mir im moment nicht so leicht mit ihr weitere strecken zu gehen aber ich bin auch nicht bereit das die angst mich so im griff bekommt das meine süsse darunter leiden muß von daher will ich mich nicht einsperren sondern versuchen diese angst in die flucht schlagen ... danke für deine antwort .


    Siehst du, bei mir ist es auch in erster Linie die Existenzangst, seit 1 Jahr schon. Das ist in Deutschland so wenn man selbstständig ist. Alles muß gezahlt werden, wenn du aber Geld beanspruchst dann ist es Essig. Bin seit Anfang November 2013 krankgeschrieben, bezahle jeden Monat 400,00Euronen an die Krankenkasse und diese hat bis heute noch kein Krankengeld gezahlt. Ausrede der Mitarbeiterin der KK: Es sind noch Dinge abzuklären, ich muß das noch mit meinem Chef abklären, ich rufe sie an. Nie einen Anruf erhalten. Am Montag werde ich denen den Schuh aufpumpen. Ich werde die UPD anrufen. Wie soll man gesund werden, mit Therapie, wenn der Grundtenor immer weiter besteht.
    Unser schönes Deutschland, uns gehts ja so gut. Aber was will man machen bei dem schwarz/roten Kindergarten in Berlin.

    01.02.2014 08:56 • #15


    @bommel1981
    Ist durch aus möglich, man nennt es "Angst vor der Angst". Wenn dir schwindelig wird oder du es meinst dann hast du eine schlimme Angst. Wenn dir nicht schwindelig ist dann denkst du die ganze Zeit an die Angst die du hattest als dir schwindelig war, du bekommst Angst vor eben dieser Angst, dein Blutdruck steigt und du bist oder hast das Gefühl dir ist schwindelig. Alles klar?

    01.02.2014 10:32 • #16


    china
    ich denke einfach das mein problem tiefer liegt und das trauma das ich in der kindheit mit meinem sogenannten großvater erlebt habe,das ist mir die letzten tage klargeworden ..meine schwindelatacke fing an als ich vom sitzen zu schnell aufstand und dann ins dunkle zimmer ging und von diesem moment an ist mir immer richtig schwindelig wenn ich im dunkeln bin ,tagsüber geht es und auch abends wenn alle lichter an sind aber sobald es im zimmer dunkel ist fängt der spuck wieder an ,ich bekomme angst und alles schwankt und das trauma ist wieder da .. die letzten jahre bin ich meist morgens ins bett gegangen weil ich nachts nicht schlafen kann und es ging mir gut dabei aber seit dieser schwindelatacke ist es vorbei und die dunkelheit macht mir angst .. l.g. china

    02.02.2014 05:00 • #17

    Sponsor-Mitgliedschaft

    Guten Abend.
    Ich hab ja eine lange Geschichte hinter mir unter anderem auch wegen Schwindel. Schwank/Lift und dreh schwindel. Immer alles ohne Befund selbst das MRT.

    Jetzt hatte ich ihn auch schon ein paar wochen nicht mehr teu teu teu....
    Allerdings hab ich seid 2 Tagen wieder soo Ängste die mich verfolgen, vorallem abends. Ich muss plötzlich an diverse schwindel attacken denken und die Angst das es wieder kommt! Ich komme dann nicht mehr von diesen Gedanken weg
    Jetzt hab ich natürlich zusätzlich Angst das es deshalb erst recht wieder kommt.
    Was kann ich denn gegen so was tun, diese ständigen Gedanken darüber.
    Ablenken geht abends nicht, selbst beim tv schauen kommen diese Gedanken

    04.02.2018 19:11 • #18


    07.05.2019 21:04 • #19


    Icefalki
    Dann komm langsam aus der Hocke nach oben. Hast du einen niedrigen Blutdruck? Und lass die Finger vom Google.

    07.05.2019 21:18 • x 1 #20



    x 4


    Pfeil rechts


    Auch interessant

    Hits

    Antworten

    Letzter Beitrag


    Dr. Matthias Nagel