Pfeil rechts

Im moment hats mich wohl wieder im Griff. Seit einigen Wochen habe ich so komische Schlieren vor den Augen, sieht aus wie kleine Wimpern die von oben nach unten unscharf übers Auge schwimmen, anders kann ich es nicht beschreiben. War vor 4 wochen beim Augendoc, der hat nix bedenkliches gesehen und sagt das kommt langsam im Alter, Glaskörpertrübungen. Ich trinke ausreichend und nehme auch keine Medis die das Augenlicht einschränken könnten. Seit 4 Tagen kommen so komische Punkte dazu, mal rechts mal links, meist im oberen Sichtfeld und nur vor hellen Hintergründen, wie eine kleine Mücke die man glaubt kurz zu sehen. Kann das alles Angst sein oder auch von meinem teils sehr steifen Nacken kommen? Sollte ich heute, vor Neujahr noch irgendeinen Augenarzt aufsuchen? Netzhautablösung ist meine größte Sorge aber das hätte der Doc doch vor 4 Wochen schon bemerkt oder?

31.12.2012 09:39 • 01.01.2013 #1


6 Antworten ↓


Schlaflose
Das sind ganz normale Glaskörpertrübungen. Ich habe das schon seit 10 Jahren. Angefangen hat es wie bei dir mit einzelnen Fäden, Punkten und Schlieren. Mittlerweile sind es richtige dichte Rauchschwaden geworden geworden, die beim Sehen extrem stören. Das kommt weder von der Angst noch von einem steifen Nacken. Der Glaskörper verflüssigt sich im Laufe des Alters immer mehr, und es entstehen diese festen Bestandteile, die man dann als Trübungen wahrnimmt. Bei manchen fängt das schon früh an, v.a. wenn man kurzsichtig ist, bei anderen später. Wenn man Pech hat wie ich, werden sie so schlimm, bei den meisten bleibt es bei den einzelnen Teilchen, wer Glück hat, bei dem verschwinden sie wieder. Um die Netzhaut braucht man sich nur dann Sorgen zu machen, wenn man Blitze sieht, dann zieht der Glaskörper an der Netzhaut und es KÖNNEN Löcher dadurch entstehen. Wenn be dir schon Löcher dagewesen wären, hätte der Augenarzt das bei der Untersuchung festgestellt und gelasert.

31.12.2012 10:17 • #2



Angst vor schlimmer Augenkrankheit, Schlieren + Punkte

x 3


Das habe ich auch, und so ähnlich habe ich mir auch die Ursache vorgestellt. Nur dass sich das zurück bilden kann, wusste ich nicht. Dann wünschen wir uns das doch alle gemeinsam fürs neue Jahr, oder?

Gruß

31.12.2012 14:30 • #3


Im Alter? Mit Anfang-Ende-Mitte 30? Und dann so schlagartig? Von Gestern auf Heute? ;(

01.01.2013 11:45 • #4


Keine Sorge. Selbst ich habe das. Ich bin vor ner Woche 25 geworden. Aber ich bewerte das als Normal und mache mir dahingehend keine Sorge. Hab dafür ganz viele andere....

01.01.2013 11:59 • #5


Schlaflose
Zitat von Burgmann:
Im Alter? Mit Anfang-Ende-Mitte 30? Und dann so schlagartig? Von Gestern auf Heute? ;(


Ja, das kann passieren. Ich bin in einem Forum für Glaskörpertrübungen, da sind Leute die noch keine 18 sind und das schon haben. Wenn sich der Glaskörper an einer kleinen Stelle von der Netzhaut abhebt, schrumpft er und es entstehen schlagartig diese Trübungen. Und wie gesagt, wenn man kurzsichtig ist, passiert das schon sehr früh, weil bei Kurzsichtigkeit der Augapfel in die Länge gezogen ist und dadurch die Glaskörperabhebung begünstigt wird. Es wird aber auch spekuliert, dass Faktoren wie Ernährung und Medikamente Trübungen verursachen können.

01.01.2013 12:55 • #6


Vielen Dank... dann mal "halbblind" ins neue Jahr gestolpert... heute ist echt nicht mein Tag... Regen, Feiertag, so ruhig alles... draussen und in mir... fühle mich wie wachschlafend oder schlafwach. und mein nacken zieht wieder wie die hölle. Genug gejammert

01.01.2013 14:45 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier