13

25.03.2010 17:59 • 09.12.2019 #1


206 Antworten ↓


Hallo,
ich habe das selbe Problem und schon richtig Panik, dass es mich mal erwischen könnte. Bin auch dauernd beim Hautarzt und lasse jedes Muttermal, welches mir auffällt untersuchen. Der denkt wahrscheinlich schon ich bin ein Hypochonder, womit er sicherlich nicht unrecht hätte. Weiß derzeit auch nicht, wie ich diese Angst in den Griff bekommen soll....

31.03.2010 12:37 • #2


hallo ihr,
ich hab auch gaaaaaaaaaanz viele muttermale,sogar im gesicht ein relativ großes...
muss es auch immer checken lassen...
hab schon fünf muttermale rausbekommen,bis auf eines waren alle gutartig eines war bösartig, aber war dann nicht schlimm....musste dann blutuntersuchungen machen und gut war....
krass gesagt: hautkrebs ist meistens keine große sache mehr, wenn ihr regelmäßig eure muttermale checken lasst,ist das kein problem. dann wird das rechtzeitig erkannt,rausgeschnitten und habt dann zu 90prozent keine folgen mehr,außer eine narbe.
kein grund angst zu haben,glaubt mir, ich hab darin wirklich viel ahnung, mein papa hatte schon hautkrebs und ich selbst muss jedes halbe jahr zum arzt....ist aber total harmlos.

denkt nicht darüber nacht!
liebe grüße

31.03.2010 15:15 • #3


das ist ja wenigstens etwas beruhigend...
da ich "nur" einma im jahr gehe, denke ich aber wenn es sich in einem jahr zum "bösen" entwickelt dann ist es zu spät wenn ich bei arzt bin. obwohl ich nicht ins solarium gehe und die agro-sonne von 12-15 uhr schon meide

31.03.2010 15:28 • #4


20.06.2011 11:08 • #5


Hallo Zimtsternlein,

ich habe auch Unmengen von Leberflecken und hab mir auch schon einige entfernen lassen, darunter auch ein größeres Muttermal. Allerdings habe ich nicht so große Angst vor Hautkrebs wie du.

Nur weil ein Hautarzt dir sagt, dass du einige Flecken entfernen lassen solltest, heißt das nicht, das diese bösartig sind. Es handelt sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme. Ich persönlich würde mir lieber ein paar Flecken umsonst entfernen lassen als einige die auffällig sein könnten nicht entfernen zu lassen. Bisher war nicht ein Leberfleck bösartig!!

Welchen Arzt du letztendlich vertraust, musst du selber entscheiden. Wenn du unsicher bist, lass dir die Auffälligen entfernen und gut ist.

Liebe Grüsse

LaMancha

20.06.2011 12:55 • #6


hey lamancha,

vielen dank für deine antwort.
der punkt ist ja, dass es laut zweitem befragten hautarzt so ist, dass das entfernen von muttermalen nicht immer eine gute idee ist. wenn ein mal weggeschnitten wird, dann wird zunächst nur die oberfläche entfernt und das mal wird untersucht. tatsächlich ist das nicht die lösung des problems. denn wenn der leberfleck als bösartig eingestuft wird, dann wird ja nochmal nachgeschnitten in tiefe und breite um das muttermal vollkommen zu entfernen. viele an der oberfläche weggeschnittene male kommen ja auch wieder.
laut dem zweiten hautarzt ist es also auch gar nicht sooo gut leberflecke ohne begründeten verdacht wegzuschneiden. und genau das ist ja das problem! ansonsten hätte ich ja auch gedacht, je mehr weggeschnitten werden, desto besser (ich bin da auch nicht im geringsten eitel wg. narben, das ist mir total egal!!). aber so scheint es ja leider nicht zu sein
deshalb bin ich so irritiert.

20.06.2011 14:42 • #7


Hallo,

Ui, dass das rausschneiden nicht immer gut ist, hab ich bisher nicht gewußt. Verdammt, und ich dachte ich bin auf der sicheren Seite.

Naja, ändern kann ich das jetzt nicht mehr, nur hoffen, dass alles gut ist.

Liebe Grüsse
LaMancha

20.06.2011 18:32 • #8


Hallo Zimmtsternlein
Wenn du jährlich zur Vorsorgeuntersuchung gehst bist du auf der sicheren Seite..
Hautkrebs ist einer der Krebsarten die bei Früherkennung heilbar sind..
Mein Onkel hatte mal Hautkrebs und hatt es überlebt...
Also weiterhin zur Vorsorge und du brauchst dir keine Sorgen machen...
LG
sandra

20.06.2011 18:45 • #9


Hallo Sternlein,
Ich leide seit 2006 an schwarzem Hautkrebs, und mir sind schon mindestens 15 Leberflecke
entfernt worden einige davon waren bösartig, und hatten noch keine Metastasen gebildet aber nur weil sie mir SOFORT entfernt wurden. Also lieber einmal mehr zur OP bei Verdacht als zu lange warten. Ich hab schon wieder einen OP Termin aber es mass sein, und ich war nicht im Solarium oder übermäßig in der Sonne ,es ist auch veranlagung,und wenn du regelmäßig zur Vorsorge gehst ,und dein Arzt sehr gründlich ist bist du auf der sicheren Seite. Und immer dran denken das er sich auch an Stellen verstecken kann die nicht offensichtlich sind.
LG katwes

20.06.2011 20:31 • #10




darf ich dich fragen, wie alt du bist? hatten schon verwandte von dir HK gehabt?

also die letzte untersuchung hatte ich im februar. werde aber auf jeden fall noch bis herbst zum arzt gehen "müssen" (kopfsache). die muttermale habe ich mir nicht entfernen lassen. der zweite arzt hat mir versichert, dass sie ok seien. er kam mir kompetenter vor als der erste arzt (der erste hat mir eher den eindruck gemacht, als wolle er schnell geld verdienen). er hat auch mit meiner angst gespielt und sagte so was von wegen: "dieses mal ist das ja grad noch gut gegangen. kommen sie aber unbedingt einmal im jahr..." was meint ihr, was da los war? ich hab tagelang gezittert und war fertig. ich MUSSTE also schnell zu einem anderen und ihn fragen, ob ich tatsächlich so "gefährdet" bin. der hat mich dann eher belächelt und sagte, alle zwei jahre seien auch ok und die male seien völlig normal.

trotzdem dreht sich alles in meinem kopf ständig um muttermale und flecken...das sich die ärzte bei sowas auch nie einig sein können!!

20.06.2011 21:45 • #11



Ich bin 42, und nein bei uns in der Familie gab es diese Sorte Krebs vorher nicht.
Also ein vertrauensverhältnis solltest du zu deinem Arzt schon aufbauen, sonst zweifelst du ja alles an, also ich gehe regelmäßig zum Hautscheck da wird alles kontrolliert, bei einigen, sagt meine Ärztin,die müssen unter Beobachtung,andere sofort raus, damit nichts unkontrolliert entarten kann. Du kannst auch selbst was tun ,dich nämlich jeden Tag beim eincremen nach dem Duschen kontrollieren ob sich die Male verändern,werden sie größer,fangen sie an zu bluten, oder verändert sich die Farbe? Alles Liebe katwes

21.06.2011 15:47 • #12


erstmal vielen dank für deine lieben antworten

Zitat:
Du kannst auch selbst was tun ,dich nämlich jeden Tag beim eincremen nach dem Duschen kontrollieren ob sich die Male verändern,werden sie größer,fangen sie an zu bluten, oder verändert sich die Farbe?


ja, das tue ich mehr als hinreichend
langsam denk ich, ich sollte die dinger abfotografieren

21.06.2011 17:53 • #13


06.12.2012 18:27 • #14


Beruhig Dich mal. Da bist Du irgendwo angestossen und hast es nicht gemerkt.
Hautkrebs ist nicht von heute auf morgen da.
Einmal durch atmen und an was schönes denken, alles ist gut.

LG

06.12.2012 18:32 • #15


dankeeeeeee. das beruhigt mich voll

06.12.2012 18:38 • #16


Kein Problem, Hauptsache es geht Dir jetzt besser

06.12.2012 18:46 • #17


Ein blauer Fleck ist kein Hautkrebs

06.12.2012 18:53 • #18


ja es geht mir wieder viel besser =)

06.12.2012 20:07 • #19


13.01.2013 17:16 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier