Pfeil rechts
46

Wölckchen
Hallo ihr Lieben,

ich habe unglaubliche Angst vor einer Atemdepression. Wie kann ich mich beruhigen? Ich nehme bei Bedarf Tavor 0,25 mg und habe aber Angst, dass ich jetzt trotzdem einfach so eine Atemdepression bekommen könnte

Hab eine Sauerstoffsättigung von 99%.

13.04.2021 16:38 • 01.05.2021 #1


36 Antworten ↓


MichaelS
Also 0,25mg sind ja mal fast gar nichts, zumindest für Erwachsene. Wusste noch nicht dass es überhaupt Dosierungen von weniger als 0,5mg pro Tablette gibt. However, nehme selbst 0,5mg 2 mal tgl., manchmal wie heute auch 1 mal 1mg. Das wirkt sich bei dieses Mengen idR. noch lange nicht auf die Atmung aus. Vor OPs zB. bekommt man die schließlich auch und zumeist mehr als 1mg auf einmal.

13.04.2021 16:47 • x 1 #2



Angst vor Atemdepression!

x 3


Dragonlady_s
Hallo,

einfach so kriegst du keine Atemdepression. Schlag dir den Gedanken mal schnell wieder aus dem Kopf.

13.04.2021 16:48 • x 1 #3


Wölckchen
Hab halt die ganze Zeit das Gefühl mein Atem würde stocken. Wahrscheinlich durch die Panik. Habe einen ordentlichen Blutdruck, Puls und Sauerstoffsättigung von 99% egal wann ich messe.
Ich habe das Gefühl jetzt mittlerweile auch mal mehr mal weniger seit Freitag Nachmittag könnt man solange überhaupt eine Atemdepression haben?
Boah ich hasse meine Panikattacken ich erkenne mich selbst nicht wieder.
Das Problem ist das mir vor Angst sogar so der Atem stockt, dass ich das Gefühl habe mir fällt das reden schwer.

13.04.2021 16:51 • #4


domi89
Keine sorge, so schnell bekommt man keine Atemdepression. Das Gefühl es du beschreibst kommt durch die Angst ist aber, außer dass es unangenehm ist, ungefährlich.

13.04.2021 16:52 • x 2 #5


Wölckchen
Das schlimme ist auch, dass ich so Angst vor diesem Gefühl habe das ich mir die ganze Zeit ausmale wie ich im Krankenhaus liege. Im Moment habe ich so heftige Angst das ist unnormal.

13.04.2021 16:53 • #6


domi89
Ok dann überlege Mal, was wäre denn so schlimm, für dich, im Krankenhaus zu landen?

13.04.2021 16:54 • #7


Dragonlady_s
Du kannst definitiv sicher sein, dass du keine Atemdepression hast.
Wie schon geschrieben, kommt die nicht einfach so und würde sich auch anders äußern.

13.04.2021 16:55 • x 1 #8


Calima
Zitat von Wölckchen:
Ich nehme bei Bedarf Tavor 0,25 mg und habe aber Angst, dass ich jetzt trotzdem einfach so eine Atemdepression bekommen könnte


Dir ist schon klar, dass Tavor das Risiko von Atemdepressionen birgt?

13.04.2021 18:50 • x 1 #9


MichaelS
Zitat von Calima:
Dir ist schon klar, dass Tavor das Risiko von Atemdepressionen birgt?


Bei 0,25mg? ernsthaft? Man kann anderen so auch unnötig Angst machen.

13.04.2021 19:01 • x 6 #10


Wölckchen
"Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums
Nicht bekannt: Atemdämpfung (Ausmaß dosisabhängig), Luftnot (Apnoe), Verschlechterung einer Schlafapnoe (zeitweiser Atemstillstand während des Schlafes), Verschlechterung einer obstruktiven Lungenerkrankung (Atemwegsverengung)"

Das steht als Nebenwirkung bei der Tavor drin

13.04.2021 19:06 • #11


MichaelS
Wenn man an einer Lungenerkrankung leidet, sollte man damit natürlich vorsichtiger sein. Aber bei geringen Dosen ist das überhaupt kein Problem, hab ich auch alles mit meiner Ärztin ausführlich besprochen.

13.04.2021 19:12 • x 1 #12


Calima
Zitat von MichaelS:
Man kann anderen so auch unnötig Angst machen.

Die Dosis ist unerheblich, da eine Menge Faktoren dafür eine Rolle spielen. Sei es das Zusammenwirken mit Alk. oder Schmerzmitteln, das Vorhandensein einer (unentdeckten) Schlafapnoe oder eine simple Überempfindlichkeit.

Es ergibt zudem schlicht keinen Sinn, Dinge zu tun, die genau die Angst in der Realität verankern. Sich vor Lungenkrebs und Herzinfarkt zu fürchten und zu rauchen, beispielsweise. Fighting for peace is f.ucking vor virginity.

Ein Notfallmedikament kann in sehr bestimmten Situationen ein Segen sein. Dann wird man abwägen, was schwerer wiegt. In jedem Fall ist es klug, sich mit den potentiellen Risiken eines Medikaments, das ohnehin den Tanz auf einem Vulkan bedeutet, auseinanderzusetzen.

13.04.2021 19:14 • #13


petrus57
Ich hatte vor Jahren mal Tavor mit Alk. genommen. Mir ist da auch nichts passiert

Bei so einer geringen Dosis passiert dir nichts.

13.04.2021 19:16 • x 2 #14


MichaelS
Zitat von Calima:
Die Dosis ist unerheblich, da eine Menge Faktoren dafür eine Rolle spielen. Sei es das Zusammenwirken mit Alk. oder Schmerzmitteln, das ...


Natürlich, aber eine vollständige Analyse aller Umstände würde doch den Rahmen hier sprengen.
Abgesehen davon birgt die Angst auch immer das Risiko, dass du sie manchmal nicht mehr zu bewältigen glaubst. Dann bleibt manchmal leider keine andere Option

13.04.2021 19:25 • x 3 #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Calima
Zitat von MichaelS:
Dann bleibt manchmal leider keine andere Option

Das stelle ich auch überhaupt nicht in Frage.

Ich habe nur hinterfragt, wie klug es ist, sich so zu verhalten, dass man der Erfüllung seiner Angstphantasien in der Realität konkreten Vorschub leistet. Das Heilmittel bei einer Angststörung ist immer nur der eigene Verstand.

13.04.2021 19:28 • x 1 #16


NIEaufgeben
Also ich persönlich bin nicht gerade ein Freund von Benzos und nehme sie wenn überhaupt nur dann wenn nichts mehr geht und ich kurz vor der Klapse stehe...

Jedoch kenne ich keine einzige Person noch habe ich jemals davon gehört das irgend ein Mensch an Tavor gestorben ist oder davon gefährliches davon getragen hat

Wenn das so wäre dann wäre dieses Forum schon lange ausgestorben und alle Menschen mit angststörung auch

Denn Tavor wird von extrem vielen Menschen weltweit genommen

13.04.2021 19:35 • x 2 #17


Wölckchen
Calima, es ist jetzt mein dritter Post in dem du mich triggerst. Ich habe dich in den ersten beiden schon drauf hingewiesen.
Wenn ich in einer akuten Angstphase bin, ist es unglaublich schwierig sich nicht triggern zu lassen bzw. damit umzugehen.

13.04.2021 19:36 • #18


Wölckchen
Apropos, ich habe heute keine Tavor genommen und trotzdem Angst vor einer Atemdepression.

13.04.2021 19:40 • #19


NIEaufgeben
Zitat von Wölckchen:
Apropos, ich habe heute keine Tavor genommen und trotzdem Angst vor einer Atemdepression.

Du brauchst keine Angst haben ganz sicher nicht
Tavor wird seit 1977 verschrieben und ist eines der besten Medis gegen akute Angst
Meinst du wirklich das medi gäbe es noch wenn Menschen daran verstorben wären?

In einer normalen Dosierung ist Tavor ein total ungefährliches Medikament außer der Abhängigkeit die man davon kriegen kann

13.04.2021 19:54 • x 3 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel