Pfeil rechts

Hallo,

mache mir totale Sorgen um meine Tochter(25). Sie liegt derzeit in der Klinik wegen einer Thrombose und Lungenembolie, lag erst auf der ITS. Hoffe, daß es ihr bald wieder besser geht...

Liebe Grüße

12.05.2012 10:21 • 14.06.2012 #1


12 Antworten ↓


Hey,
Wünsche alles gute, das sie nicht mehr auf der iTS liegt sind schon mal das es ins positive geht und nicht ins negative...

Gute Besserung ihr,
LG

14.05.2012 23:31 • #2



Angst um meine Tochter / Thrombose und Lungenembolie

x 3


hallo finja! das schafft deine tochter! gut, das die ärzte die embolie fesgestellt haben und sie nun behandelt werden kann. ich selbst hatte auch schon 2 embolien. allerdings hatte ich kleinere die nicht in der its behandelt werden mussten. ich drück euch die daumen. gib bitte bescheid, wie es ihr geht. liebe grüße anna.

15.05.2012 20:18 • #3


Danke BleSSed und annamaus für eure aufbauenden Worte. Inzwischen ist sie wieder zu Hause, muss Kompressionsstrümpfe tragen und das Medikament Marcumar einnehmen. Blutgerinnung wird kontrolliert. In der Klinik bekam sie Heparin-Spritzen, na hat wohl nochmal Glück gehabt, freue mich jedenfalls, das es ihr wieder besser geht.

Liebe Grüße

19.05.2012 11:00 • #4


Na siehst du!! Und das gute an der sache ist, solange sie blutverdünner nimmt, kann sowas nicht mehr passieren. Ich muss die jetzt auch mein leben lang nehmen, aber sie nehmen mir die angst vor einer erneuten embolie. Alles gute, lg anna.

24.05.2012 08:43 • #5


Danke anna.

25.05.2012 18:27 • #6


Letztens hatte sie wieder Schmerzen im Unterschenkel, mal sehen was der Arzt heute sagt...

12.06.2012 05:16 • #7


hallo finja! das schafft deine tochter! gut

12.06.2012 06:15 • #8


Danke dir, na ich kann ja mal reinschreiben, was heute rausgekommen ist.

12.06.2012 07:13 • #9


Nun, es kam heraus, daß die Thrombose noch vorhanden ist und es wurden nochmal Blutuntersuchungen vorgenommen und eine weitere Untersuchung. Wird schon werden...

13.06.2012 23:05 • #10


Sie muss bei den Ursachen ansetzen, nicht bei den Symptomen.

Schau mal z.B. hier (Ernährung):
http://www.focus.de/gesundheit/gesundle ... 69247.html

Zum einen kann sie also Vit.-E-Kapseln einnehmen.

Zum anderen: Falls sie z.B. viel mit Olivenöl kocht und brät: Das Öl darf bis max. 160 Grad Celsius erhitzt werden, andernfalls wird und wirkt es giftig, insbesondere das Vit. E geht kaputt und der Körper verlangt dann sogar zusätzlich nach Vit. E. D.h., eine Pfanne darf nur bis max. auf mittelheiß gestellt werden.
Sehr gutes, natives, kalt gepresstes Keimöl ist sehr gesund, aber nur, wenn es lauwarm oder kalt gegessen wird (z.B. als Salatdressing). Zum heißen Braten nur Öl nehmen, das hocherhitzbar ist oder Schmalz oder Butterschmalz.

Auch Vitamin C und Citrus-Bioflavonoide helfen, das Blut flüssig zu halten.
http://www.body-soul-spirit-center.com/ ... ikelid=140

Von ganz alleine kommen Thrombosen in so jungem Alter nicht.

13.06.2012 23:17 • #11


Und natürlich muss man ausreichend Wasser trinken.
Das ist aber nach meiner Erfahrung nicht mal SO wichtig wie Vit. E!

13.06.2012 23:23 • #12


Hallo GastB

Danke dir für deine Tipps, da gebe ich dir recht, das an den Ursachen angesetzt werden muss. Auf die Ernährung achtet sie ja, aber sie nahm Hormone und das könnte auch ne Ursache sein und das Rauchen.

Es könnte aber auch ein Zeichen von Überforderung sein, das der Körper reagiert. Das ist ja meine Befürchtung.

LG

14.06.2012 08:20 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier