Pfeil rechts
73

Derya12131
Hallo leute ,meine Kater 1 jahr alt bengal (kastriert)
macht seid 3 tagen so ganz außergewöhnliche Geräusche, ich weiß garnicht wie ich das beschreiben soll .
Wie als ob er stöhnt,aber das kommt und geht.
Und manchmal kommt das würgen dazu ohne zu kotzen.

Nun ist keiner da ihm zum TA zu nehmen ich arbeite und meine Familie ist im Urlaub.
Ich mache mir richtig Sorgen das er schmerzen hat,er war in der Pension für 14tage, am Montag hab ich ihn abgeholt,
Seid dem ist er so.
Ich habe Angst wenn er stirbt in der Zwischenzeit wo ich jetzt arbeite ,meine jüngere Cousine gibt ihm immer essen in der Zwischenzeit wo ich arbeite und schaut nach ihm,der Tierarzt ist etwas weiter weg und daher würde das bis auf mir keiner machen.
Ich mache mir unheimlich sorgen und kann mich gerade nicht konzentrieren zu arbeiten zumal ich auf der Arbeit ganz alleine stehe bis 18uhr.

Ich weiß nicht was los ist.

14.08.2021 08:26 • 15.08.2021 #1


27 Antworten ↓


Hallo2020
Ich kann dir auch nicht sagen was los ist aber es ist deine Katze ! Also entschuldige ohne jetzt mit Vorwürfen um die Ecke zu kommen aber wenn es meiner Katze schlecht geht, dann gehe ich mit ihr zum Tierarzt. Versuche es Mal auf Facebook , da gibt es (zumindest in meiner Stadt) sehr viele Gruppen die auch Hilfe bei so etwas anbieten. Oder auf nebenan.de

14.08.2021 08:28 • x 4 #2



Angst um meine Katze - macht komische Geräusche

x 3


portugal
Meine hatte mal ihre eigenen Haare verschluckt, das war schrecklich anzuhören. Sind such zum TA.

14.08.2021 08:33 • x 2 #3


kleinpübbels
Nimm dir frei und geh zum Tierarzt. Notfalls würde ich dem Chef nen gelben einreichen dafür, daß wäre mir sowas von Wurst.
Du hast die Verantwortung für das Tier, also kümmere dich bitte drum .

14.08.2021 08:41 • x 3 #4


Derya12131
Ich kümmer mich auch drum! Ich bib keine Verantwortungsloser Mensch!
Außerdem habe ich erwähnt das ich alleien stehe hier!

14.08.2021 08:51 • #5


portugal
Brauchst nicht sauer zu werden, wir versuchen zu helfen.

Hat man ein Tier, hat man eine gewisse Verantwortung. Hättest Du ein Kind, müsstest Du auch sofort los. Beim Tier dasgleiche. Dein Chef gibt Dir bestimmt frei.

Ps: @kleinpuebbels hat nicht gesagt, dass Du verantwortungslos bist, lese bitte richtig!

14.08.2021 08:56 • x 4 #6


Lottaluft
Nein Derya du kümmerst dich nicht ausreichend !
Die Katze macht diese Geräusche seit 3! Tagen!
Ich kenne niemanden der nicht sofort zum Arzt gefahren wär egal wie weit die Praxis ist!
Sowas ist in meinen Augen einfach verantwortungslos
Zumal eine Bengal viel Beschäftigung braucht und gefördert werden will also nicht wirklich eine Katze die man sich zulegen sollte wenn man Vollzeit arbeitet

14.08.2021 08:59 • x 8 #7


portugal
Zitat von Lottaluft:
Die Katze macht diese Geräusche seit 3! Tagen!


Das lese ich jetzt erst. Sag mal, geht es noch?

14.08.2021 09:05 • x 1 #8


Lottaluft
Zitat von portugal:
Das lese ich jetzt erst. Sag mal, geht es noch?

Der Hammer einfach

14.08.2021 09:06 • x 2 #9


Hallo2020
Zitat von Derya12131:
Ich kümmer mich auch drum! Ich bib keine Verantwortungsloser Mensch! Außerdem habe ich erwähnt das ich alleien stehe hier!


Deswegen habe ich die Facebook Gruppen und auch nebenan.de erwähnt, allerdings gibt es für mich kein einziges Szenario in dem es nicht irgendwie eine Lösung gibt. Selbst wenn ich mitm Taxi dorthin müsste sorry aber das geht für mich garnicht.

14.08.2021 09:08 • x 3 #10


portugal
Du kannst doch bestimmt während der Arbeitszeit zum Tierarzt und dann wieder zur Arbeit?

Es gibt doch den Notarzt, wir waren am Sonntag auch mal mit dem Wellensittich beim Tierarzt, kann Deine Cousine nicht mit ihm gehen, wenn Dein Chef nein sagt?

14.08.2021 09:10 • #11


Angor
Hallo

Das kann eine harmlose Ursache sein wie steckengebliebene Haare oder ein Haarballen, den sie nicht schafft hochzuwürgen, da hilft Malzpaste oder auch ein bischen Butter. Es kann aber auch ein Anzeichen einer ernsten Erkrankung sein. Der TA kann die Katze abhorchen, ob die Atemwege betroffen sind.

Und bitte hole Deiner Katze einen Spielgefährten, sie ist noch so jung und muss den ganzen Tag allein sein, bis Du von der Arbeit wiederkommst. Sie ist dann unterfordert udn kann durch die Einsamkeit depressiv werden und u.U. unerwünschte Verhaltensweisen an den Tag legen.

Ich würde meine momentanen Pflegekitten nie in Einzelhaltung abgeben, immer nur zu zweit oder einzeln zu einer vorhandenen Katze.

14.08.2021 09:11 • x 3 #12


portugal
Wenn ich sehe, wer sich alles bei uns einen Hund während Home Office geholt hat, wird mir schlecht. Immer mal kurz raus für nur 3 Minuten, damit der Hund sich entledigen kann, ich könnte kotzen! Und in einem Jahr sind die alle im Tierheim, weil man wieder im Büro arbeiten muss, ich find das so traurig!

14.08.2021 09:33 • x 3 #13


Mollie
Zitat von Angor:
Und bitte hole Deiner Katze einen Spielgefährten, sie ist noch so jung und muss den ganzen Tag allein sein, bis Du von der Arbeit wiederkommst. Sie ist dann unterfordert udn kann durch die Einsamkeit depressiv werden und u.U. unerwünschte Verhaltensweisen an den Tag legen.

Ganz ganz wichtig. Katzen sind bis auf ganz wenige Ausnahmen keine Einzelgänger!

Und zum eigentlichen Thema: Es gibt doch sicher einen TA in der Nähe, wo Du hingehen kannst und viele Tierärzte haben auch samstags auf. Nicht zu vergessen der Notdienst. Das kostet zwar etwas mehr, aber das sollte Deine Edelkatze Dir wert sein. Bitte, lass das zeitnah abklären, dann geht's euch beiden besser!

14.08.2021 09:42 • x 5 #14


Islandfan
Zitat von Mollie:
Ganz ganz wichtig. Katzen sind bis auf ganz wenige Ausnahmen keine Einzelgänger!

Das gilt hauptsächlich für Wohnungskatzen. Unsere Katze hat 24 Stunden Freigang und trifft draußen auf ihre Freunde oder Feinde im Revier.


Geh sofort zum Tierarzt, dafür gibt es keine Entschuldigung. Hier kann man rund um die Uhr in eine Tierklinik fahren, kostet natürlich mehr nachts und am Wochende, aber wenn es nicht anders geht, dann ist es so. Katzen zeigen sich erst spät krank und wenn das ganze schon 3 Tage anhält, wäre ich schneller beim Arzt, als man gucken könnte.

14.08.2021 09:47 • x 7 #15


kleinpübbels
Zitat von Derya12131:
Ich kümmer mich auch drum! Ich bib keine Verantwortungsloser Mensch! Außerdem habe ich erwähnt das ich alleien stehe hier!

Tust du nicht. Sonst wärst du schon längst beim Arzt gewesen mit ihr und zwar schon früher .
Stattdessen postest du hier .
Gestern Abend hättest du schon deiner Chefin bescheid geben können ,dass du einen Notfall hast. Wie man das organisiert, ist der ihr Problem. Und wenn die mich dann kündigen würde, würde ich mir lieber was neues suchen als mein Tier eventuell qualvoll verrecken zu lassen .

14.08.2021 10:58 • x 7 #16


portugal
Hey,

hast Du nun irgendetwas geregelt bekommen?

14.08.2021 12:54 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von portugal:
Meine hatte mal ihre eigenen Haare verschluckt, das war schrecklich anzuhören.

Das ist aber doch normal. Beim sich Putzen schlucken Katzen immer ihre Haare. Die werden dann entweder als Haarballen wieder hochgewürgt oder mit dem Kot ausgeschieden, wenn man ihnen täglich Malzpaste gibt.

14.08.2021 13:13 • x 1 #18


Phaedra
Mein Kater hatte das ebenfalls: Stöhnen und würgen, ohne dass was rauskam. Anfangs dachte ich auch, er würgt auf einem hartnäckigen Haarknäuel herum, als es dann aber nach einem Tag immer noch nicht aufgehört hatte, bin ich mit ihm zum TA.
Ihm wurde eine Bronchitis diagnostiziert und wir mussten Antibiotika verabreichen.

Ich würde auch schnell zum TA gehen, das Tier leidet ja. Stell Dir vor, Du hast eine Bronchitis mit Husten und kannst nix dagegen unternehmen...

14.08.2021 13:18 • x 1 #19


Icefalki
Ich kenne mich mit Bengalen nicht aus. Habe jetzt mal gegoogelt, vielleicht sind diese Geräusche ja normal, ich stell sie dir mal rein.

Von meinen Katzen kenne ich die so auch nicht:

https://www.google.com/url?sa=tsource=...LUdUNRPKOe

14.08.2021 13:18 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel