Pfeil rechts

Hallo,

ich habe jetzt schon einige Beiträge hier gelesen und bin ein wenig beruhigt, dass es nicht nur mir so geht...
Bei mir hat es vor ca. 4 Wochen erst angefangen. Auf einmal spürte ich, dass meine Finger der linken Hand angefangen haben zu kribbeln, mein linkes Bein wurde taub etc. - ich dachte, ich bekomme einen Schlaganfall. Ich bin dann ins Krankenhaus, wo ich neurologisch untersucht wurde und nichts festgestellt werden konnte. Der Neurologe zog auch gleich einen Psychologen dazu, der gleich mal Angsattacken diagnostizierte. Ok, aber nun ?
Ich bekomme einfach keinen Termin bei einem Psychotherapeuten, weil alle voll sind und keine neuen Patienten mehr annehmen. Ein Neurologe verschrieb mir nun Tabletten, die ich aber nach drei Tagen wieder abgesetzt habe, weil die Anfälle noch öfter und schlimmer waren als davor.
Meine Gedanken kreisen nur noch darum, wann der nächste Anfall kommt bzw. bekomme ich häufiger am Tag Anfälle in abgeschwächter Form, merke also das Kribbeln, die Taubheit, habe Atemprobleme, Herzrasen etc....mehrmals am Tag !! Ich denke, dass ich den ganzen Tag dagegen ankämpfe udn nichts mehr anderes machen kann bzw. auch keine Freude mehr habe....aber ich habe doch zwei relativ kleine Kinder (5 und ....habt ihr Tipps für mich ??
Wie kann ich denn einen Therapeuten finden, der Zeit hat ??

Tinka

12.10.2011 19:00 • 15.10.2011 #1


9 Antworten ↓


Hallo Tina,

du solltest zuerst mal versuchen ruhig zu bleiben, und, nicht ständig an diese Attacken zu denken. Spreche aus eigener Erfahrung und kann mir gut vorstellen wie es dir geht.
Konnte dir der Psychologe im Krankenhaus keinen Therapeuten nennen an den du dich wenden kannst? Hast du auch mal die orthop. Seite abklären lassen, denn solche Symt. wie du geschildert hast können vielleicht auch vom Rücken kommen! Du solltest dich aber btrotzdem bei mehren Therap. auf die warteliste setzten lassen damit du schon mal vorgemerkt bist und es dann event. schneller gehen kann.

Du solltest dich auf jedenfall versuchen abzulenken, unternehme was mit deinen Kindern oder der ganzen Familie das lenkt ab. Gehe raus an die Luft und gehe einfach spazieren!
Versuche einfach an schöne Dinge zu denken!
Es ist leichter gesagt als getan!!

Gruss
Ben

12.10.2011 19:30 • #2



Angst zu sterben und niemand will mir helfen !

x 3


Daniel85
Hallo Tina,

was hat er dir denn an medikamente verschrieben ? ging es in richtung Psychopharmaka ?
Du solltest dich mal an Psychiatrien wenden, die in deiner Umgebung liegen. da gibt es meisetens einen amulaten psychiater der dir bestimmt erst einmal weiterhelfen kann und auch bestimmt sher schnell. mir hat der in der ersten phase sehr weitergeholfen.

ansonsten, kann ich Ben in allen punkten nur zustimmen. versuch dich abzulenken und denk nicht dran. passieren wird dir aufgrund der angstattacken gar nicht (auch wenn man es nicht glaub und nicht wahr haben will)
akzeptiere die attacken, du weisst dass dir nichts passieren wird und ganz langsam werden sie abklingen, sobald man sich mit abgefunden hat.

LG Daniel

12.10.2011 21:59 • #3


hallo und guten abend,wenn du bei den therapeuten keinen termin bekommst hast du ein recht auf einen privat-therapeuten,ich weis das von meiner tochter die auch keinen platz bekommen hat und nun bei einem privat-arzt therapiert wird.frag mal bei deiner krankenkasse nach!


alles gute urmel

15.10.2011 00:03 • #4


Rockzee
ich hab auch ewig keinem bekommn, dann hab ich nochmal alle telefonisch abgeklappert, und am telefon bissl auf die tränendrüse gedrückt, und ich hab emails geschrieben an manche therapeuten,das es schon eine somatoforme störung handelt und es dringend ist. Beideshat geholfen

15.10.2011 00:20 • #5


Huhu

und einen schönen Guten Morgen. Leider ist es so das alle Therapeuten sehr lange Wartelisten haben, so habe ich auch die Erfahrung gemacht.
Einfach so dasitzen kann ich auch nicht, deswegen habe ich jetzt mal etwas ausprobiert:
http://offen4you.com/

Ich habe es einfach mal gemacht, kann aber noch nicht sagen ob es etwas bringt ich habe gestern Abend erst zum ersten Mal hingeschrieben, würde Dich aber auf dem Laufenden halten ob dies eine Möglichkeit ist, also eine Alternative.

15.10.2011 08:24 • #6


Hallo Nini,

ich habe auf der von dir genannten Seite herumgesucht, aber die Preise nicht gefunden, obwohl da stand, "im Beratungsraum" würde man sie finden. Hast du sie gefunden und falls ja, könntest du bitte den Link mal hier posten?

Oder bekommt man sie erst zu sehen, wenn man sich da registriert hat? Das fände ich nicht korrekt.

15.10.2011 16:58 • #7


Hallo

also du solltest dich an deiner krankenkasse wenden.

aber was du auch tun solltest nicht gegen attake ankämpfen sondern auch zulassen , das ankämpfen ist oft viels chlimmer als mal kurz eine attake zu haben.

15.10.2011 17:44 • #8


Schattenbinder
Zitat von GastB:
Hallo Nini,

ich habe auf der von dir genannten Seite herumgesucht, aber die Preise nicht gefunden, obwohl da stand, "im Beratungsraum" würde man sie finden. Hast du sie gefunden und falls ja, könntest du bitte den Link mal hier posten?

Oder bekommt man sie erst zu sehen, wenn man sich da registriert hat? Das fände ich nicht korrekt.


Hier kannst du die Preise einsehen:
http://www.meine-psychotherapie-online.com/cgi-bin/form.cgi?id=pa&ad=xx&packlink=1

15.10.2011 20:13 • #9


Danke!

15.10.2011 22:07 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier