Pfeil rechts

Hallo ihrs,
Gestern habe ich den Heiligabend ganz gut überstanden.
Da war ich aber auch nicht alleine.
Heute muss mein Schatz arbeiten und was mach ich??
Angst haben.
Ich habe einen super dicken Kloß im Hals, Stiche in der Brust und
mein Herz fängt an zu pochern, sodass ich meine es schlägt
bis hoch in den Hals.
Leute, Leute bin ich froh wenn ich gleich nicht mehr alleine bin.

Aber was soll ich denn machen, ich kann doch nicht ständig
einen Anstandswauwau bei mir haben, der auf mich aufpasst
oder mich jederzeit beruhigen kann.
Der normale Alltag muss doch weiter gehen.

Ich bin ratlos......................und ängstlich.............
und panisch.


Lg Mona

25.12.2008 21:32 • 27.12.2008 #1


4 Antworten ↓


Hallo Mona,

mir geht es gehau wie dir. Immer wenn ich allein bin habe ich angst und die panik wird shlimmer. Mein schatz arbeitet schichten, ist also auch nachts oft nicht da. Das ist die Hölle!

Habe ihn sogar schon von seinen hobby mit seinen frenden eher heim geholt weil ich so panik und angst hatte. Das kann ja nicht so weiter gehen, ich schränke nicht nur mein sondern auch sein leben ein. Wenn er dann gar nicht kommen kann muß meine mutti her halten, sie ist dann immer schnell da. Aber man kommt sich so blöd und abhängig vor...furchtbar, ich hasse mich dann selber.

Liebe grüsse Melanie.

25.12.2008 21:48 • #2



Angst kommt meist, wenn ich alleine bin!

x 3


Danke für die Antwort Mell,
ich habe diese Angst ja erst seit kurzem und es tut gut zu lesen,
dass man nicht alleine ist.
Ich halte mich echt für durchgeknallt, weil ich mir immer noch nicht vorstellen kann, dass ich mir das alles nur einbilde.
Ich war in den letzten Wochen schon zweimal im
Krankenhaus.
Mit meinem Schatz habe ich zwar schon über diese Angst gesprochen,
aber wie soll er das verstehen, wenn ich es noch nicht einmal verstehe?

Naja, hoffe das neue Jahr ist schnell da, somit auch der Termin beim
Phsychater, damit ich lerne damit zu leben.........................



Lieben Gruß Mona

25.12.2008 23:24 • #3


hallöchen,
also die symptome die du da beschreibst sind ja zuallererst mal nicht eingebildet. sie haben ihren ursprung nur eben nicht in einer körperlichen krankheit.
ich habe fast jeden tag irgendwelche symptome, und dass seit 2 jahren.
vorherrschend sind herzstechen und herzrasen(herzinfarkt), kopfschmerzen und schwindel(schlaganfall), zwicken im bein( thrombose), allgemeines neben-mir-stehen(psychose, schizophrenie). manchmal auch immernoch panikattacken. jetzt grad geht es mir recht gut, wobei der kloß-im-hals irgendwie immer da ist. trotzdem funktioniere ich:)
ich finde dieses forum in zeiten wenn es mir nicht gut geht sehr hilfreich, und es hat mich auch schon mal davon abgehalten, nach einer angst-bzw panikattacke direkt zum arzt zu laufen, denn die diagnostik habe ich in allen erdenklichen zügen durch...
lg und noch einen schönen 2.wt!

26.12.2008 17:40 • #4


Hallo Mona,
was du schreibst kommt mir sehr bekannt vor
Alleine sein ist für mich auch die HÖLLE...
und am aller schlimmsten es is Nachts... ich habe zwar auch einen ganz lieben Freund.. aber auch der hat oft Nachtschicht und dann bin ich alleine...Das Gefühl dann ist ganz ganz schlimm
aber auch tags über, wenn ich alleine bin...
manchmal werd ich soo panisch und ängstlich, dass ich in der Wohnung rumrenne und mih gar nich mehr setzen kann! Es is einfach schlimm... zwar sind meine Symptome auch da wenn jm bei mir is, abe am schlimmsten is es doch alleine... geht bestimmt vielen so oder?
Wenn ich allein bin und es gar net mehr aushalte, setz ich mich meistens ins auto und fahr sinnlos durch die gegend sau bescheuert oder?
aber es is immerhin besser, als alleine in der Wohnung zu hocken...

LG Rinii

27.12.2008 20:27 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier