Pfeil rechts
4

Hallo, ich habe mir gestern Abend zwei kleine Eiterpickel am Kinn ausgedrückt, weil ich mir nichts dabei gedacht habe und ich dachte, dass nur Pickel über der Lippe gefährlich werden können (Sinusvenenthrombose).
Heute früh waren die Pickel wieder da -.- dann habe ich sie vorhin wieder ausgedrückt. Naja, jedenfalls mach ich mir jetzt wieder große Sorgen, da ich Schläfenschmerzen habe und Kopfweh beim Aufstehen. Ich weiß das sowas sehr selten vorkommt und ich frag mich auch, was die Leute mit Akne machen bzw. Generell teenies. Die drücken da ja auch rum und klatschen Schminke drauf. Aber als Hypochonder geht man mal wieder vom schlimmsten aus..

26.01.2016 06:58 • 26.01.2016 #1


30 Antworten ↓


Angstmaus29
Ja als Hypochonder hat man immer die schlimmsten Gedanken geht mir genauso...ich glaube nicht das die Schläfen und Kopfschmerzen was mit dem Pickel zu tun haben...ich würde da nicht viel drauf rum drücken wenn ich das bei mir mache sind sie auch am nächsten Tag wieder da...mach da immer so ein Zeug drauf gegen Pickel direkt und davon sind sie schnell wieder weg

26.01.2016 07:20 • #2



Angst durch Pickel ausdrücken

x 3


Zitat von lili90:
Hallo, ich habe mir gestern Abend zwei kleine Eiterpickel am Kinn ausgedrückt, weil ich mir nichts dabei gedacht habe und ich dachte, dass nur Pickel über der Lippe gefährlich werden können (Sinusvenenthrombose).
Heute früh waren die Pickel wieder da -.- dann habe ich sie vorhin wieder ausgedrückt. Naja, jedenfalls mach ich mir jetzt wieder große Sorgen, da ich Schläfenschmerzen habe und Kopfweh beim Aufstehen. Ich weiß das sowas sehr selten vorkommt und ich frag mich auch, was die Leute mit Akne machen bzw. Generell teenies. Die drücken da ja auch rum und klatschen Schminke drauf. Aber als Hypochonder geht man mal wieder vom schlimmsten aus..


Wann beginnst du endlich mit deiner Therapie lili?

26.01.2016 07:26 • #3


Normalerweise drück ich auch nicht viel, aber wenn die Dinger schon gelb sind, kann ich nicht anders.
Die Schmerzen sind soo unangenehm an der Schläfe, ich hab das Gefühl, dass die Vene zu ist

26.01.2016 07:33 • #4


Angstmaus29
Wenn sie gelb sind drück ich auch mal auf und mach danach aber gleich das Zeug gegen Pickel drauf...ich glaube nicht das da eine Vene zu ist diese Schmerzen können viele Ursachen haben oder eben gar keine wenn es dich beruhigt dann lass es von einem Arzt untersuchen ich habe seit zwei Tagen Kopfschmerzen was mich aber nicht groß beunruhigt denn nachts sind sie komischerweise weg

26.01.2016 07:38 • #5


Zitat von Gerd50:
Zitat von lili90:
Hallo, ich habe mir gestern Abend zwei kleine Eiterpickel am Kinn ausgedrückt, weil ich mir nichts dabei gedacht habe und ich dachte, dass nur Pickel über der Lippe gefährlich werden können (Sinusvenenthrombose).
Heute früh waren die Pickel wieder da -.- dann habe ich sie vorhin wieder ausgedrückt. Naja, jedenfalls mach ich mir jetzt wieder große Sorgen, da ich Schläfenschmerzen habe und Kopfweh beim Aufstehen. Ich weiß das sowas sehr selten vorkommt und ich frag mich auch, was die Leute mit Akne machen bzw. Generell teenies. Die drücken da ja auch rum und klatschen Schminke drauf. Aber als Hypochonder geht man mal wieder vom schlimmsten aus..


Wann beginnst du endlich mit deiner Therapie lili?


aha.....

26.01.2016 07:48 • #6


Ja Gerd, du siehst die Fortschritte...nicht
Ist erstmal gegenseitiges Kennenlernen und Befragen etc.
Zum Arzt gehe ich ungern wegen meinen Ängsten. Der schiebt eh immer alles auf Migräne. Aber diese Schmerzen sind anders!

26.01.2016 07:52 • #7


Zitat von lili90:
Ja Gerd, du siehst die Fortschritte...nicht
Ist erstmal gegenseitiges Kennenlernen und Befragen etc.
Zum Arzt gehe ich ungern wegen meinen Ängsten. Der schiebt eh immer alles auf Migräne. Aber diese Schmerzen sind anders!


Du musst die Fortschritte sehen, nicht ich

26.01.2016 07:54 • #8


Angstmaus29
Bist du schon lange in Therapie @lili90?

Aber es könnte ja durchaus sein das du unter Migräne leidest

26.01.2016 07:54 • #9


Nein ich glaube nicht. So oft habe ich nicht Kopfschmerzen und übel ist mir dabei auch nicht.
Uff..mein ganzes Kinn ist rot vom ausdrücken Habe heute nachmittag wieder Therapie.

26.01.2016 08:00 • #10


Meine Kopfhaut schmerzt auch an der linken Seite. Echt komisch!
@gerd50: Hast du deine Panikattacken nur durch Medikamente überwunden?
Nochmal zur Psychotherapie. Ich bin ja gerade am Anfang, muss Fragebögen ausfüllen usw. Die Therapie geht erst nach den anderen 2 Probesitzungen los. Und ich werde sogar noch von einem Supervisor betreut, d.h. meine Therapeutin berät sich mit ihm über mich.
Bis jetzt ist es aber eigentlich noch schlimmer geworden. Hab gestern wieder geweint, weil alles so auswegslos scheint

26.01.2016 08:48 • #11


Angstmaus29
Ich weine auch fast nur noch...keine Lebensfreude mehr

26.01.2016 09:09 • #12


Nicht das wir noch depressiv werden

26.01.2016 09:12 • #13


Mädels, habt ihr denn inzwischen ein Tagebuch eröffnet? Das fände ich super. Da könnten wir etwas mehr über euch erfahren und vielleicht auch etwas helfen.

Glaubt mir, das Forum hat einigen schon sehr geholfen. Mich eingeschlossen. Nutzt es!

Erzählt von euch, dann kommen wir mal etwas weg von Pickeln un ALS.

PS: Ihr mögt es nicht glauben, aber ich bin auch ein Hypochonder. Man kann lernen, damit zu leben.

PPS: Und nix da mit Depressionen. Aufstehen, Krönchen richten, lächeln, weiter gehts! Ihr schafft das!

26.01.2016 09:20 • #14


Süß
Naja, ich bezweifel das das überhaupt jemand liest, weil ich schon echt gerne von meinen WehWehchen berichte. Es sind ja auch immer so banale oder nicht nachvollziehbare Ängste. Ich denke, davon fühlen sich viele genervt?

26.01.2016 09:31 • #15


Schmarn Lili!
Du hast 93 Themen gestartet und immer hat wer geantwortet.
In einem Tagebuch schreiben hald hauptsächlich die Leute, die sich dafür interessieren, wie es dir geht und da finden sich bestimmt ein paar. Also ich wär dabei.

Los, los.

Nutz mal deine Kreativität statt für Krankheiten für nen passenden Titel. Und das ist nicht bös gemeint, sondern schon mal ein kleiner Tipp. Ich sag nämlich immer: Ein Hypochonder hat eine SEHR positive Eigenschaft: Seine Kreativität! Man muss die nur Umlenken. Ein Buch schreiben oder eben vorerst mal ein Tagebuch.

26.01.2016 09:44 • x 1 #16


Na gut, dann geht es heute Abend los, falls mein Internet mitspielt.

26.01.2016 09:47 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von lili90:
Meine Kopfhaut schmerzt auch an der linken Seite. Echt komisch!
@gerd50: Hast du deine Panikattacken nur durch Medikamente überwunden?
Nochmal zur Psychotherapie. Ich bin ja gerade am Anfang, muss Fragebögen ausfüllen usw. Die Therapie geht erst nach den anderen 2 Probesitzungen los. Und ich werde sogar noch von einem Supervisor betreut, d.h. meine Therapeutin berät sich mit ihm über mich.
Bis jetzt ist es aber eigentlich noch schlimmer geworden. Hab gestern wieder geweint, weil alles so auswegslos scheint



Durch Medikamente (SSRI), Meditation und viel Bewegung im Freien. Ja kein Vermeidungsverhalten an den Tag legen, das ist total verkehrt.
Lichttherapie und Phytotherapie haben unterstützend geholfen.
Einer der wichtigsten Pfeiler im Genesungsprozess: Hände weg vom Symptom und Krankheiten googeln!

26.01.2016 10:46 • #18


Aber sonst weiß ich doch gar nicht was ich hab

26.01.2016 10:56 • #19


Angstmaus29
Und genau das ist auch mein Problem lili90 das googeln:-/

26.01.2016 10:58 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel