Schnuffi27

330
59
25
Hey ihr lieben...

Bin momentan etwas verunsichert...
Muss seit 2 Monaten wieder die Pille nehmen aufgrund starke Blutung und Schmerzen bedingt durch ein Myom. Habe die Desofemono bekommen. Ist eine Östrogenfreie und ich nehme sie ohne Pause. Die unterleinbsschmerzen sind komplett weg, sogar die Schmerzen im Bereich meines Kaiserschnittes. Also tut sie ja das was sie soll.
Nun kommen leider auch ein paar Nebenwirkung. Zwischenblutungen die mich an sich erstmal nicht stören da sehr minimal ( das einzig blöde das ich Schwierigkeiten habe dadurch mein eisenhaushalt aufzufüllen , hab Eisenmangel)
Naja und seit den 2 Monaten hatte ich 3 mal Migräne. Gestern erst wieder.. Hatte es sonst 1-2 im Jahr.
Hab das vor kurzen bei der Frauenärztin angesprochen. Irgendwie machte sie einen genervten Eindruck und meinte das diese Pille keine Kopfschmerzen macht (komisch nur das es in der Beilage unter häufige Nebenwirkung steht) und das meine Kopfschmerzen andere Ursachen haben und ich das abklären soll. Und das mir dann halt nur Gebärmutter Entfernung bleibt wenn ich keine Lust auf zwischenblutungen habe... Super Antwort für jemand mit 29 Jahren...
Parallel war ich eh beim Neurologen , da war alles super, EEG oB, neurologische Test alle ok und MRT hat er angeordnet was auch komplett ohne Befund war (Blutgefäße wurde auch komplett gecheckt)
Also kann es doch nur von der Pille kommen oder ? Verspannungen habe ich extrem aber da kann
Doch keine Migräne her kommen oder ?
Evtl kennst dich ja jemand aus oder hat Erfahrung. Man liest ja auch überall das man die Pille nicht weiter nehmen soll wenn Migräne verstärkt Auftritt...
Oh man mach mir da wieder Gedanken... Vor meiner Schwangerschaft habe ich geraucht und ne normale Pille genommen und hatte bestimmt 1-2 im Monat Migräne und auch keinen Kopf gemacht ... ((

Lg

16.08.2015 06:37 • 16.08.2015 #1


9 Antworten ↓


jessiiii

jessiiii


226
14
24
Also ich habe mir die Gynefix Kupferkette einsetzen lassen ,beeinflusst auch nicht den Zyklus .komme damit gut zurecht .
Doch Migräne kann auch von Verspannungen kommen ,lass mal deinen Atlaswirbel beim Physiotherapeuten der sich damit auskennt kontrollieren.
Wenn der korregiert wird ist manchmal die Migräne sogar komplett weg.

Versuch ansonsten mal hoch dosiertes Magnesium ,fand mit einer normalen Dosis an und steigere dich langsam bis auf 600 mg ... ich nehme oft sogar 800.
Mir hilft es gut .

Alles Gute

16.08.2015 08:55 • #2


Schnuffi27


330
59
25
Hey
Ja Magnesium nehme ich schon - ist halt momentan schwierig alles unter zu Kriegen, pantoprazol , Eisen und Magnesium - muss ja überall immer einige Stunden Zeit dazwischen lassen...

Was das Myom betrifft , blieb mir eigentlich erstmal nur die Pille, die Hormon Spirale ist mir zu teuer dafür das ich sie evtl nicht Vertrage.
Und ne radikal op mit 29 kommt nicht in Frage.
Also Migräne kann durch Verspannung tatsächlich kommen...? Habe wohl auch CMD (Zahnarzt vermutet es)

16.08.2015 09:03 • #3


Schlaflose

Schlaflose


18834
6
6844
Zitat von Schnuffi27:
Und ne radikal op mit 29 kommt nicht in Frage.


Myome kann man auch mit einer Ausschabung entfernen. Das ist dann zwar nicht dauerhaft und es muss wiederholt werden, aber besser als die OP.

16.08.2015 09:33 • #4


Schnuffi27


330
59
25
Ja richtig - weiß auch nicht warum sie mir so ne Antwort gegeben hat. Wie gesagt war sie glaube ich genervt , wollte ja erst die Pille nicht nehmen . Und jetzt hilft sie aber hab Nebenwirkungen was natürlich auch unzufrieden macht ...

16.08.2015 09:42 • #5


Uranus

Uranus


75
5
9
Also ich habe durch die Pille erst Migräne bekommen, da bin ich mir sicher. Klar, kein Arzt bestätigt das, aber es steht in den NWs. Als ich die Pille wieder abgesetzt habe verschwand -toitoitoi- die Migräne wieder.

16.08.2015 10:12 • #6


333_


84
6
10
Bei Migräne soll man keine Pille nehmen, das lassen die Gynäkologen aber gerne unter den Tisch fallen...

16.08.2015 14:59 • #7


Schnuffi27


330
59
25
Hmm - angeblich (habe ich gelesen) soll diese Pille die ich nehme geeignet sein für Frauen die Migräne haben. Bin unschlüssig was ich machen soll. Bin froh das ich diese unterleibsschmerzen los hab. Die Ärztin meine halt das diese Pille sich nicht auf die Gefäße auswirkt... Ich sollte ihr ja eigentlich Vertrauen oder ?

16.08.2015 16:30 • #8


jessiiii

jessiiii


226
14
24
CMD und der Atlaswirbel hängen oft zusammen ... und ein verschobene Atlaswirbel kann migräne auslösen

16.08.2015 18:31 • #9


Schnuffi27


330
59
25
Danke ihr lieben für die Antworten.
Ich denke ich muss jetzt erstmal abwarten. Der Körper brauch ja auch etwas Zeit um sich an die Pille zu gewöhnen...
Hoffe aber es kommt nur durch die ganzen Verspannungen und Anspannungen. Heirate am Samstag , da kommt Freude und Stress zusammen ))

16.08.2015 18:51 • #10



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag