Pfeil rechts
4

Shenue
Hey ihr Lieben .
Ich habe hier letztens schonmal meine Angst zum Thema Krebs geäußert.Ich habe / hatte wahnsinnige Angst vor KehlkopfKrebs ,da ich nun seit Wochen mit einem ganz furchtbaren Kloß im Hals zu kämpfen habe,dieser ist durchgehend da und hat sich auch in Den Wochen verändert . Erst war es nur dieser Kloß im Hals ,mittlerweile haben sich aber eine raue Stimme (nicht durchgehend),Räuspern,ganz selten Husten,gelegentlich Druckschmerz im Hals,der manchmal auch pickst,SchluckBeschwerden dazugesellt.Außerdem ist Essen zwar angenehm aber oft habe ich dann das Gefühl es hängt irgendwo noch was im Hals . Es ist als Schlucke ich gegen etwas an ,mal ist es ganz schlimm und mal geht es . Auch kommt dazu ein Trockenheitsgefühl im Hals mal mehr mal weniger . Jetzt zu dem Thema mit der Schilddrüse ,villeicht kennt sich hier jemand aus damit ,denn mir geht es echt beschissen und ich fühle mich leicht depressiv und wenn es ganz schlimm ist bekomme ich Todesangst ,habe extreme Angst vor dem Sterben ,was wird aus meinen Kindern und wie wird es Ihnen gehen .

Meine Schilddrüse ist mittlerweile bei 30ml (18 ml seien da ja die Norm) ,außerdem habe ich wohl Knoten (eher kleine ,glaube beim Arzt war der größte 0,6) . Da Steiger ich mich nun auch schon rein denn Knoten bedeuten ja eigentlich Krebs und ich habe Angst das könnte gestreut haben . Ich habe Haarausfall, beschwerte Atmung,oft Gliederschmerzen und mein Herz rAst wie bekloppt (habe Angst dadurch einen Herzinfarkt oder ähnliches bekommen zu können).MeIn Hausarzt hat mich einfach nicht weiter überwiesen zu einem Spezialisten für die Schilddrüse. Als diese bei 25ml mit den Knoten war ,meinten die das seie kein Krebs (aha und ich bin Hellseher) und schieben alles auf die Psysche mit dem Kloßgefühl. Aber das Gefühl wird ja immer schlimmer und im KH hat man ja gesehen das die Schilddrüse weiter an Volumen zugenommen hat . Außerdem wurde nur dieser TSH Basalwert bestimmt der war im Normalbereich und wurde mit Thyranojod abgespeist . Einmal genommen und dachte ich sterbe an den Nebenwirkungen . Seit dem habe ich mich an das Zeug nicht mehr rangetraut zudem ich es völlig falsch finde mir einfach irgendwelche Tabletten zu geben ohne die genauen Werte bestimmt zu haben .

Nun war ich gestern endlich beim HNO Arzt - um meiner Angst vor dem Kehlkopfkrebs endlich ein Ende setzen zu lassen .Bis die Dame am Empfang mir sagt das der Arzt heute nicht da seie sie hatten vergessen sich eine Nummer von mir zu notieren . Wieder ein Schlag ins Gesicht . Aber ihr ist aufgefallen als sie mich anschaute,das meine Schilddrüse zu groß wäre ,man sehe das am Hals bei mir das es was nach vorne drückt.Habe zwar keine Verdickung aber da wo eigentlich diese Kuhle ist ist bei mir nichts und mir ist es dann selber aufgefallen als ich zuhause war ,alle scheinen das aufeinmal zu sehen .Nun darf ixh am Dienstag nochmal hin und früh will ich meinen Hausarzt die Hölle heiß machen ,denn eins steht fest ich sollte doch dringend zum Spezialisten oder ?

Ich weiß nun garnichts mehr ,Kommt das alles wirklich nur von diesem Organ Namens Schilddrüse ?
Oder habe ich da was anderes schlimmes im Hals ?
Die ganzen anderen Symptome Psysche oder Schilddrüse ?

Muss ich Angst haben das es schon gestreut hat in meinem Ganzen Körper?

Ich bin total fertig und sehe garkein Sinn mehr ,das einzige was mir Kraft gibt sind meine Kinder .Aber alles andere um mich rum ist so negativ und ich habe schreckliche Angst vor jedem Tag.

Hat jemand Erfahrungen mit der Schilddrüse vorallem mit einer Vergrößerung der SD oder Knoten . Villeicht hat jemand ähnliches durch.Oft werden ja auch viele Sachen durcheinander geschmissen oder ähneln sich . Muss ich Angst haben zu ersticken durch diese merkwürdige Atmung? Und die ganzen Symptome die ganz oben sowie unten stehen können die wirklich auch von der SD kommen oder spricht das nicht doch eher für was anderes ?

Ich hoffe jemand hat villeicht Erfahrungen und kann mir etwas Mut machen .Egal ob Psysche ,Schilddrüse oder was anderes . Ich möchte endlich wissen was mit mir los ist

Lg an Alle

03.06.2017 17:35 • 05.06.2019 #1


43 Antworten ↓


Hallo Shenue

wenn es ein sog. Kropf ist , der kann schon so ein Kloßgefühl hervorrufen , auch Heiserkeit und Räuspern würde passen. Aber eben auch zu einer Reflux Krankheit oder zu psychosomatischen Beschwerden.
Meine Schilddrüse war auch vergrößert und Knoten wurden diagnostiziert. Nach einer RJT hatte ich erstmal Ruhe und seit einem Jahr wieder zwei Knoten , die ab und zu kontrolliert werden.
Du gehst ja am Dienstag zum Doc und dort lässt du alles abklären , gegebenenfalls bekommst du eine Überweisung zum Facharzt
Dann werden auch deine Ängste verschwinden , die evtl. deine Symptome noch verstärken.

03.06.2017 18:01 • #2



Alles nur die Schilddrüse ?

x 3


Hallo, ich hab Hashimoto (Autoimmunerkrankung Schilddrüse). Einmal hatte ich einen Entzündungsschub, die Schilddrüse war vergrössert und ich hatte Knoten (im Ultraschall sichtbar). Der TSH-Wert war um das 10fache erhöht. Es wurde eine Punktion gemacht, war nichts bösartiges. Die Schilddrüsenmedikamente wurden erhöht, nach einem Monat nochmal Kontrolle der Knoten, alles gut, wurden kleiner (waren vorher über 1 cm, danach nur noch 0,5 cm).

Meine Symptome: Sehr starke Müdigkeit, Dünnhäutigkeit, wegen jedem Furz angefangen zu weinen. Haarausfall (über 200 Haare pro Tag, hab sie gezählt), Gewichtszunahme, ausgeprägte Verstopfung, Globusgefühl, Heiserkeit. Die Schilddrüsenvergrösserung war am Hals sichtbar, Schmetterlingsform der Schilddrüse. Das alles ging nach erfolgreicher Behandlung weg.

03.06.2017 19:24 • #3


Hallo Freisein !
Darf ich dich mal fragen mit wieviel mikrogramm du einigermaßen oder gut eingestellt bist ?
Ich hab auch Hashimoto und bin gerade noch am steigern,
Würde mich sehr freuen.
Danke

03.06.2017 20:51 • #4


@Shenue
Ja ,das hört sich sehr nach Schilddrüse an.
Mach dich nicht verrückt.
Das haben echt ganz viele
LG

03.06.2017 21:05 • #5


@Malin ich nehme zur Zeit 0,125 mg Eltroxin.

03.06.2017 21:26 • x 1 #6


@Freisein
Danke Freisein für die Antwort !
Ich hab schon oft gelesen das 125 der Wohlfühlwert ist.
Ich bin erst bei 75 , da hab ich noch was vor mir.
schönen Abend wünsch ich dir noch und lieben Gruß

03.06.2017 21:38 • #7


Schisserle
Jaja die liebe kleine Schilddrüse! So ein kleines Organ das doch so viele Symptome verursacht. Ich selbst hatte meine erster Panikattacke nach einer Woche Ltyroxin 75 einnahme da ich eine Unterfunktion und einen Knoten habe. Es ist immer noch die Hölle da ich nicht genau weiß ob meine Angsstörung und Panikattacken von der Schilddrüse her kommt oder es zufällig zusammen fällt.
Es ist ein ständiges auf und ab da ich noch nicht richtig eingestellt bin.Hatte auch dieses Kloßgefühl und extreme Hitzewallungen. Leider ist es so das die Schilddrüse sehr empfindlich und sensibel ist. Es dauert eine Weile bis sie richtig eingestellt ist und es kann sich immer mal wieder etwas verändern.
Ich empfehle dir um dem ganzen Stress zu entgehen lass dich lieber von einem Spezialisten behandeln.

04.06.2017 07:31 • #8


Zitat von Shenue:
Hey ihr Lieben .
Ich habe hier letztens schonmal meine Angst zum Thema Krebs geäußert.Ich habe / hatte wahnsinnige Angst vor KehlkopfKrebs ,da ich nun seit Wochen mit einem ganz furchtbaren Kloß im Hals zu kämpfen habe,dieser ist durchgehend da und hat sich auch in Den Wochen verändert . Erst war es nur dieser Kloß im Hals ,mittlerweile haben sich aber eine raue Stimme (nicht durchgehend),Räuspern,ganz selten Husten,gelegentlich Druckschmerz im Hals,der manchmal auch pickst,SchluckBeschwerden dazugesellt.Außerdem ist Essen zwar angenehm aber oft habe ich dann das Gefühl es hängt irgendwo noch was im Hals . Es ist als Schlucke ich gegen etwas an ,mal ist es ganz schlimm und mal geht es . Auch kommt dazu ein Trockenheitsgefühl im Hals mal mehr mal weniger . Jetzt zu dem Thema mit der Schilddrüse ,villeicht kennt sich hier jemand aus damit ,denn mir geht es echt beschissen und ich fühle mich leicht depressiv und wenn es ganz schlimm ist bekomme ich Todesangst ,habe extreme Angst vor dem Sterben ,was wird aus meinen Kindern und wie wird es Ihnen gehen .

Meine Schilddrüse ist mittlerweile bei 30ml (18 ml seien da ja die Norm) ,außerdem habe ich wohl Knoten (eher kleine ,glaube beim Arzt war der größte 0,6) . Da Steiger ich mich nun auch schon rein denn Knoten bedeuten ja eigentlich Krebs und ich habe Angst das könnte gestreut haben . Ich habe Haarausfall, beschwerte Atmung,oft Gliederschmerzen und mein Herz rAst wie bekloppt (habe Angst dadurch einen Herzinfarkt oder ähnliches bekommen zu können).MeIn Hausarzt hat mich einfach nicht weiter überwiesen zu einem Spezialisten für die Schilddrüse. Als diese bei 25ml mit den Knoten war ,meinten die das seie kein Krebs (aha und ich bin Hellseher) und schieben alles auf die Psysche mit dem Kloßgefühl. Aber das Gefühl wird ja immer schlimmer und im KH hat man ja gesehen das die Schilddrüse weiter an Volumen zugenommen hat . Außerdem wurde nur dieser TSH Basalwert bestimmt der war im Normalbereich und wurde mit Thyranojod abgespeist . Einmal genommen und dachte ich sterbe an den Nebenwirkungen . Seit dem habe ich mich an das Zeug nicht mehr rangetraut zudem ich es völlig falsch finde mir einfach irgendwelche Tabletten zu geben ohne die genauen Werte bestimmt zu haben .

Nun war ich gestern endlich beim HNO Arzt - um meiner Angst vor dem Kehlkopfkrebs endlich ein Ende setzen zu lassen .Bis die Dame am Empfang mir sagt das der Arzt heute nicht da seie sie hatten vergessen sich eine Nummer von mir zu notieren . Wieder ein Schlag ins Gesicht . Aber ihr ist aufgefallen als sie mich anschaute,das meine Schilddrüse zu groß wäre ,man sehe das am Hals bei mir das es was nach vorne drückt.Habe zwar keine Verdickung aber da wo eigentlich diese Kuhle ist ist bei mir nichts und mir ist es dann selber aufgefallen als ich zuhause war ,alle scheinen das aufeinmal zu sehen .Nun darf ixh am Dienstag nochmal hin und früh will ich meinen Hausarzt die Hölle heiß machen ,denn eins steht fest ich sollte doch dringend zum Spezialisten oder ?

Ich weiß nun garnichts mehr ,Kommt das alles wirklich nur von diesem Organ Namens Schilddrüse ?
Oder habe ich da was anderes schlimmes im Hals ?
Die ganzen anderen Symptome Psysche oder Schilddrüse ?

Muss ich Angst haben das es schon gestreut hat in meinem Ganzen Körper?

Ich bin total fertig und sehe garkein Sinn mehr ,das einzige was mir Kraft gibt sind meine Kinder .Aber alles andere um mich rum ist so negativ und ich habe schreckliche Angst vor jedem Tag.

Hat jemand Erfahrungen mit der Schilddrüse vorallem mit einer Vergrößerung der SD oder Knoten . Villeicht hat jemand ähnliches durch.Oft werden ja auch viele Sachen durcheinander geschmissen oder ähneln sich . Muss ich Angst haben zu ersticken durch diese merkwürdige Atmung? Und die ganzen Symptome die ganz oben sowie unten stehen können die wirklich auch von der SD kommen oder spricht das nicht doch eher für was anderes ?

Ich hoffe jemand hat villeicht Erfahrungen und kann mir etwas Mut machen .Egal ob Psysche ,Schilddrüse oder was anderes . Ich möchte endlich wissen was mit mir los ist

Lg an Alle


Huhu,

ich verstehe deine Sorge.
Mir wurde 2007 durch einen Zufallsbefund ein autonomes Adenom (Knoten) in der SD diagnostiziert.
Lebe nun seit 20jahren einigermaßen gut damit. Muss regelmäßig Blutwerte (1-2mal im Jahr ) und jährlich die Größe überprüfen lassen. Meiner ist knapp unter 1cm.
Medikamente brauche ich zum Glück keine. Merke aber dadurch dennoch ab und zu kratzen im Hals, muss mich räuspern, bin eher tachykard und hab schnell eine kratzige Stimme. Schlimme Probleme bereitet er mir jedoch bislang nicht.
Du siehst ich lebe zehn Jahre schon relativ gut damit.
In Deutschland leiden sehr viele darunter. Meist Frauen. Die meisten wissen nicht mal um die Knoten.
Bei mir liegt es in der Familie.
Meine Schwester hat massive Schilddrüsenprobleme, meine Omi hat auch Probleme und meine Tante hatte Schilddrüsenkrebs.
Wichtig ist, dass man eben regelmäßig zur Kontrolle geht.
Ich selbst darf kein Jod einnehmen.
Also muss alles jodfrei essen.
Ich weiß aber, das die Schilddrüse viele Symptome anrichten kann. Bei meiner Schwester war das ganz arg. Sie war auch eher depressiv, nahm zu, war total zittrig usw.

04.06.2017 10:15 • #9


Zitat von Malin:
@Freisein
Danke Freisein für die Antwort !
Ich hab schon oft gelesen das 125 der Wohlfühlwert ist.
Ich bin erst bei 75 , da hab ich noch was vor mir.
schönen Abend wünsch ich dir noch und lieben Gruß


Ja, zu Beginn war ich auch etwa bei dieser Dosis. Aber bei dem Entzündungsschub musste ich ziemlich steigern. Und dann nochmal einige Jahre später. Die Schilddrüse baut halt stetig ab bei Hashimoto....

04.06.2017 12:09 • #10


Shenue
Aber woher kommen dann die Atemprobleme oder habe ich mir da irgendwas blöd angewöhnt .
Ich weiß nicht ob Ich das nur denke oder es so ist ,ich atme viel zu kurz ein sowie auch aus .Das ausatmen finde ich allerdings schlimmer . Das merke ich iwie garnicht so kurz ist das und leicht und wenn ich dann tief einatme und aus also beabsichtigt dann finde ich das einatmen viel zu kurz .Irgendwie fühlt sich das alles total falsch an das macht mich fertig

04.06.2017 12:41 • #11


Du beobachtest ganz genau und findest das dann komisch. Das klingt hypochondrisch.

04.06.2017 12:42 • #12


Shenue
Echt ? Manchmal denke ich das auch und dann versuch ich mich daran zu erinnern wie es vorher war aber das geht irgendwie garnicht .Ich denke ich könnte an dieser falschen Atmung sterben oder mir passiert irgendwas. Überall steht ja das eine kurze flache Atmung nicht gut ist Oder sogar eine Krankheit bedeuten würde. Wie lange atmet ihr denn zb ein und aus ...?

04.06.2017 12:47 • #13


Das ist unterschiedlich. Wenn ich Angst habe, angespannt bin, atme ich flacher. Wenn ich entspannt bin, atme ich tiefer.

04.06.2017 12:52 • #14


Shenue
Und wenn du entspannt bist wielange dauert das dann . Also ich atme höchstens 2 bis 3 sekunden ein und 2 Sekunden aus ... Mir kommt das total komisch vor .

04.06.2017 12:58 • #15


In etwa genau so wie du.

04.06.2017 13:06 • #16


Zitat von Malin:
@Freisein
Danke Freisein für die Antwort !
Ich hab schon oft gelesen das 125 der Wohlfühlwert ist.
Ich bin erst bei 75 , da hab ich noch was vor mir.
schönen Abend wünsch ich dir noch und lieben Gruß


"DEN" Wohlfühlwert gibt's bei Hashi leider nicht. Der ist sehr individuell. Und verändert sich oft auch, weil sich eben auch die SD verändert bzw verflüchtigt.

Ich hab in meinen ganzen Hashijahren schon recht unterschiedliche Dosierungen gehabt.
Manchmal reicht dann auch L Thyroxin einfach nicht aus, weil der T3 Wert damit nicht in die Pötte kommt und man muss auch noch das Präparat wechseln.

Wie lange hast du die Diagnose schon ?

04.06.2017 13:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Shenue:
Und wenn du entspannt bist wielange dauert das dann . Also ich atme höchstens 2 bis 3 sekunden ein und 2 Sekunden aus ... Mir kommt das total komisch vor .


Kenne ich auch so. Hab mich daran gewöhnt.
Meine SD ist allerdings von viel zu groß mittlerweile viel zu klein.

04.06.2017 13:11 • #18


@TiffyK
Danke für deine Antwort.
Die Diagnose habe ich seit letzten September.
LG

04.06.2017 13:21 • #19


Shenue
Also ich war heute endlich bei einem HNO Arzt .
Ich war so mega aufgeregt ,durch meine Angst vor Kehlkopfkrebs... schlimm ich weiß .Also der Arzt konnte nichts sehen am Kehlkopf scheint alles unauffällig . Puuh,ich hoffe ich kann den schlimmen Gedanken m jetzt endlich daran bei Seite schieben ?! Ehe er aber nach meinem Kehlkopf schaute ,fühlte er den Hals ab und merkte sofort das meine SD viel zu Groß sein müsste . Nach der Untersuchung tastete er nochmals und meinte beginnender Kropf oder Struma ,drückt schon nach außen und könnte wirklich Grund der Symptomatik sein . Er gab mir Globulis, allerdings nur ein paar Stück ,weiß garnicht wofür diese sein sollen. Dann noch Selen 150 mcg und Vitamin D .. Er meinte damit die Schilddrüse zur Ruhe käme. Hat jemand Erfahrung ? Bewirkt das überhaupt was ? Er meinte ansonsten läuft es eh auf eine Operation hinaus ,wenn sie immer weiter wächst.Fand ihn total in Ordnung aber mich macht diese ganze Symptomatik fertig und habe Angst davor wie es weitergehen soll.Habe Angst die SD drückt mir weiter alles ab bis ich irgendwann keine Luft mehr bekomme .

06.06.2017 16:13 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel