Pfeil rechts
6

Guten Tag, ich bin 17 Jahre alt und leide unter einer Krankheitsangst und Angststörung und Panikattacken.

Und zwar hatte ich die letzten Monate damit zu kämpfen, erst kam die Angst vor einen herzinfarkt dann blutgerinnsel, Blutvergiftung dann Arterienverkalkung dann ich Angst das ich durchblutungsstörung habe, weil ich jetzt in der Jahreszeit kalte Hände und Füße ab und zu habe. So und vor ca 1 Monat habe ich richtig Angst vor einen Schlaganfall.

Ich wollte gemütlich mit meinem Eltern einen Film angucken, als ich vom liegen aufgestanden bin hatte ich mein rechtes Bein nicht mehr gespürt war wie taub aber ich konnte laufen und wenn ich kurz ran gedrückt habe, habe ich es auch gespielt ging dann auch wieder weg begleitet mit herzrasen, schnelle Atmung. Da ich gegoogelt habe bin ich auf Tia gekommen Vorbote vom Schlaganfall. Ist das so?.

Ich hatte das dann nach eine Woche nochmal gehabt wieder rechts. Und am 21.1 war ich auf Arbeit und habe dort warscheinlich eine Attacke bekommen, mein Bein war wie kurz gelähmt konnte aber laufen. Es ging nach 1 Minute weg und dann nach 3 Minuten ging es los herzrasen gezittert blass im Gesicht mir wars wie als würde ich gleich umkippen. Und ich hatte auch mal verschwommen gesehen.
Ich muss aber dazu sagen das ich da bis jetzt 14 Tias gehabt habe geht das? Kann das von googeln kommen das mir die Psyche ein Streich spielt?

Ich arbeite in der Pflege es war wo ich die Attacke bekommen habe ein Arzt gleich da, er hat Schlaganfall test gemacht alles in Ordnung, er hat gesagt ich bin zu jung für sowas aber ich habe eben Angst das ich ein bekomme, ich will keinen bekommen.! Ich muss aber auch sagen das ich im unteren Rücken ab und zu Schmerzen habe und da habe ich auch mal nach gegoogelt und bin auf ischiasnerv gekommen das sind dann auch typische Begleiterscheinungen. Kann die Psyche wirklich sowas verursachen das sie wie ein Schlaganfall ist?
Habe solche Angst gehe auch am Montag nochmal zu meiner Hausärztin aber sie sagen immer es ist die Psyche, war auch schon im Krankenhaus!. Gibt es das oder sind es wirklich 14 oder noch mehr tias gewesen oder ein Schlaganfall.

20.02.2021 12:58 • 24.02.2021 #1


20 Antworten ↓


Angor
Hallo

Nach Deiner Beschreibung klingt das für mich eher so, als würden diese Ausfallerscheinungen mit Deinem Bein wirklich was mit dem Rücken zu tun haben. Das kann z.B. passieren, wenn eine Wirbelblockade vorliegt, oder ein Nerv eingeklemmt ist.

Alle anderen Symptome die Du schilderst, sind Symptome einer typischen Panikattacke, die kommt von Deiner Angst, das Dir was passieren könnte, tut es aber nicht. Bitte steigere Dich nicht in diese Schlaganfallangst rein, ein Arzt hat das ja auch ausgeschlossen, vielleicht lässt Du Dich mal orthopädisch untersuchen.

Wenn Du Schmerzen im Rückenbereich hast, hilft auch Wärme, das durchblutet die Muskulatur und lockert die Verspannungen.

LG Angor

20.02.2021 13:15 • x 1 #2



14 TIA s gehabt oder spielt mir meine Psyche einen Streich

x 3


Ja ich muss auch sagen bin total verspannt und meine Oberschenkel Muskeln tun auch weh wenn ich sport mache manchmal kann ich mich gar nicht bewegt von Schmerzenm aber ich habe kein CT und kein MRT gemacht Sie hat gesagt braucht man nicht ich finde es traurig was ist wenn

20.02.2021 13:21 • #3


Angor
Such Dir einen guten Orthopäden, der kann feststellen was Sache ist, und Dich behandeln. Man muss nicht gleich ein CT oder ein MRT machen, nur was bei Verdacht, dass was mit einem Wirbel nicht in Ordnung ist, das sieht man dann meist auch beim röntgen.

Ein paar Stunden Physiotherapie helfen auch Wunder. Was für einen Sport machst Du denn? Machst Du Dich auch richtig warm vorher?

20.02.2021 13:31 • x 2 #4


Schlaflose
Ich habe bei meiner Oma und meiner Mutter Tias erlebt, die waren ganz anders. Beide konnten plötzlich für ein paar Minuten nicht mehr sprechen, weil ihnen die Wörter nicht eingefallen sind. Meine Oma ist dann auch ein paarmal halb bewusstlos über den Tisch zusammengesackt und war kaum ansprechbar.

20.02.2021 13:44 • x 1 #5


Zitat von Angor:
Such Dir einen guten Orthopäden, der kann feststellen was Sache ist, und Dich behandeln. Man muss nicht gleich ein CT oder ein MRT machen, nur was bei Verdacht, dass was mit einem Wirbel nicht in Ordnung ist, das sieht man dann meist auch beim röntgen. Ein ...

Fußball habe aber ein krummen Buckel

20.02.2021 13:52 • #6


Zitat von Schlaflose:
Ich habe bei meiner Oma und meiner Mutter Tias erlebt, die waren ganz anders. Beide konnten plötzlich für ein paar Minuten nicht mehr sprechen, weil ihnen die Wörter nicht eingefallen sind. Meine Oma ist dann auch ein paarmal halb bewusstlos über den Tisch zusammengesackt und ...

Oha als ob

20.02.2021 13:53 • #7


Angor
Zitat von Lucas123:
Fußball habe aber ein krummen Buckel

Hast Du vielleicht einen Morbus Scheuermann? Da solltest Du aber unbedingt was unternehmen, Du bist mit 17 Jahren ja auch noch nicht ganz ausgewachsen.

20.02.2021 14:00 • #8


Zitat von Angor:
Hast Du vielleicht einen Morbus Scheuermann? Da solltest Du aber unbedingt was unternehmen, Du bist mit 17 Jahren ja auch noch nicht ganz ausgewachsen.


Was ist denn das?

20.02.2021 14:07 • #9


Angor
Zitat von Lucas123:
Was ist denn das?

Die Erkrankung betrifft die Wirbelsäule und kann besonders Jugendliche betreffen, das hatte ich auch.
Ein Buckel ist eigentlich schon ein Symptom, das was mit der WS nicht stimmt, und ich finde, ein Besuch beim Orthopäden wäre schon angebracht, denn je früher man losgeht, um so eher kann man die WS noch korrigieren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Scheuermann-Krankheit

20.02.2021 14:11 • x 1 #10


Zitat von Angor:
Die Erkrankung betrifft die Wirbelsäule und kann besonders Jugendliche betreffen, das hatte ich auch. Ein Buckel ist eigentlich schon ein Symptom, das was mit der WS nicht stimmt, und ich finde, ein Besuch beim Orthopäden wäre schon angebracht, denn je früher man losgeht, um ...

Ja ich gehe erstmal nächste Woche zu meinem Hausarzt und er kann ja mir ein schreiben mit geben. Also mein Buckel ist eben leicht krumm heißt wenn ich gerade laufen will geht nicht ich laufe nach vorne und wenn ich im Bett liege und mich drehe geht es fast nicht tut übelst weh bei der Lendenwirbelsäule

20.02.2021 14:32 • #11


Angor
Waren Deine Eltern mit Dir nicht bei der U12 bzw J1 ? Falls eine Fehlstellung vorliegen sollte, kann man da schon meistens was sehen bei der Untersuchung.
Aber vielleicht sind es bei Dir einfach nur Verspannungen, ich kann ja nicht sehen was Du meinst mit Buckel, auf jeden Fall sollte sich das ein Arzt anschauen.

20.02.2021 14:55 • #12


Zitat von Angor:
Waren Deine Eltern mit Dir nicht bei der U12 bzw J1 ? Falls eine Fehlstellung vorliegen sollte, kann man da schon meistens was sehen bei der Untersuchung. Aber vielleicht sind es bei Dir einfach nur Verspannungen, ich kann ja nicht sehen was Du meinst mit Buckel, auf jeden Fall ...

Ja ich könnte mal ein Bild machen

20.02.2021 15:28 • x 1 #13


24.02.2021 11:57 • #14


Romulus100
Zitat von Lucas123:
Zwar hatte ich letztens wieder ein taubheitsgefühl in beiden Beinen, aber ich muss sagen das ich mich nur auf die rechte körperseite konzentriere. Es ging halt rechts los mit taubheitsgefühl. Ich hatte ja auch mal eine Lähmungserscheinungen gehabt im rechten Bein, seitdem konzentriere ich ...


Mit 17 würde ich einen Schlaganfall ausschließen. Wie äußern sich denn die Lähmungserscheinungen? Es macht einen Unterschied ob es sich so anfühlt oder ob man sie hat.

24.02.2021 12:09 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Vendetta1981
Die Psyche selbst löst die Symptome nicht aus sondern du stellst Beobachtungen an die du dann entweder als harmlos oder bedrohlich einstufst. Dadurch dass du dich damit anfängst intensiv zu beschäftigen, in dich hineinhörst und auf die Empfindungen konzentrierst, verstärkst du die Symptome erst. Sie sind also bereits da, dein Kopf überzeichnet die Empfindung.

Du sensibilisierst dich für alle deiner Meinung nach ungewöhnlichen Empfindungen. Für einen Schlaganfall bist du noch viel zu jung. Den bekommt man nicht einfach aus dem Nichts. Dafür musst du schwere Herzrhythmusstörungen oder Erkrankungen haben, die deinen Herzrhythmus so beeinflussen, dass Blutgerinnsel entstehen können. Beides ist (sofern nicht angeboren) in deinem Alter ausgeschlossen.

Hast du irgendwelche nachvollziehbaren Gründe für deine Krankheitsangst in diesem Alter?

24.02.2021 12:10 • x 1 #16


Zitat von Romulus100:
Mit 17 würde ich einen Schlaganfall ausschließen. Wie äußern sich denn die Lähmungserscheinungen? Es macht einen Unterschied ob es sich so anfühlt oder ob man sie hat.


Na ich konnte es bewegen, wenn es gelähmt wer ging ja nix mehr oder? Also ich konnte auftreten musste es aber es ganz kurz nachziehen ging gleich wieder weg. War auf Arbeit

24.02.2021 12:44 • #17


Zitat von Vendetta1981:
Die Psyche selbst löst die Symptome nicht aus sondern du stellst Beobachtungen an die du dann entweder als harmlos oder bedrohlich einstufst. Dadurch dass du dich damit anfängst intensiv zu beschäftigen, in dich hineinhörst und auf die Empfindungen konzentrierst, verstärkst du die Symptome ...

Ja mein Opa ist verstorben mit 85 am Schlaganfall und ich habe es live mitbekommen und seitdem habe ich richtig Angst zuerst hatte ich ja Angst vor einen herzinfarkt dann Blutvergiftung dann blutgerinnsel dann Arterienverkalkung und jetzt Schlaganfall. Ich habe auch manchmal so ein leichtes engegefühl im hals und da habe ich Angst das es Durchblutungsstörung des Herzens sind

24.02.2021 12:47 • #18


Zitat von Lucas123:
Ja mein Opa ist verstorben mit 85 am Schlaganfall und ich habe es live mitbekommen und seitdem habe ich richtig Angst zuerst hatte ich ja Angst vor einen herzinfarkt dann Blutvergiftung dann blutgerinnsel dann Arterienverkalkung und jetzt Schlaganfall. Ich habe auch manchmal so ein leichtes engegefühl im hals ...


Es kann natürlich auch von mein Rücken kommen meine Lendenwirbelsäule tut weh wenn ich mich bücken oder eine komische Bewegung mache oder mich im Bett drehe

24.02.2021 12:51 • #19


Romulus100
Zitat von Lucas123:
Na ich konnte es bewegen, wenn es gelähmt wer ging ja nix mehr oder? Also ich konnte auftreten musste es aber es ganz kurz nachziehen ging gleich wieder weg. War auf Arbeit

Richtig, hättest du Lähmungserscheinungen, hättest du tatsächliche Einschränkungen in der Bewegung. Ähnliches gibt es auch bei Menschen mit ALS-Angst. Die haben manchmal Probleme eine Tasse zu halten, weil sie dermaßen darauf fokussiert sind, dass sie es nicht mehr können...

So ist das bei dir mit der Lähmung, alles konzentriert sich auf deine rechte Körperseite.

Tut mir leid das mit deinem Opa, aber er war 85 und du bist 17. Da besteht natürlich ein ganz anderes Risiko in so einem hohen Alter.

24.02.2021 12:54 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel