Pfeil rechts

S
Hallo,
eben komme ich vom Zahnarzt. Dieser hat mir eine Schiene angepasst, welche das dauernde Zähnezusammenbeissen und Knirschen vermindern soll. Meine letzte Schiene habe ich zerbissen..
Das Beissen stört mich so sehr, da ich auch wie Krämpfe im Obekiefer habe.
*grübel*..entweder kaue ich ständig an meiner Angst oder ich beisse immer die Zähne zusammen, nach dem Motto: Augen zu und durch...
Kennt sich jemand damit aus und hat vielleicht einen guten Rat?
Hinzu kommt, das ich eine ziemlich angefressene Halswirbelsäule habe.

lieben Gruß

31.10.2012 17:30 • 31.10.2012 #1


2 Antworten ↓


K
Hallo stomma, ich habe genau das gleiche Problem wie du. Ich knirsche zwar nicht, aber ich presse wie verrückt und das nicht nur beim Schlafen sondern auch am Tag. Nachtschiene habe ich seit einer Woche, aber sie schmeckt widerlich nach Kunststoff. HWS ist wie bei dir quasi im Eimer. Ich habe sehr schmerzhafte Verspannungen in der Kopfhautmuskulatur und das zieht sich schon bis zur BWS. Grausam.
Die Muskeln brennen und verkrampfen sich fast permanent, außer wenn ich schlafe, dann habe ich keine Schmerzen.

Ich denke mir, Zähne zusammenbeissen auf Dauer bringt es offensichtlich auch nicht, die Angst und die Sorgen die dadurch entstehen müssen aufhören, das wäre die Lösung. Aber wie geht das?

LG krok

31.10.2012 18:05 • #2


T
Das Problem mit dem Zähne zusammenbeißen habe ich auch seit einigen Monaten. Manchmal kann ich kaum etwas essen, weil mir die Zähne davon so weh tun. Mein Kiefer ist ständig verspannt und ich habe auch oft Kopfschmerzen. Eine Aufbissschiene habe ich seit knapp einer Woche. Habe sie letzte Nacht das erste Mal getragen. Ist gewöhnungsbedürftig........

Einen Rat habe ich auch nicht so recht. Ich merke, dass das Problem besonders schlimm ist, wenn ich Zeitdruck habe oder zu viele Termine.

Ist das bei Euch auch so?

Gruß
Tina

31.10.2012 20:33 • #3





Dr. Reinhard Pichler