Pfeil rechts

hallo an alle,

habe kurze frage zum thema wetter.
ich leide seit einigen jahren schon an einer angststörung, am anfang war diese auch eher mit körperlichen beschwerden wie schwindel, übelkeit, panikattacken usw.
das ganze hat sich dan verschoben in richtung gefühle und zwangsgedanken. natürlich immer wiederkehrend

wollte mal fragen wie das bei euch ist mit dem thema wetter?
geht es euch schlechter wenn das wetter wechselt?
Habt ihr dann verstärkte beschwerden?
Habt ihr beschwerden wenn es von kalt auf warm wechsel oder von warm auf kalt?

würde mich über viele antworten freuen!

lg luna

13.06.2011 12:02 • 30.07.2011 #1


5 Antworten ↓


Hallo luna,

Bei mir ist es so, wenn das wetter wärmer wird habe ich verstärkte probleme... Ob das nur Einbildung ist?? Mag sein...

Heute z.B. Hatte ich eine ziemlich heftige PA. Ohne ersichtlichen Grund und fühle mich total unruhig...

Hier bei mir ist es super schwül/warm...

Also ich denke es gibt einen Zusammenhang....

LG
Schabie

13.06.2011 12:16 • #2



Wetterfühligkeit? Verstärkte Beschwerden?

x 3


Hey, genauso geht es mir auch!
Meist sogar 1 oder 2 tage schon bevor es heiss wird fängt es bei mir an. Wenn dann das heisse wetter da ist, gehts wieder einigermaßen. Also wohl nur der umschwung.

Bei mir ist es dann so das ich eine heftige unruhe und angstgefühle in mir habe. Ohne grund!!

Die frage ist nur, was kann man denn dagegen tun?

13.06.2011 12:24 • #3


bei mir ist es am schlimmsten wenn es draußen stark bewölkt ist und regnet.es kommt mir dann so bedrückend vor als würde etwas schlimmes auf mich zukommen.blöd,was?

30.07.2011 02:49 • #4


Hallo,

Ich merke einen Wetterwechsel auch an meinen Kopfschmerzen die ich davor bekomme.

Mit der Angst geht es mir meistens im Sommer bei Hitze schlechter ich glaube aber auch einen Grund dafür gefunden zu haben (also bei mir) Da ich mit meiner Angst unter Schwindel leide und ich einmal in der Saune umgefallen bin glaube ich das dies irgend einen unbewussten zusammenhang hat.

Aber bei mir ist es auch schon besser geworden mit den Sommer am Anfang meiner Krankheit hatte ich schon richtig Panik gehabt wenn ich nur Sommer gehört habe. Mittlerweile kann ich den Sommer auch schon bei 35 Grad ziemlich gut geniessen. Nicht ganz ohne Angst und PAs aber mit weitaus weniger als wie anfangs.

Liebe Grüße

30.07.2011 07:32 • #5


Klar hat das Wetter Einfluss. Allein schon, weil sich ja je nach Temperatur die Gefäße verändern. Darum kommt es z.B. auch in der kälteren Jahreszeit zu mehr Herzinfarkten, sagte neulich erst eine Ärztin im TV.
Und auch sonst hat der Luftdruck z.B. oft Einfluss bei Leuten, die an Migräne etc. leiden.

30.07.2011 14:32 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky