Pfeil rechts

hallo Ihr lieben,

Seit geraumer Zeit verfolge ich nun schon dieses Forum mit Begeisterung und hole mir immer wieder gute Ratschläge durch Antworten in den Beiträgen. Da ich auch unter extremen Panikattacken leide habe ich doch mal eine ungewöhnliche Frage an Euch.

Ich bin 28 Jahre , weiblich und sehe wirklich gut aus.

Ich habe sehr oft total Lust auf Sex. Durch die Panikattacken kann ich nur leider sehr selten das haus verlassen, was gar nicht geht ist sich in einer Kneipe treffen. Wie soll man einen Mann kennenlernen wenn man Angst hat raus zu gehen. Ein Teufelskreis.
Habe auch schon versucht bei div. Kontaktanzeigen einen ONS zu suchen, doch auch das viel ins Wasser, da mich mein Mut verlassen hat zu den Verabredungen hin zu gehen.

Bei meinem letzten Date mit einem Mann hatte ich kurz zuvor eine Panikattacke . Da war dann auch nicht mehr an Sex zu denken

Wie geht es Euch damit, wie geht Ihr damit um??

luise

19.06.2008 13:57 • 04.07.2008 #1


12 Antworten ↓


Hallo,nun ja kann mich schlecht in deine Lage versetzen ,habe einen Mann zuhause .
Aber wenn du das Bedürfniss dazu hast (Sex)wirst du dich wohl oder übel dazu überwinden müssen raus zu gehen.

19.06.2008 15:33 • #2



Was denkt Ihr dazu?

x 3


ZZerRburRuSs
Hi

Also an deiner Stelle würd ich das der Reihe nach angehen .
Auch wenn du dich in erster Linie mal nach Sex sehnst machts bestimmt viel Sinn erstmal das Problem zu beseitigen oder zu minimieren was dich daran hindert auch Sex zu bekommen


Also erstmal Therapie machen (anfangen reicht ja schon) oder eine Selbsthilfegruppe suchen (nicht als Ersatz für Therapie ! )
und wieder ein bischen auf die Beine kommen !
Wer weiss vielleicht läuft dir dann ja von selbst einer über den Weg der dir gefällt und dich von den selbigen holt

alles gute ZZ

19.06.2008 22:34 • #3


eigentlich doch gut, dass du noch lust darauf hast. bei mir ist es so, dass ich durch die angststörung und was da noch alles dabei ist, leider gar keine lust habe. das schon monate lang. ich kann von meinen panikgedanken gar nicht wegkommen und darum auch an nix anderes mehr denken. wenn du wirklich so grosse mühe hast überhaupt raus zu kommen, würde ich zu einer therapie raten. ich hab schon einige gemacht und geholfen hats immer. mal mehr mal weniger.

20.06.2008 11:05 • #4


Erstmal danke für die Antworten,

sind die meisten Mitglieder den hier verpartnert oder ist das ein Thema was in Bezug auf Panikattacken ist nicht so wichtig . Unverständlich!

Ich empfinde Sex als ein Grundbedürfniss wie Essen und Schlafen und möchte es mir nicht verdienen mit einer Therapie. Natürlich mache ich eine Therapie. Versuche darüber auch mit meinem Therapeuten zu sprechen, doch er meint es wäre noch nicht die richtige Zeit dafür. Er vesteht mich nicht.
Phobie 76 es tut mir leid das du keine Lust auf Sex hast, wenn ich könnte würde ich dir gerne etwas von mir abgeben.

luise

20.06.2008 13:54 • #5


hallo luise 28

ha ha ha du hast einen spritzigen geist.

ich finde es verdammt gut was du schreibst.

kann deinen therapeuten nicht verstehen warum er mit dir nicht über das thema reden will. in der sexuellen notstandslage von dir willst du deine begierde ja nicht in rente schicken sondern wollüstig ausleben.

da musst du dich wohl überwinden und raus gehen.

dir ein erfolgreiches finden michel

20.06.2008 14:10 • #6


Also was du hast ist eine agoraphobie Angst wohin zu gehn z.B Kneipe usw.
Die besten Mittel für diese Krankheit um sie los zu werden ist:

Sich mit der Angst vertraut machn.
Sie verstehn
Sich mit der Angst konfrontieren

Geh einfach Raus den dir kann nix passieren aller höchstens wenn du dich so weit rein steigerst die ohnmacht. Und das ist nicht schlimm eine ohnmacht hatte denke ich mal jeder bzw viele von uns.

Also dann ma raus mit dir und angel dir paar


Lg Mölchen

20.06.2008 14:27 • #7


ZZerRburRuSs
Jo sex ist schon sehr wichtig !
sonst gäbe es uns ja alle nicht und das er soviel spass macht hat wohl was mit dem Belohnungsprinziep zu tun .

Wenn du das unbedingt so sehen möchtest was spricht dagegen sich Sex zu verdienen ? Und dann noch mit einer Therapie . Es ist ja nicht so das du mit irgendjemandem handeln musst ausser mit dir selbst.

Also kannst du so oder so rum den Preis und die Ware aushandeln .
(natürlich nur bildlich gesprochen)

Ich habe auch schon eine oder X Panikattacken gehabt beim Sex und kann nur sagen ohne ist wesentlich besser !

Versuch dich nicht so unter Druck zu setzen .
Manchmal muss man eben einen anderen Weg gehen als den den man sich in den Kopf gesetzt hat .
Da hilft auch nicht ich will aber oder ich habe das Recht darauf .
Das behindert einen vielmehr als das es hilft.
Zumal man in der Zeit die man mit murren verbringt schon einige Meter auf dem anderen Weg hätte gehen können

LG ZZ

20.06.2008 15:55 • #8


Hallo Michel 11 Deine Antwort ist frech, doch sie gefällt mir. Eigentlich ist das mein Empfinden. Es ist so schwer nach draussen zu gehen.


Hallo Mölchen, natürlich kenne ich meine Angst nur ich will nicht akzeptieren das sie mich belagert.
Ich habe keine Angst in Ohnmacht zu fallen ich habe Angst es nicht auszuhalten und laufe vorher immer weg.

hallo ZZ, du hast da etwas falsch verstanden. Ich will mir Sex nicht verdienen. Auch keine Belohnung bekommen damit ich mir Sex erlauben darf. Und natürlich setze ich mich unter Druck
Das Leben läuft vor meiner Haustüre vorbei nur einen Schritt und ich wäre ein Teil von diesem treiben. Ich habe Sehnsucht danach - doch ist es im Moment unerreichbar für mich.

Luise

20.06.2008 17:24 • #9


vielleicht solltest du dir jemanden suchen, der deine ängste nachempfinden kann. das nimmt dir dann den druck, weil du ja weisst, dass du jederzeit abbrechen und weglaufen kannst.

20.06.2008 20:46 • #10


ZZerRburRuSs
Hi

Ich hatte das schon so verstanden das du dir Sex nicht verdienen möchtest .

Ob es nun um Sex geht oder auch das ganze Leben , welches an deiner Haustüre vorbei läuft wie du schreibst, um eines von beiden (im besten Falle natürlich beides) wieder zu bekommen wirst du irgendetwas verändern müssen .
Der Verdienst wird dann sein das du die ersehnten Dinge wieder Leben kannst.


Wenn ich heute Bus fahre oder in aller Ruhe durch die Stadt laufe und mir alles ansehe ohne das die Angst hinter mir her läuft dann habe ich mir das verdient !
Dafür habe ich viel geschwitzt und durchgestanden , habe mich 100 mal um mich selbst gedreht und in mir auch vieles umgekrempelt, das war ein ganz schöner Akt und oft auch schwer.
Aber was hinten raus gekommen ist war alle Mühe Wert !
Für mich ist das eine Belohnung, jeden Tag . Das hat sich für mich gerechnet .


Man muss vielleicht nicht von Belohnung oder verdienen sprechen , aber damit kann man es halt gut beschreiben .


Alles Gute ZZ

21.06.2008 01:01 • #11


luise,

ich kann mich ZZ nur anschließen. wenn du oben nichts reinwirfst, dann kommt unten auch nicht raus.

außerdem glaube ich, dass du noch nie eine situation ausgehalten hast. du bist immer weggelaufen wenn du wackelige beine, dir schwindlig etc. gewesen ist. stelle dich doch einmal deiner angst. wenn du in ohnmacht fällst dann ist das nun mal so. du wirst eher nicht in ohnmacht fallen, vielmehr aus lauter angst weglaufen wollen.

versuche es und bleibe nicht alleine zuhause und träume von einer anderen zeit. nur du selbst wirst dir diese zeit geben können, es wird kein märchenprinz kommen, dich wachküssen, alles ist vorbei.

frage doch hier im forum, ob jemand mit dir die ersten schritte nach draussen geht.

michel

23.06.2008 23:16 • #12


Hallo ihr lieben,

letzte Woche habe ich mich mit einem Forenteilnehmer getroffen. (Es war mein Wunsch)
Es war unglaublich schön, er hat mich nach draussen entführt, wie schön war es nach so langer Zeit mich mal wieder zu unterhalten, zu Lachen, ein Eis im Park zu genießen, interessante Deutungen zu erfahren und eine breite Männerschulter zu umarmen.

Vielen Dank für dein Zuhören, deine Worte, dein Verständnis.... warum gibt es nicht mehr Männer von dieser Sorte.

Luise

Ps. Wer hat Lust bei diesem schönen Wetter am Rhein zu sitzen, sich zu unterhalten oder sich regelmäßig zu Treffen. Ich lese immer wieder hier das Bedarf besteht.

04.07.2008 21:30 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky