Pfeil rechts

hallo, ich bin neu hier und suche leute die mir mit ihren erfahrungen weiter helfen können. ich habe sehr schlimme ängste raus zu gehen. sobald ich die wohnung verlassen will bekomme ich unwirklichkeitsgefühle und fühle mich total gelähmt, habe immer den impuls ganz schnell wieder zurück zu laufen, je weiter ich mich entferne um so schlimmer wird es. es fühlt sich so an als könnte ich mich nicht mehr bewegen, total steif. habe das gefühl keinen halt in mir zu haben und zu fallen. kann jemand etwas dazu sagen

17.04.2009 17:53 • 18.04.2009 #1


6 Antworten ↓


hi baumhaus

das kennen bestimmt viele hier!
aber ich kann dir nur raten: PROBIEREN PROBIEREN PROBIEREN!!!
deine angst alleine steuert da imom deinen körper. du merkst ja schon das es immer so extrem wird wenn du rausgehst. du musst erstmal anfangen umzudenken. nimm in kauf, dass wenn du raus gehst, die angstsymptome auftreten. das behalte dir im hinterkopf. und dann gehe einfach durch, setz dir ein ziel, wohin du gehen möchtest und zieh das durch, egal wie schlimm die symptome werden, DIR PASSIERT NÄMLICH NICHTS du musst einfach versuchen die ängste auszuhalten und wenn du mal so 20-30 minuten in der situation warst wirst du sehen, die körperlichen beschwerden lassen nach. schwer zu glauben, ist aber so. war für mich selbst schon oft sehr hart, aber ich will mich einfach nicht einschränken lassen! ich hoffe ich konnte dir ein wenig mut machen......

lg ron

18.04.2009 13:43 • #2



Vor angst gelähmt

x 3


danke dir für deine antwort. theoretisch weiß ich eine menge, hab viel gelesen, und das ganze schon mal durchgestanden. es war schon mal wesentlich besser, und ist wieder gekommen. gab es bei dir nicht auch eine ursache dafür? kindheit oder sowas?ich denke das sollte man auch nicht außer acht lassen. aber trotz allem kommt man wohl um diese qualen der konfrontation nicht drum rum.

18.04.2009 15:01 • #3


hallo, baumhaus!

herzlich willkommen!

ich kann dir total nachfühlen.
ich kenne diese sch....-gefühle nur zu gut; sie sind grausam.

ja, entweder man nimmt chemie oder man benötigt viel ruhe, damit die symptome weichen.

so hab ich es meist gemacht, und es wurde immer wieder gut.

liebste grüsse
rose

18.04.2009 15:18 • #4


klar gibt es bei mir auch ne ursache dafür. war bei mir die totale überforderung mit meinem studium. daher kommen wohl meine PA. sie sind ja nur dafür da um zu zeigen, dass man ein problem hat für das man keine richtige lösung parat hat und um das muss man sich kümmern....

18.04.2009 16:45 • #5


dein körper schreit nach ruhe!

rose

18.04.2009 16:54 • #6


Hallo,

ich kenne das Gefühl auch total gut! Das ist wirklich schrecklich und total beängstigend. Weil man irgendwie das Gefühl hat das alles unrealistisch ist und man irgendwie garnicht existiert. Ist das bei Euch auch so?

18.04.2009 21:18 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky