Pfeil rechts

E
Hallo Ihr,

ich bin gerad ziemlich traurig... Ich bin in eine schönere Wohnung um gezogen und habe einen tollen neuen Job aber ich habe Angstzustände (kurz vorm Hyperventilieren, kribbeln, schwindel) seit einigen Wochen. Anscheinend kommt meine Seele und mein Körper so schnell mit den Veränderungen, die relativ kurzfristig kamen nicht klar... Bin sogar vorm ersten Arbeitstag als ich schon fast da war nach einer Attacke in der SBahn aus Angst zum Arzt gegangen, der hat natürlich gemerkt was los ist und hat mir zur Verhaltenstherapie geraten. Einen Termin zu bekommen bei einem Psychotherapeuten hab ich schonmal versucht, aber zu lange Wartezeiten... Ich brauch jetzt Hilfe, ich starte gerad den Job den ich mir lange gewünscht habe und will ihn nicht verlieren. Tagsüber kamen diese Gefühle nochmal und ich bin froh das die dort sehr verständnisvoll sind.. aber wie lange??



Ich sollte doch eigentlich das Glück was ich habe empfinden und keine Angst?? Es ist Frühling und die Sonne scheint... und ich häng durch..
Was kann ich nur tun??

01.04.2009 17:33 • 05.04.2009 #1


5 Antworten ↓


C
Bist du durch den Umzug und die neue Arbeit lediglich vor deiner Panikstörung geflohen? ''Termin biem psycholgoen dauert zu lange'' mach trotzdem einen aus, vielleicht wirst du in ein paar Jahren dankbar sein, bis dahin machs auf eigene Faust. Schaden kanns nicht.

Solange du wegläufst wird dich die Angst einholen. In meinem Fall sind es starke unverarbeitete Gefühle die meine körperliche Nervousität in fremdartige Höhen treiben, das projeziere ich dann auf meine Fantasie und das ergibt ein unerklärlich beshcissenes Gefühl = Panikstörung. Hab die Vermutung dass dieses Muster bei vielen ähnlich ist. Aber die Gefühle zu erkennen die hinter den körperlichen Reaktionen stehen kann schwer sein, Hauptsache man bleibt Aufmekrsam und läuft nicht davon.

Es steht nirgendwo geschrieben das ein Ortswechsel auch die gefühlte Situation verändert. Also lass mal stekcen von wegen ''ich sollte doch glücklich sein warum hab ich Angst?'' du sollst garnichts sein, wenn du Angst hast dann hast du Angst, mehr gibts dazu nich zu sagen. Beobachte deine Gefühle und lern aus ihnen anstatt sie zwanghaft verändern zu wollen. Das wirst du sowieso nicht shcaffen. Auf die zwanghafte Weise wirst du keine echte Besserung erzielen.

01.04.2009 22:10 • #2


A


Viele positive Neuerungen, aber Panikattacken

x 3


C
Achja; gratuliere natürlich was die positiven Neuerungen selbst angeht.

01.04.2009 22:13 • #3


E
Immer wieder beruhigend zu lesen das es einem nicht allein so geht und auch andere sowas haben.. Mit den Gefühlen ist wohl was wahres dran.. denke sowas ist es auch bei mir.. habe viele Jahre mit sehr negativ denkenden Menschen zu tun gehabt und seit einigen Monaten immer mehr mit Positiven, die mich wirklch ernsthaft mögen, allerdings muss ich mich erst an solche positiven Emotionen und echte Zuneigung erst gewöhnen.
Ja, ich sollte wohl mehr auf meine Gefühle achten....

05.04.2009 17:49 • #4


Kanti
Ein Umzug und neuer Job an sich kann schon PA auslösen, schleißlich ist es eine große veränderung...Wolltest du umziehen? Man macht sich ja viele gedanken, wenn man etwas neues beginnt...Beobachte, ob es sich nach einiger Zeit von alleine legt...es gibt viele Menschen bei denen PA nur eine vorübergehende erscheinung ist...sollte der Zustand jedoch immer wieder kommen, dann würde ich dir auch eine Verhaltensthera raten, sonst verschleppst du das ganze noch und weiß gar nicht, wie es angefangen hat...Ich musste bei meiner Thera mich an die letzten 3 Jahre erinnern, ziemlich schwer und ich weiß immer noch nicht, ob ich alles richtig zusammengetragen habe.

Wg des Therapeuten kann ich dir Raten, eine Telefonliste von der Krankenkasse oder von der Kassenärztlichen Vereinigung geben zu lassen. In HH findest du immer einen Therapeuten, bei dem die Wartezeiten nicht so lange sind, lass dich sonst überall auf die Warteliste setzen. Du hast bei der Therapie 5 Probesitzungen, so dass du zeit genug hast, um herauszufinden, ob du dich bei dem Therapeuten wohlfühlst.

LG aus der Hamburger Nachbahrschaft

05.04.2009 18:02 • #5


E
Dankeschön für die Tipps, werde morgen mal rumtelefonieren, möchte auf jedenfall eine Beratung

05.04.2009 22:00 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky