Pfeil rechts

Heute Nachmittag ist es mir eigentlich super gut gegangen.
Abends duschte ich, sah fern.

Dann ging ich zu Bett und es dauerte nicht lange ging es los.

Es ist ein vibrieren im ganzen Körper, so als wenn Wellenartige , weiss nicht was durchziehen würden. So als ob ein Erdbeben ist uns man unsichtbar bewegt wird, natürlich Symbolisch. Dazu leichter MAgendruck, leicht übel, und dann kriecht die Kälte von den Beinen entlang in den Körper. Man kann sich einfach nicht mehr erwärmen. Es ist schlimm. Sogar die Lippen werden kalt.
Dann ist es als wenn das Herz flimmern würde, ein Kloss im Hals, die übliche PAnik war anders, ich blieb einfach ruhig liegen, sogar am Kopf war mir kalt.

Ich hatte das so ähnlich schon mal. Ist gruselig. Nun sitze ich mit einer Wärmflasche und in einer Decke eingehüllt hier und will mich nicht hinlegen.

Sonja

14.04.2008 00:45 • 19.09.2011 #1


19 Antworten ↓


guten morgen

Ich hoffe du hast die Nacht noch gut Überstanden und bist eingeschlafen ich kenne das auch habe es aber nicht ständig sondern in unregelmäßigen Abständen wenn ich dieses frieren schon habe und das ist meist schon im Vorfeld gehe ich garnicht erst ins Bett sondern lege mich mit meinem Oberbett aufs Sofa und gucke Fernsehen bis ich vor Müdigkeit die Augen nicht mehr offen halten kann und dort teilweise einschlafe.

LG.Tini

14.04.2008 10:28 • #2



Vibrieren im ganzen Körper

x 3


Danke für deine Antwort.

Ich habe es auch nicht immer. Das zweite oder drittemal jetzt.

Habe mich dann auch im Wohnzimmer in die Couch halbgesetzt und bin dann dort eingeschlafen. Ist echt unangenehm.


Das innerliche beben ist auch ganz beängstigend. Aber mein Mann sagt er greift es nicht ich schon.

Heute bin ich geschlaucht. Ansonsten mach ich mir selber Mut.

Grüße Sonja

14.04.2008 10:34 • #3


Hallo Sonja

Habe das auch schon oft gehabt. Das ist aber meistens dann die Anspannung die du hast. Ich probiere dann immer wenn ich das habe, mal ganz locker zu lassen. Da sehe ich dann immer wie angespannt ich bin und die Muskeln sich zusammen ziehen. Ich weiß es ist schwer, da mal locker zu bleiben, weil einem ja auch eisig kalt ist. Aber probiere es doch mal. Dann weißt du sofort wieder es ist nur von der PA und eigentlich ganz normal

LG

14.04.2008 14:59 • #4


Hi Ron86,

danke für deine Antwort. Jetzt bin ich beruhigt, dachte schon ich bin nicht mehr ganz im Kopf!

Bin neugierig wie oft sich die PAs noch verändern und welche Streiche mir meine Nerven noch spielen!

14.04.2008 15:07 • #5


Ja so neue Symptome sind immer sehr beängstigend. Naja du nimmst es wenigstens noch etwas mit Humor. Eigentlich ja wirklich sehr interessant was sich da immer für neue Sachen ergeben^^ Aber hier mal ein schöner Weblink. Da schaue ich dann immer nach wenn ich ne PA hab und die Symptome sind mir noch unbekannt, bzw. hab mir schon soweit alles durchgelesen. Hilft dir vielleicht auch

http://web4health.info/de/answers/anx-menu.htm

14.04.2008 15:13 • #6


Danke für deine Bemühungen!

JA, die körperlichen Symptome machen einem echt zu schaffen. Weiss oft nicht kommt ne Grippe, was hab ich jetzt schon wieder. Das Gedankenkarussel ist natürlich auch nicht ohne. Ich habe gemerkt das ich nicht mal im Schlaf abschalten kann.

Wie ergeht es dir?

14.04.2008 15:17 • #7


Hm ja ist bei mir eigentlich auch immer so. Denke auch immer ich werde krank, besonders wenn mir so kalt ist. Aber allgemein gehts mir im Moment besser. Die Uni läuft ja auch wieder und wenn man eine Aufgabe hat, zieht sich die Angst auch etwas in den Hintergrund zurück. Ist zwar schwer sich dafür aufzuraffen, aber da muss man wohl oder übel durch. War eben nochmal was Sport machen und das tat auch nochmal gut. Bin im Moment ziemlich schlaff körperlich. Vor 5 Wochen war ich noch in Topform, aber davon merke ich jetzt gar nichts mehr. Hab halt wieder locker angefangen zu trainieren und das macht sich auch so langsam wieder bemerkbar. Es geht halt wieder aufwärts und ich arbeite mich wie letztes Jahr aus diesem besch***enen Zustand wieder raus

14.04.2008 17:16 • #8


hallo mensch hätte ja nicht gedacht das es auch männer gibt die sowas haben,dachte immer nur wir frauen sind mit den panikattacken bestraft worden:-) kennt ihr das auch das man morgens wach wird und man möchte am liebsten den ganzen tag im bett bleiben,weil es einem so komisch geht?? oder was mir voll auf den keks geht ist,wenn ich das gefühl habe ich bin betrunken,weil ich ab und zu so schwanke und dann immer dieses unkonzentrierte sein... man ist das ätzend... letztens war ich mit meinem hund draußen und auf einmal beim spazieren gehen bekomm ich so ne attacke,man bin ich losgelaufen,weil ich dachte oh gott kipp jetzt bloß nicht um... aber als ich dann meine haustür sah,war alles aufeinmal wieder okay und ich dachte mir ne jetzt reiß dich zusammen du mußt noch ein bißchen mit dem hund gehen... habe noch ne allgemeine frage,kommt vielleicht einer von euch aus berlin?? lieben gruß jessy:-)

14.04.2008 19:27 • #9


ja natürlich gibts auch männer mit PAs^^
das gefühl mit dem im bett liegen bleiben kenne ich auch. aber das will bzw. kann ich auch gar nicht. ich sage mir dann immer, was soll ich den ganzen tag im bett rumhängen, dass bringt mich auch nicht weiter und die ganze sache verschlimmert sich ja dann meistens auch noch. oder man bleibt dann auch noch den nächsten tag im bett liegen, und es steigert sich dann immer mehr, bis man sich noch nicht mal mehr traut, sein bett zu verlassen.....

14.04.2008 19:44 • #10


Angst zu haben steckt in jedem Menschen, ob Männlein oder Weiblein!! Sie ist ja auch ne ganz wichtige Körperschutzfunktion. Nur wenns wie bei uns, aus welchen Gründen auch immer, Überhand nimmt wirds echt belastend!!
Diese Gefühle , leichter Schwindel oder umzukippen, kenn ich auch. Obwowohls noch niee passiert ist und so schnell sicher auch nicht eintreten wird. Aber in der Theorie sind wir ja Spitze ))

vg

14.04.2008 20:29 • #11


hallo ron... sag mal darf ich mal fragen,wie alt du bist?? und wie lange hast du die pa schon? hast du einen bestimmten auslöser gehabt,oder kamen die einfach so? lieben gruß jessy

14.04.2008 20:54 • #12


hallo jessy
ja du darfst gerne fragen. bin 21 und habe die pas seit letztem jahr august.
auslöser bei mir waren bzw. sind die angst an einer schlimmen krankheit plötzlich zu sterben. wie sieht es denn bei dir aus!?

14.04.2008 22:24 • #13


hey ron...
ich bin 27 jahre und bei mir ist es vor drei jahren gekommen,als ich die schlechte nachricht bekommen habe,dass ich herzkrank bin... naja am anfang hatte ich es noch nicht so mitbekommen,aber als ich dann nicht mal mehr alleine autofahren konnte,dachte ich momentmal irgendwas stimmt hier nicht... dann hatte ich das mal meinem papa geschildert,weil der früher jahrelang unter depressionen litt und der meinte ich hätte angst und panikattacken... naja dann hatte ich ne therapie gemacht und soweit geht es eigentlich,aber es gibt noch so ein paar dinge die ich nicht mache,weil ich dann denke ich kippe um und keiner hilft mir und und und... aber ansonsten geht es außer das ich ruhiger geworden bin,halt nicht mehr so viele partys und kein Alk. mehr... aber dafür gibt es andere dinge die schön sind freu mich was von dir zu lesen... lieben gruß jessy

15.04.2008 13:23 • #14


Hey Jessy

Nein ich bin nicht umgefallen vor langeweile
Das mit deinen Herzproblemen tut mir leid. Ich hoffe mal es ist nicht allzu ernst. Dass du jemanden in der Familie hat der "Ahnung" von deinen Problemen hat ist doch ganz gut. Dein Vater kann dich bestimmt am besten verstehen wenn du Probleme mit den PAs hast. Ja mit den anderen Leuten geht es mir genau wie dir. Lasse mich auch nicht unbedingt einschränken bzw. ich versuche alles wieder anzugehen und wenn die mich sehen und ich erzähle denen davon wollen die das auch nicht glauben. Man ist ja auch eigentlich in so Situationen "normal" und verhält sich dann auch ganz dem entsprechend. Aber die meisten wissen ja auch nichts damit anzufangen. Wäre ich da nicht betroffen und mir sagt das einer würde ich auch nicht richtig wissen was das wirklich zu bedeuten hat. Ok nicht das ich dich jetzt noch langweile.......

15.04.2008 17:30 • #15


hey ron...
nein langweilst mich nicht,freu mich doch von dir zu lesen aber ich weiß das es immer leichter gesagt ist! ich bekomm es meistens mit der angst zu tun,wenn so viele menschen um mich herum sind... ansonsten geht es eigentlich und bei dir? ja das mit meinem papa war damals echt von vorteil... ich konnte ja gar nichts mehr alleine machen und das war für mich,die nie auf jemanden angewiesen war echt ein großes problem... tja man lernt dann erstmal die normalsten dinge der welt schätzen. ich meine wenn mir damals mal jemand gesagt hätte,dass ich eines tages nicht mal mehr alleine in ein kaufhaus gehen kann,den hätte ich ausgelacht... so lieber ron ich werde dann mal ins bett gehen... gute nacht und vielleicht bis morgen... gruß jessy

15.04.2008 23:38 • #16


Sonja, das kenn ich auch.
Deshalb nehme ich in den meisten Nächten eine Wärmflasche mit ins Bett. Wenn ich dann nachts aufwache und mir ist warm, kann ich sie rauslegen und mich freuen, daß die Kälte nicht aufgetaucht ist.
Wenn es dann doch mal kommt, weil ich die WF vergessen habe, hol ich mir schnell gleich 2 und dann geht es wieder besser.
Auf dem Sofa würde ich mich unsicher fühlen, im Schlafzimmer kann ich mich einschließen.

Gruß und eine gute Nacht,

Scrooge

16.04.2008 21:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

19.09.2011 10:56 • #18


Hm, sowas in der Art hatte ich auch, aber nicht in der Herzgegend, sondern auf der rechten Seite. Etwa unterhalb vom rechten Schlüsselbein.

Hatte zu der Zeit Osteopathie bekommen und meinen Therapeut gefragt. Er meinte,
daß zwischen Schulter und Brustmuskel wichtige Nervenbahnen verlaufen und es wahrscheinlich davon käme. Seitdem hatte ich es nicht mehr, war aber zugegeben nicht grad angenehm, wenn auch nicht schmerzhaft.
lg psydo

19.09.2011 19:43 • #19




Das hatte ich schon so oft. das sind Reflexe von den Nerven. Wie beim Pferd wenn bei den Tieren die Haut so zuckt . Kein Grund zu irgendeiner Sorge

Freut Euch. Entwarnung

19.09.2011 20:46 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky