Pfeil rechts
3

13.07.2018 14:07 • 22.11.2020 #1


46 Antworten ↓


Ich habe aber keinen Ausschlag ö. Ä.

13.07.2018 14:40 • #2



Juckreiz am ganzen Körper

x 3


Sonnenwende1992
Nimmst du ein Medikament?

13.07.2018 14:47 • #3


Ich habe vor Kurzem angefangen mehrere Vitaminpräparate zu nehmen. Habe aber bereits vor ein paar Tagen alles abgesetzt. Juckreiz ist geblieben.

13.07.2018 14:50 • #4


Zitat von marfa1981:
Ich habe aber keinen Ausschlag ö. Ä.



Ausschlag hat man erst in einem späten Stadium.

13.07.2018 15:01 • #5


Und am Anfang sieht man gar nichts? Nachts juckt es mich aber auch nicht...

13.07.2018 15:31 • #6


Das kann die Psyche sein! Ich hab am Hals auch tastbare Lymphknoten. Und als ich mich ziemlich in ein Lymphom reingesteigert habe, hat es bei mir auch überall am Körper gejuckt. Immer wo anders. Ich hab dann alles mit Urea Creme eingeschmiert und mich abgelenkt und es ging weg. Angst ist echt schlimm

13.07.2018 16:27 • #7


Ja, das kann sein. Ich hoffe, dass es so ist. Ich habe seit 13 Jahren Angst. Habe aber an manchen Stellen z. B. Gesicht und Steißbein schon sowas wie Ausschlag gerade. Pickelchen, die jucken. Komisch

13.07.2018 17:13 • #8


Wollte euch von meinem Besuch beim Hautarzt berichten. Dieser meinte nach nur kurzem Anschauen meiner Haut, ob ich psychisch angeschlagen bin. Hat mir erklärt, dass er sich sicher ist, dass bei mir einfach mehrere Faktoren zusammen spielen. Meine Allergien, die Witterung und eben die Psyche. Ein Lymphom soll ich vergessen, denn da juckt es anders und auch an anderen Stellen. Er hat lange genug auf einer Krebsstation gearbeitet und hat genug solcher Patienten erlebt. Hat mir was zum Eincremen aufgeschrieben und in zwei Wochen mache ich einen Allergietest bei ihm, der noch andere Sachen testet und im Herbst dann noch einen großen auf dem Rücken. Ich bin mir trotzdem unsicher, das Cremen hat mir gestern gar nichts gebracht und heute hat es mich sogar nachts im Gesicht gejuckt, was vorher nicht war. Würdet ihr darauf jetzt vertrauen? Ich würde so gerne meine Lymphknoten kontrollieren lassen, aber traue mich nicht recht. Alle halten mich schon für verrückt.

18.07.2018 07:06 • #9


hallo nochmal, ich hoffe, dass hier vielleicht noch jeman mitliest. Mein Juckreiz war jetzt mehrere Tage weg und kommt seit vorgestern wieder. Heute ist es sehr schlimm. Die Haut brennt regelrecht und juckt. Hauptsächlich ist das Gesicht, die Schultern, der Rücken und die Arme betroffen, aber auch die Oberschenckel brennen. Ich war jetzt nun bei einer Intrnistin, die meine Organe per Ultraschall begutachtet hat. Ich habe mir Blut nehmen lassen. Großes Blutbild, Leberwerte, Hormone alles unauffällig! Ich war beim Hautarzt, soll mich eincremen. Allergietest wurde gemacht, der jetzt noch per Blutuntersuchung bestätigt werden soll. Das dauert bis Mitte September. War beim Frauenarzt zur Krebsvorsorge und habe da auch Blut auf Hormonstörungen untersuchen lassen. Auch alles gut. Was soll ich denn noch tun? Zu welchem Arzt soll ich gehen? Bin total verzweifelt, dachte es ist jetzt vorbei. Wieso kommt der Mist denn wieder? Habe sogar schon überlegt, ob das nicht zyklusabhängig sein kann... Ich hatte mich die zwei-drei Wochen ohne Jucken richtig gut gefühlt!

Mir macht halt Angst, dass im Internet steht, dass so ein unklarer Juckreiz ein sehr frühes Symptom von Krebs sein kann. Aber ich weiß ja nicht was für ein Krebs das mal wird. Was soll ich noch untersuchen lassen? Habe solche Angst, wertvolle Zeit zu verschenken.

07.08.2018 12:39 • #10


Catharina
So etwas hatte ich mal nach einer Trennung und war auch beim Hautarzt. Der meinte, ob ich Stress oder sorgen hätte, es wäre eine Art neurodermitid und hat mir eine fettreiche Salbe verschrieben. Und es ging tatsächlich weg.

07.08.2018 12:43 • #11


Wie lange hattest du Juckreiz?

07.08.2018 19:50 • #12


Gerd1965
Richtig, entweder psychisch bedingt oder idiopathisch (ohne Grund-sehr lästig) bedingt.
Bitte verliere nicht den Blutzucker aus den Augen, oft Jahre vor einer Diabetes kommt es bei gewissen Menschen schon zu Hautjucken.

Alles Gute!

07.08.2018 19:58 • #13


Danke dir Gerd52, aber wie kann ich mir denn sicher sein, dass der Juckreiz idiopathisch ist? Wären noch weitere Untersuchungen nötig um wirklich ALLES BÖSE auszuschließen? Wie soll ich den Blutzucker kontrollieren? Habe jetzt die letzten paar Tage wirklich sehr viel Süßes gegessen. Evtl deswegen wieder mehr Juckreiz?

07.08.2018 21:53 • #14


Catharina
Hast du auch trockene Haut? Oder schwitzt du leicht?

07.08.2018 21:56 • #15


Ich finde nicht, dass meine Haut trocken ist. Ich schwitze schon sehr viel im Moment, aber es ist ja auch sehr heiß. Vor der Periode schwitze ich aber auch im Winter stark. Ich dusche mit einem Duschgel mit 10 % Urea. Erst hat es geholfen, aber jetzt juckt es mich trotzdem...

07.08.2018 22:33 • #16


Histaminallergie? Wenn ich Süßes esse, bekomme ich auch Juckreiz, vor allem bei Schokolade. Dass es besser war, ist ja ein gutes Zeichen. Beobachte die Ernährung. LG an dich

07.08.2018 22:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hält der Juckreiz bei dir auch mehrere Tage an nach Süssigkeiten?

08.08.2018 07:28 • #18


Sternchen98
Bei dir wurde doch alles untersucht. Also bestimmt auch der Blutzucker. Wenn der Wert in Ordnung war, ist doch alles gut. Diabetiker haben oft ganz trockene Haut und manchmal spielen die Nerven der Haut verrückt und deshalb juckt es. Aber wenn deine Zuckerwerte in Ordnung waren, brauchst du da keine Angst zu haben.
Mein Opa hat Diabetes Typ 2. Der hat solche Folgeerscheinungen. Aber der ist auch sehr unvernünftig und hält sich oft nicht genau an die Anweisungen des Arztes.

08.08.2018 08:23 • #19


Der Zuckerwert im Blut war völlig in Ordnung. Vor Diabetes hab ich auch keine Angst. Die wäre mir 1000 Mal lieber als Krebs. Das ist es wovor ich Angst habe, dass in mir drin etwas ist, was mich umbringt und keiner findet es. Es juckt morgens am schlimmsten, direkt nach dem Aufwachen fängt es an...

08.08.2018 08:44 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel