Pfeil rechts

Missyou
Hallo ihr Lieben!
ich bin wieder zurück aus dem Urlaub! Eigentlich hatte ich ja vorher voll Angst nach Ägypten zu fliegen und der erste Tag war auch gefüllt mit Panik und Symptomen. Mein Mann war aber total lieb und hat mich entscheiden lassen, was wir wann und wie machen!
Jedenfalls hatte ich nach 4 Tagen das ERSTE MAL! seit 6 Monaten keine Symptome! und das für 3 Tage! Ich hab es so genossen! Kein Schwindel, kein Druck im Kopf..herrlich.
Naja...gestern war der Rückflug und schon morgens am Flughafen fing es an...der Druck im Kopf war wieder da. Über den Tag weg die koplette Rückreise wurde es immer schlimmer und jeztt sitze ich hier mit Kopfschmerzen und bin einfach nur traurig, weil die schöne Zeit ohne Symptome schon wieder vorbe ist!
Und ich kapier einfach nicht, warum? Ich hatte total schiss vor dem Urlaub und war mir sicher eine Panikattacke nach der anderen zu haben. Von wegen wenn was ist, gibts ja keine gute Ärzte bla bla bla...und jetzt war es genau anders rum. Aber warum kann ich denn jeztt nicht mal entspannt bleiben?

24.10.2008 09:36 • 17.08.2017 #1


28 Antworten ↓


He, erstmal das ist schön zu lesen das du so einen schönen Urlaub hattest! Und es ist normal das es dir hier nicht so gut geht. Es ist der stress vom Fliegen und wieder die Umstellung. Das ist normal. Das hatte ich ja auch letzte Woche als ich vom Urlaub zurück kam! Sehe es einfach so an das es dir heute nicht so gut geht und ab morgen wieder super! Lass dich heute noch fallen und nehme es an. Zerdenke es nicht! Damit kommst du nur wieder in den Trott hinein. Den nun hast du gesehen und auch gespürt das es geht! Du schaffst das! Schau nur was du bis jetzt schon geleistet hast!

24.10.2008 09:44 • #2



Urlaub vorbei, Panik wieder da :-(

x 3


Missyou
ja, den ganzen Urlaub über hab ich mir gesagt: So!! das ist jetzt der 100%ige Beweis dafür, dass du defintiv nicht köperlich krank bist sondern alles nur Angst ist. Weil, die Symptome sind ja tatsächlich weg gewesen. ich hab mir dann gesagt, dass ich wenn ich zurück bin auch daran glauben MUSS! und jetzt kann ich es wieder nicht

24.10.2008 09:48 • #3


Hey du hast grossartiges geleistet . Mit Panik zu fliegen ist Meisterklasse und du siehst hattest ja teilweise keine Panik im Urlaub. schön das Dein Mann genauso wie meiner Rücksicht nimmt auf deine Situation, Das du nun Kopfweh ist ist die Anspannng und bestimmt der Klimawechsel, das sich nun bemerkbar macht das ist normal. Oder auch oft Monatzyklusbedingt.

Hormonell halt,
also keine Sorge du hast alles richtig gemacht ziehe meinen Hut vor dir weiter so


Alles liiebe und gute von Biggi

24.10.2008 09:48 • #4


Kajal ich kriege Angst ! du wir haben beide fast das selbe ( gleiche ) geschrieben wie so häufig , seelenverwandtschaft oe

24.10.2008 09:51 • #5


Das ist normal. Gib doch doch noch ein paar Tage Zeit! Du machst schon wieder das Falsche! Du setzt dich wieder unter Druck, und genau ds darfst du nicht! Nimm den Druck von dir. Überleg doch mal, es ist normal das du dich heute so fühlst. Auch Menschen die nicht an PAs leiden geht es nach einem Flug nicht gut! Darum akzeptiere es. Gib dir die Zeit! Denn es geht, aber ohne Druck!

24.10.2008 09:51 • #6


stimme Kajal da voll und ganz zu,

24.10.2008 09:54 • #7


Huhu,

erstmal kommt die Umstellung hinzu - anderes Klima etc.- Stress mit Wäsche etc.

Was mir aufgefallen ist bei mir - man ist wieder im alten Trott und prompt meldet sich die angewöhnt Angst wieder.
Ich hatte im Urlaub auch fast nix - nur minimal einen oder zwei Anflüge - aber sobald ich wieder zu Hause war gings wieder normal weiter.

Da hab ich mir dann gesagt, ich will das jetzt ändern - hab ja im Urlaub gemerkt, dass nix ist.

Auf jeden Fall ists soweit besser, dass ich morgens wieder allein sein kann ohne gross Angst zu haben, einkaufen klappt auch inzwischen......der Urlaub war Anfang August, also schon ne Weile her...

Setz Dich nur nicht so unter Druck, das fördert den Stresspegel und der wiederum die Ängste.....

Du packst das.

LG
Gabi

24.10.2008 09:57 • #8


laika
hey du,
vielleicht liegt es ja daran, dass du alle sorgen und deinen ganzen alltagstrott hier gelassen hast und jetzt bist du da und das alles gewinnt wieder überhand!
lass dich nicht zu sehr davon stressen!
selbst menschen ohne angsterkrankung verspühren nach einer schönen reise eine nach-urlaubs-depression! bei dir ist es halt die angst aber das geht vorbei!! du hast dir selbst den bewes geliefert, dass du auch ohne angst kannst!! und DAS wars nur DU, keine äußeren umstände! ncht die entfernung von zu hause, nicht der urlaubsort sondern du allein!!

24.10.2008 10:05 • #9


mir geht es auch so ... bin ich mal weg von zu Hause, dann ist da erst die Angst oh Gott, Du bist nicht zu Hause! Jetzt passiert was! und dann kann ich es doch geniessen und finde es toll! Kaum zurück, ist man halt wirklich wieder in der alten Tretmühle und meist auch in der Ursachensituation ... da kommen dann auch die Ängste wieder und halt die Sehnsucht nochmal ausbrechen zu können ...

Der Körper reagiert auf Zeitumstellung und Klimawechsel usw. - Angst kommt dann auch schonmal, wenn einem halt vom Kreislauf her nicht gut ist, wegen dem Klimawechsel. Kreislaufprobleme ähneln ja einigen Angstsymptomen ... versuch Dich zu entspannen! Ich weiß, ist leichter gesagt, als getan! Aber vielleicht hilft Dir ja der Gedanke, dass jetzt wieder gute Ärzte in der Nähe sind ...

24.10.2008 10:10 • #10


Missyou
Ich versteh mich ja auch nicht Im urlaub war ich noch so euphorisch! Jetzt wird alles anders! hatte ich mir zumindest mal vorgenommen!
Das Beste ist ja noch, dass mein Mann sich wirklich das wohl bekannteste Problem nach einem Ägypten Urlaub eingefangen hat. Durchfall und Übelkeit ohne Ende!
Und was macht er?? er lacht! steht auf heute morgen und sagt: Haha...jetzt hat der Fluch des Pharaos mich doch erwischt!

Und warum muss ich immer aus allem einen Weltuntergang machen`?

24.10.2008 10:11 • #11


Dann versuch doch mal mit zu lachen! Du hast es in der Hand! Auch wenn du keine Lust hast! Lach einfach! Lach die Unruhe und Panik weg! Du hast es dir vorgenommen, also dann versuche es weiter! Du kannst es.

24.10.2008 10:16 • #12


Missyou
Danke! Ihr seid so lieb! Ich fahr jetzt mal zur Krankengymnastik...HWS sitzt schief hoffentlich gehts mir danach besser und ich kann wieder lachen

24.10.2008 10:21 • #13


viel Erfolg bei deinerKrankengymnastikstunde , Kopf hoch wir sind bei dir .


Glg Biggi

24.10.2008 10:23 • #14


Das wird schon! Du solltest einfach versuchen immer mehr positiv zu denken! Das ist sehr wichtig! Eigentlich das A und O! Wir müssen und mussten alle lernen das wir umdenken. Aber nur so konnten wir weiter kommen!

24.10.2008 10:33 • #15


Danach geht´s bestimmt besser !! Will Dir keine Angst machen, aber der Noro-Virus grassiert wieder!

Ich warte schon auf das Schild am Kiga !! Und dann ist mir gleich wieder jeden Tag übel und ich horche auf jedes Grummeln - werde die Kids andauernd fragen, ob ihnen schlecht ist und ob sie brechen müssen!
Andere sagen ach Gott, wenn´s kommt, dann können wir es eh nicht ändern! und ich mach mir die Zeit ohne Virus schonmal schwer ...

Und jetzt lächel Dich im Spiegel mal an! Und dieses Lächeln nimmst Du dann mit nach draußen!

24.10.2008 10:35 • #16


huhu

du darfst nicht vergessen dass das nicht einfach SO kommt, sondern dass du es dir selber projizierst.

innerlich wusstest du ja, dass es jetzt wieder in den alltag geht und dass da das unterbewusstsein sofort wieder die alte schiene fährt ist normal eigentlich!

was du tun kannst?
verändere dich und verändere dein Leben und deinen alltag!

24.10.2008 10:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Das ist wohl wahr!

Aber nicht immer so einfach!

Ich weiß z.B. das meine Arbeitslosigkeit mich sehr belastet, weil ich keine finanzielle Sicherheit für mich und die Kids habe und ich ganz gerne meinen eh schon sehr niedrigen Lebensstandard halten können möchte!
Aber einen Job bekommt man halt nicht gebacken ... da ist man der Situation erstmal hilflos ausgeliefert ... ich kann die Absagen schon gar nicht mehr zählen ... ich durchforste Stellenanzeigen und ich kann diese 400 Euro-Basis nicht mehr sehen ! Von meinen Sportstunden kann ich nicht leben - zumal das Geld direkt an meine Eltern geht, um Schulden abzuzahlen. Die haben mir vor Jahren sehr viel Geld geliehen, damit es bei mir weitergehen konnte.
Sobald ich dieses Problem (Jobsuche) gelöst habe, wird es mir besser gehen! Aber wie gesagt, da reicht meine Energie alleine nicht aus ... da bin ich ausgeliefert ... und Hartz IV ist nicht wirklich mein Ziel, wird aber dann ab Januar aktuell ... das ist gar nicht gut für meinen Gemütszustand!

Ich denke, dass viel ihr Leben ändern wollen, aber keinen Weg finden ... es ist in unserer Gesellschaft auch nicht so einfach ... man ist Vielem einfach ausgeliefert, weil man ja auch überleben muß ...

Aber grundsätzlich ist es richtig, man muß die Dinge ändern, die man ändern kann !!

24.10.2008 10:56 • #18


Missyou
Hmm...das komische ist nur, dass ich nicht wirklch wüsste, was ich an meinem Leben ändern möchte. Eigentlich ist alles so, wie ich es möchte...naja..jetzt! Das war 2 Jahre lang überhaupt nicht so...vielleicht hab ich noch nicht kapiert, dass ich eigentlich alles habe was ich brauche

24.10.2008 12:13 • #19


klar ist das kein zuckerschlecken das habe ich nicht behauptet.

das ist ein langer und harter weg mit vielen steinen.. manches lässt sich jetzt ändern, auf manches hat man auch keinen einfluss da muss man versuchen sich so gut es geht zu arrangieren..


es ist aber etwas da @ missyou, sonst hättest du die beschwerden nicht..


ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Glück, ganz ganz viel liebe Hoffnung!

Ich bin ja auch jetzt arbeitslos, musste erst mein fachabi dann auchnoch meine ausbildung wegen der psyche abbrechen, habe jetzt angst dass ich wegen meinen fehlzeiten nichts mehr bekomme aber auch das kann ich überwinden das weiß ich.
wenn die ganzen asozialen die keine Lust haben und blaumachen was bekommen, dann ICH doch wohl erst recht, oder?

24.10.2008 12:19 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky