Pfeil rechts

Hallo

mein Freund und ich,wir sind jetzt drei Jahre zusammen,fahren jedes Jahr ca 12 Tage nach Holland.Das sind etwa 5 Stunden Autofahrt von mir zuhause aus.

Die ersten beiden Male waren wunderschön.Wir fahren jedesmal an den gleichen Ort,direkt ans Meer.

Beim zweiten Mal war die Panik so gut wie weg,als wir da waren,da ging es mir noch besser.

Beim letzten Mal allerdings hatte ich Wochen vorher Alpträume,zB.dass es mir schlecht gehen wird,dass es die Hölle sein wird und ich aus der Angst dort nicht rauskomme.

Und fast genauso war es dann auch.Ich konnte in kein Geschäft mehr mit reingehen ohne mal rausgehen zu müssen,ich konnte unterwegs mich nicht mal zum essen hinsetzen ohne Panik und bei einem Ausflug wurd mir in der Stadt furchtbar schlecht und ich hab ewig in nem Laden mit Durchfall aufm Klo gesessen.Ob das mit der Panik zusammenhing,weiß ich nicht,war eher körperlich.Aber sowas verstärkt das Ganze ja noch.Wir mussten dann zur Ferienwohnung zurückfahren weil ich aus dem Auto nicht mehr raus wollte.

In fast dem gesamten Urlaub hatte ich Panik,nachts saß ich oft allein draussen auf ner Schaukel weil ich nicht schlafen konnte.
Es war,als stünde ich die ganzen 11 Tage die wir da waren neben mir.Es war richtig unrealistisch.

Sicher will mein Freund dieses Jahr gerne nochmal mit mir dahin fahren.Es ist wirklich sehr schön dort.Es gibt viele Tiere,Natur und das Meer ist praktisch direkt um die Ecke.

Ich hab mir die Urlaubsbilder von letztem Jahr angeschaut und dabei schon wieder Angst bekommen.

Noch dazu ist mein lieber Opa vor drei Wochen gestorben und ich bin mit den Nerven am Ende.Der Urlaub wäre erst ca im September.

Nun weiß ich nicht ob ich es wagen soll,mitzufahren oder ob ich hier bleiben soll.

Ich hab das Gefühl ich könne nichts Schönes mehr geniessen und es wird der Horror werden.

Soll ich mich der Angst stellen und es wagen oder es lassen?Was meint ihr?

Ps.zurzeit nehme ich nur in Ausnahmefällen ein Beruhigunsmittel,aber nichts regelmäßiges.
Und mein Freund ist sehr lieb,er unterstützt mich wo er nur kann...

Danke an euch!

20.04.2010 01:28 • 21.04.2010 #1


2 Antworten ↓


was meint ihr dazu?

21.04.2010 01:57 • #2


Hmmm vielleicht solltest du schon im vorraus versuchen erstmal kleine hürden zu nehmen bevor ihr fahrt also äffter alleine irgednwo hin und da aushalten um sich daran zu gewöhnen?
also nen wirklichen tipp hab ich nicht, aber ich denke die panik hängt damit zusammen das wir usn vorab schon vorstellen wies uns ergehen wird. aber ich weiß das abzsuchalten ist schwer aber ein versuch daran zu denken wie schön es wird hilft villeicht?
Ich teile aber die gleiche ANgst und merke wie schwer das ist.
Ich fahre in einem MOnat bzw fliege nach Wien über eine STudienfahrt. Meine Angst vor dem Flug ist riesig denn was soll ich tun wenn ich im Flugzeug Panik bekomme? Das kann nciht mal eben stehenbleiben wie ein Auto oder Bus.
DAnn kommt dazu das wir ne ellen lange fahrrad tour machen wollen usw (ich übe zwar shcon das fahren aber schaffe nie mehr als 10 min (( fürher wäre ich über stunden geradelt))) naja aber ich glaube der gedanke an positive ergeingnisse könnte etwas helfen. wichtig ist die vorstellungen abzustellen (ich weiß das ist wirklich schwer) was passieren könnte und vielleicht auf sich zukommen lassen.
hmmm mehr fällt mir auch nicht so ein. weil du sagst ja das es auch sonst schön war und vielleicht kann es dann auch wieder so schön werden. Vielleicht versuchen dort auf die schönen dinge zu konzentrieren und damit denkst du ja an anderes. aber ich weiß nicht. wie gesagt schwer ist es

21.04.2010 17:55 • #3




Dr. Hans Morschitzky