Pfeil rechts

Maldur
puh ich merke schon wieder wie es hochkommt. gerad rief mein vater an, weil mein auto in der werkstatt war. viel teurer geworden als geplant. eig. muss mein vater sowas zahlen, aber aufgrund einiger dummer fehler in den vergangenen jahren ist unser beider finanzieller situation a miteinander verzahnt und b grottenschlecht (kurz vor privatinsolvenz). ich versuche das ja schon nicht zu sehr an mich ranzulassen, weil das momentan situationen sind sind, die ich nicht direkt beeinflussen kann. aber es macht mich doch schon fertig. man sagt ja geld ist nicht alles, aber ich denke, wenn ich diese schei. finanziellen sorgen nicht hätte würde es mir wesentlich besser gehen...

wer kennt hier das denn noch, dass er/sie wg geldproblemen pa´s bekommt?

16.08.2013 16:06 • 20.01.2014 #1


33 Antworten ↓


Zitat von Maldur:
wer kennt hier das denn noch, dass er/sie wg geldproblemen pa´s bekommt?
Vermutlich jeder, der Geldprobleme hat und nicht asozial ist.

16.08.2013 20:03 • #2



Stress + Geldsorgen = PA

x 3


Das kann man gut verstehen. Aber wenn du Schulden hast, dann geh zu einem Anwalt und lass Ratenzahlungsvereinbarungen für dich treffen. Um die PI abzuwenden. Schön ist das nicht, wenn man da rein gerät. Ein InsoVerwalter bestimmt über einen, man darf nix auf Raten kaufen, keine neuen Schulden machen (soll man ja auch nicht, aber wenn was Teures kaputt geht, ist das schon doof), der Arbeitgeber bekommt davon Wind, es wird gar im Internet veröffentlicht usw. Also mach direkt einen Termin bei einem Anwalt und lasse dir helfen.

16.08.2013 20:14 • #3


Maldur
jau momentan läuft alles über nen schuldnerberater. in einigen wochen denk ich weiß ich bescheid, obs ne privatinsolvenz wird oder ob die gläubiger dem schuldnerplan zustimmen. das nervt alles

16.08.2013 22:14 • #4


Zitat von Maldur:
jau momentan läuft alles über nen schuldnerberater. in einigen wochen denk ich weiß ich bescheid, obs ne privatinsolvenz wird oder ob die gläubiger dem schuldnerplan zustimmen. das nervt alles

Das fnde ich sehr verständlich, es ist ja wirklich eine scheußliche Situation.

16.08.2013 22:32 • #5


Maldur
puh diese woche gings auch wieder drunter und drüber. die gläubiger haben nun fast alle post, seitdem steht bei meinem vater das telefon nicht mehr still. der weiß momentan auch nciht mehr weiter, was wiederum mich sehr belastet, da ich mir große orgen um ihn mache. ich versuche zwar, das ganze thema nicht zu sehr an mich ranzulassen, allein es klappt nicht. gestern brodelte es deswegen arg in mir, letzte nacht kaum gepennt, mein magen stresst usw. morgen hätten wir bei der fortbildung eig ne präsi halten sollen, aber ich habe der leiterin vorhin ne mail gesendet dass ich es diese woche nicht mehr schaffe, da ich einfach gerade ruhe brauch (heute noch arzttermin und morgen therapie) und ob man die präsi auf kommenden dienstag verschieben kann, weil ich da mitmachen will. ich denke das wird klappen. habe eh schon immer nen schlechtes gewissen wenn ich krank geschrieben bin, auch wenn ich weiß, dass ich momentan einfach mehr an mich denken muss als an andere.

zum würg

22.08.2013 06:50 • #6


Zitat von Maldur:
puh ich merke schon wieder wie es hochkommt. gerad rief mein vater an, weil mein auto in der werkstatt war. viel teurer geworden als geplant. eig. muss mein vater sowas zahlen, aber aufgrund einiger dummer fehler in den vergangenen jahren ist unser beider finanzieller situation a miteinander verzahnt und b grottenschlecht (kurz vor privatinsolvenz). ich versuche das ja schon nicht zu sehr an mich ranzulassen, weil das momentan situationen sind sind, die ich nicht direkt beeinflussen kann. aber es macht mich doch schon fertig. man sagt ja geld ist nicht alles, aber ich denke, wenn ich diese schei. finanziellen sorgen nicht hätte würde es mir wesentlich besser gehen...

wer kennt hier das denn noch, dass er/sie wg geldproblemen pa´s bekommt?


Und ob ich das kenne, Geldsorgen können einen auch noch den letzten Nerv rauben und zu Panikattacken führen. Besonders, wenn das Amt einen auch noch einen Strich durch die Rechnung macht.

22.08.2013 06:57 • #7


Maldur
das amt ist in meinem fall wenigstens mal bisher seit nem jahr kein problem mehr, die zahlen und lassen mich in ruhe (wg der fortbildung).

22.08.2013 07:02 • #8


Maldur
ich merk, wie ich wieder stärker gestresst bin innerlich, da ich nun in eine phase komme, wo sich die schulden richtig bemerkbar machen. ich muss nun innerhalb von 3 tagen mein auto abgeben (darlehensvertragskündigung),ein normaler schritt in so einem fall, dennoch kacke, da ich weite strecken eigentlich nur mit meinem eigenen auto bewältigen kann/konnte.
gut, so werde ich gezwungen sein, wieder mehr bus fahren zu lernen. dennoch gerade wo ich das schreiben mit der aufforderung vor mir liegen habe kein schönes gefühl

19.10.2013 13:08 • #9


Maldur
so, kommende woche wird entschieden, ob (das) ich nun ein pinsolvenzverfahren eröffnen werde (muss). mal abwarten ob das dieses jahr noch über die bühne geht. nicht sonderlich schön, aber wohl die leider beste entscheidung

04.12.2013 23:15 • #10


Hallo Maldur , Was ist das wichtigste für dich ,in deinem leben?

05.12.2013 08:59 • #11


Hallo Maldur!

Ich kenne das mehr als nur gut, PA und Depressionen wegen finanzieller Sorgen!
Ich habe damals lange und hart gekämpft um mein Studium halten zu können. Ich habe nebenbei gejobbt und habe dadurch verdammt viel an der Uni verpaßt. Dazu kam dann noch, daß mir eine bestandene Klausur gefehlt hat und mir wurde auch noch das wenige Bafög gestrichen. Aber wenn man noch nebenbei arbeiten muß, dann schafft man viele Arbeiten an der Uni nicht rechtzeitig. Ich konnte nicht einmal meinen Hobbys nachgehen und habe nur daran gedacht, wie ich die Kohle für die Krankenversicherung und für die Uni zusammen bekomme.

Dazu kam dann noch, daß ich ja unbedingt Berufspilot werden wollte. Das wußte ich schon seit Kindheit an. Ich hatte sogar schon einen Platz an einer Flugschule, aber wir (meine Familie und ich) haben keinen Kredit für die Schule bekommen und die Ausbildung ist bekanntlich sehr sehr teuer. Da war ich schon angeschlagen und bin depressiv geworden. Wenn es eben nur am Geld scheitert und nicht an der Bildung, dann ist das hart.

Danach kam ja dann das Drama mit der Uni. Und mal wieder Geld. Das hat mich dann vollends umgehauen und der ständige Kampf ums Geld und dann das Wissen, daß man nur wegen Geldmangel nicht an seinen Beruf kommt, hat mich in schlimme Depressionen gestürzt. Also Geld zählt in diesem Leben mehr als alles andere! Bei mir hat sich die Depression mit heftigen Panikattacken, die so lang andauerten, bemerkbar gemacht.

Ich kann Dich mehr als nur gut verstehen!

LG Jess

05.12.2013 11:25 • #12


Maldur
jau sowas nervtnur. jetzt soll ich ne notarielle schuldanerkenntnis unterschreiben. dabei raff ich nicht mal was das ist...

04.01.2014 22:53 • #13


Guten Abend das mit der Insolvenz ist gar nicht so schlimm ich hab das schon durch vor 8 Jahren sicherlich hast du viele einschränkende Sachen aber die alle relativ human mir hat man damals gesagt ich würde es nicht alles zurück zu zahlen ich werfe gutes Geld schlechtem hinterher habe ich damals nicht wirklich verstanden heute bin ich die finanziellen sorgen los habe gelernt mit dem auszukommen was im Portmonee ist es geht
Eine sorge weniger zieh es durch und es geht dir vvielleicht etwas besser ciao

05.01.2014 00:25 • #14


Maldur
so.
nachdem mein schuldnerberater und ich heute gewisse differenzen hatten bzgl. der weiteren vorgehensweise, hat er sein mandat niedergelegt. ich habe ihm klar zu verstehen gegeben, dass ich nicht jeden job annehmen würde, nur um schulden zu tilgen, um die gläubiger glücklich zu machen. ich bin seit 2008 in behandlung, habe 2 klinikaufenthalte hinter mir, weiß was panikattacken wg geld sind usw. mir ist meine gesundheit wichtiger. zudem ist mein vater als bürge bei einigen sachen direkt betroffen, aber ich habe ihm auch klar gemachtm, dass ich da keine rücksicht mehr drauf nehmen kann. er ist der meinung, dass im das zu riskant ist. ich kann ihn schon verstehen, auch wenn er mir generell unsympatisch war.

ergo, kommende woche termin bei einer anerkannten gemeinnützigen insolvenzstelle. und dann wird das seinen weg gehen, am ende dann aller vorraussicht nach insolvenz. momentan kann ich nichts anbieten, ich bemühe mich aber um einen job. allerdings tue ich das schons eit 2 jahren erfolglos. und es ist nicht so, dass ich mich nicht beworben hätte. momentan mache ich ja noch mein praktikum, evtl. wird darüber was jobtechnsich gehen. abwarten.

das ganze nimmt mich gerad ein wneig mit, wobei ich mich jetzt gerad besser fühle, als noch vor 2 stunden. denke, so langsam fange ich an zu realisieren, dass der ganze spuk bald vorbei sein könnte und nägel mit köpfen gemacht werden

08.01.2014 16:55 • #15


Zitat von pumuckl:
Das kann man gut verstehen. Aber wenn du Schulden hast, dann geh zu einem Anwalt ... und lasse dir helfen.


Seltsamer Rat.

Wer Geldsorgen hat, kann keinen Anwalt bezahlen.

08.01.2014 17:59 • #16


Maldur
naja anwalt muss es nicht sein, ich gehe zu nem wohlfahrtsverband. die dürfen das auch machen und ist gratis

08.01.2014 18:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mal ganz ehrlich und ich will auch nicht Klugscheißen aber wenn ich eine Hand wegschlage die mich vor weiteren Schaden bewahren will
dann kann es so schlimm nicht sein .
ich habe das ganze hinter mir ! Es war nicht leicht aber auch nicht so schwer und wenn du aus den Schulden raus willst must du wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und manchmal auch Dinge machen die du nicht willst und Arbeitsbereitschaft gehört Grundsätzlich dazu
ich kann dir nur Raten hör dir alles gut an und handele besonnen denk immer daran Die wollen Dir Helfen und das hilft auch schon mal den Kopf einigermaßen frei zukriegen macht auch nen par weniger PA s
ich habe für mich festgestellt wenn ich die schwierigen Dinge im Leben versuchen ganz schnell lösen und nicht nach hinten zuschieben weil da haben sie Platz sich zu manifestieren und lösen unter umständen PAs aus und wenn ich Hilfe brauche hole ich sie egal wo und bei wem
LG dermicha07

08.01.2014 19:24 • #18


Maldur
nun wenn du mit der hand den schuldnerberater meinst. bis auf 2 konzepte, die beide bei den gläubigern abgelehnt wurden, hat der nichts gemacht. wie auch, ohne einkommenk ann ich momentan nichts anbieten. daher die insolvenz. ich werde irgendwann nen job haben, hoffe spätestens ab april, nach meinem praktikum. aber da die banken nich warten wollen, dann eben nicht.

08.01.2014 20:11 • #19


Guten Abend
Viele Möglichkeiten hat der Mann ja auch nicht ! Entweder du Zahlst nach einem fest vereinbarten Plan oder hast nichts und zahlst auch nichts weil wenn du nichts Pfändbares hast ist nichts zu holen .
und Sozialgelder wie Hartz4 Kindergeld Wohngeld sind nicht Pfändbar wenn du dir ein P Konto einrichtest .
Danach kommt es dann nur noch auf dein Verhalten an bist du willig und kannst es nachweisen das du dich bemühst kann die keiner was ,kein Ratenkäufe Kredite auch nicht über Onkel Tante oder so kein Handyvertrag nix in dieser Art wirst bekommen und wenn doch und du kannst nicht zahlen Platzt deine Insolvenz und noch ganz wichtig deine Kontoauszüge Lückenlos über sechs Jahre
wenn du das alles berücksichtigst solltest du um einiges ruhiger Schlafen können
Ciao

09.01.2014 23:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler