Pfeil rechts

Ich hab mal ne doofe Frage. Ich komm eben vom Probearbeiten, was natürlich Anspannung verursacht hat, dann war es da tierisch heiß, dann hab ich noch Kaffee getrunken mit Koffein, was ich sonst nie tu - Jetzt komm ich eben heim und bin voll unruhig. Dann kamen noch belastende Gedanken hoch.. Mein Puls ist normal, aber mein Blutdruck sicher nicht. Hab das Gefühl gleich zu platzen und weiß nicht wohin mit mir.

Was ist denn, wenn man sich nciht beruhigen kann und er steigt und steigt..? Irgendwann klappt man weg?

14.04.2009 19:18 • 18.04.2009 #1


Hey!
Bei manchen Leuten fällt der Blutdruck sogar ab wenn sie Angst haben, quasi starr vor Schreck sind.
Auch wenn er steigt, das ist ganz normal in einer solchen Extremsituation und der Körper kommt damit locker klar! Bluthochdruck ist nur schädlich wenn er über einen langen zeitraum besteht.

LG, sunshine

15.04.2009 15:29 • #2



Streß/Blutdruck

x 3


Aber oft ist man ja auch dauerhaft unter innerer Anspannung, sprich dann hätte man ja konstant erhöhten, zumindest tagsüber. Ist das auch nicht schlimm?

16.04.2009 08:15 • #3


Hallo yvey.

Kauf Dir ein Blutdruckmeßgerät, miss täglich Deinen Blutdruck, und Du hast Gewissheit.
Wenn er wirklich so hoch ist wie Du denkst, oder fühlst,
solltest Du einen Arzt aufsuchen.
Aber nachdem Du hier im Angst-Forum bist, vermute ich mal, dass dein Problem einen anderen Grund hat?
Erzähl ein wenig mehr von Dir?

Lg- Seppi

16.04.2009 08:40 • #4


Ja, grundsätzlich ist mein Blutdruck ok. Bin ja auch jung. Nur momentan hab ich einige Sorgen und sobald ich dran denk, steigt der sofort an. Gestern zb. hab ich gemessen als ich wieder diese Sorgen hatte: 151/90, 2min. später 139.. dann wieder 120/80.

Aber dadurch seh ich halt, der steigt an, sobald ich an die Sorgen denk, und momentan denk ich eben oft dran. Und jetzt hab ich Schiss, dass das dann schädlich ist, weil er dann ja jedesmal ansteigt.

16.04.2009 09:19 • #5


Zitat von yvey:
Ja, grundsätzlich ist mein Blutdruck ok. Bin ja auch jung. Nur momentan hab ich einige Sorgen und sobald ich dran denk, steigt der sofort an. Gestern zb. hab ich gemessen als ich wieder diese Sorgen hatte: 151/90, 2min. später 139.. dann wieder 120/80.

Aber dadurch seh ich halt, der steigt an, sobald ich an die Sorgen denk, und momentan denk ich eben oft dran. Und jetzt hab ich Schiss, dass das dann schädlich ist, weil er dann ja jedesmal ansteigt.


Liebe yvey Blutdruck lässt sich auch durch Meditation/ Yoga und Atemübungen /PME normalisieren. Stressabbau!Lebensänderung!Sport!
Man kann es prima auch daheim durchführen,


Leonidas

16.04.2009 09:25 • #6


Zitat von Leonidas:
Zitat von yvey:
Ja, grundsätzlich ist mein Blutdruck ok. Bin ja auch jung. Nur momentan hab ich einige Sorgen und sobald ich dran denk, steigt der sofort an. Gestern zb. hab ich gemessen als ich wieder diese Sorgen hatte: 151/90, 2min. später 139.. dann wieder 120/80.

Aber dadurch seh ich halt, der steigt an, sobald ich an die Sorgen denk, und momentan denk ich eben oft dran. Und jetzt hab ich Schiss, dass das dann schädlich ist, weil er dann ja jedesmal ansteigt.


Liebe yvey Blutdruck lässt sich auch durch Meditation/ Yoga und Atemübungen /PME normalisieren. Stressabbau!Lebensänderung!Sport!
Man kann es prima auch daheim durchführen,


Leonidas


Hey. Ich hab ja normal keinen Streß und mir gehts gut soweit. Es sind nur diese Gedanken, die sich eben momentan nicht verhindern lassen. Wären die weg, wär alles super. Aber die sind momentan leider da und die ängstigen mich, weil ich Schiss hab, mir damit körperlich zu schaden, da dann ja anscheinend sofort der Blutdruck hochgeht.

16.04.2009 09:31 • #7


Jetzt war er gerad auch bei 150 ohne Gedanken. Bin aufgestanden, hab das Gerät geholt, hingesetzt und sofort gemessen. Steigt der vllt. durch diese minimale körperliche Betätigung schon so an?

16.04.2009 10:20 • #8


Huhu,

Ich glaub, das andauernde Kontrollieren macht dich total kaputt.
Ich hab auch Angst, dass was mit meinem Herz nicht stimmt, und hatte gestern vom Arzt ein Langzeit-EKG dranbekommen.
Das misst jede 15 Minuten automatisch den Blutdruck und den Puls.
Als ich angefangen hab, das Ding bewusst wahrzunehmen und alle 15 Minuten abgemessen hab ist es kontinuierlich gestiegen.
Ich habs dann irgendwann ausgeschalten und abgemacht, weil ich gemerkt hab, dass ich mich da in eine neue Attacke reinsteigere.
Bei dir geht er bestimmt hoch, wenn du shclechte Gedanken hast, und mittlerweile vielleicht auch schon, einfach, weil du ihn misst.
(Das passiert übrigens vielen Menschen, auch welchen ohne Phobien oder Störungen, dass sie beim Messen selber höheren Blutdruck haben als normal, einfach, weil gemessen wird.)
Ich würde dir raten, bei einem Therapeuten das Gespräch zu suchen oder entspannungstechniken zu üben.
Ich denke, das bringt dir mehr.
Wenn du jeden Tag nur kontrollierst, das bringt dich nicht weiter..

Liebe Grüße,
Pilongo

17.04.2009 07:31 • #9


Dass der Blutdruck in Stresssituationen hoch geht, zeigt nur, dass alles in deinem Körper genau so funktioniert wie ies soll. Das sollte dich also beruhigen anstatt zu beunruhigen!

Ich weiß aus eigener erfahrung, es is ein großer schritt, das Blutdruckmessgerät nicht mehr zu benutzen, aber versuchs mal wegzulegen, am besten aus deinem Blickfeld und dir immer wieder zu sagen Ich komm ohne Bestätigung klar, mein Körper is in Ordnung, alles is genau wie es sein soll!.

Du wirst sehen, nach ein paar harten Tagen Entzug denkst du kaum noch drüber nach, dass du messen willst! Und dann hast du auch wieder mehr Vertrauen in dich selbst!

Und falls es dich beruhigt. Mein Schwiegervater hat immer 160/110 so um den Dreh und wenn er sich aufregt gehts auch schon mal rauf auf 200/160 und auch wenns in seinem(!) fall natürlich nicht gesund is auf Dauer erfreut er sich trotzdem bester Gesundheit!

Also Kopf hoch und pack das Gerät weg

18.04.2009 12:46 • #10



x 4




Dr. Hans Morschitzky