Pfeil rechts
7

Sven1968
Hallo zusammen, ich habe ständig Ängste und Panik
Immer dann wenn ich etwas machen muss. Ein Termin, oder das mich jemand abholen will zb. noch schlimmer ist es wenn ich irgendwo warten muss. Egal ob an der Kasse im Supermarkt, oder ich auf eine Person warten muss. Auch wenn zb bei uns die Toilette besetzt ist. Wie kann ich mir selbst helfen um entspannter zu einem Termin zu gehen? Mir nicht die ganze Zeit Gedanken machen zu müssen. Nicht schlafen können. Brauche dringend Hilfe um lockerer zu werden. Atemübungen oder was habt ihr noch für Ideen. Finde keinen Weg. Danke

23.10.2022 21:36 • 25.10.2022 x 1 #1


3 Antworten ↓


Haferbub
Den Beitrag, den ich dir in deinem anderen Thema zur OP geschrieben habe, ist allgemein gültig.

Dringend und kurzfristig werden nur Medikamente helfen.
Langfristig kannst du eine Reihe von Dingen selbst in Angriff nehmen, die dir helfen. Zum Entspannen habe ich dir was geschrieben, das kannst du alles ausprobieren. (Sport, sehr wichtig, meditieren, Yoga, Ernährungsweise umstellen)

Lektüre kannst du dir im nächsten Buchladen kaufen, oder im Internet bestellen. Die meisten sind echt super und kosten um die 10 Euro.

Was hast du aktuell für Stressoren in deinem Leben? Gibt es Auslöser, die du ausmachen kannst? Das wird sonst sicher auch in der Therapie besprochen, aber können wir auch hier im Thema ausmachen.
Anhaltender Stress oder Unzufriedenheit im Job? Unglückliche Partnerschaft? Soziale Isolation? Stress durch die Medien (Corona/Krieg)? Zukunftssorgen? Anderes?

23.10.2022 22:10 • x 3 #2


A


Ständig nervös, unruhig, panik

x 3


Sven1968
Bin auf jobsuche, leider schon etwas länger. Das führt auch zu Anspannung in der Partnerschaft. Sozial ziehe ich micj stark zurück. Bzw finde oft ausreden 6m hier oder da nicht hinzu müssen. Mein Freundeskreis ist klein dafür aber sehr eng. Eigentlich perfekt. Aber trotzdem spielt mein Kopf verrückt. Corona hat mich ebenfalls stark eingeschränkt. Seit dem ersten lockdown ging es bei mir bergab und ich fing an Ängste zu entwickeln.
Danke das du eigentlich schon alle Themen erwähnt hast

23.10.2022 22:24 • x 2 #3


T
Mir gehts ganz genau so. Ich habe paroxetin verschrieben bekommen, jeden Morgen eine halbe Tablette. Ich habe noch nichts genommen, aus Angst vor Nebenwirkungen. Aber ich glaube, ich komme nicht drum rum. Es wird immer schlimmer.. kann nur an „guten“ Tagen das Haus fürs einkaufen verlassen, arbeiten geht aber dafür. Liegt bestimmt am 80% Homeoffice, die restliche Zeit im Büro halte ich aus. Du bist nicht allein..

25.10.2022 13:10 • x 1 #4





Dr. Christina Wiesemann