Pfeil rechts

Liebes Forum,

zuerst möchte ich mich für die Aufnahme bedanken! Zu meinem Problem: Ich komme seit Wochen nicht vor 4-5 Uhr morgens ins Bett. Wenn ich um diese Uhrzeit dann einschlafe, dann schlafe ich auch bis 11-12 Uhr, aber habe trotzdem Angst, dass das negative Auswirkungen hat. :/ Weil heute kann ich wieder nicht schlafen...
Ich nehme auch Opipramol 100 mg. Vor dem dem eigentlichen Schlafengehen jeweils eine Tablette. Auch wenn ich müde bin, es fällt mir dennoch schwer einzuschlafen wie jetzt zum Beispiel...
Ich bin 19 Jahre alt und weiblich.

Lg Y1412

12.08.2017 02:33 • 12.08.2017 #1


4 Antworten ↓


Gandalf der Graue
Wenn dir der Schlaf ausreicht und du dich erholt fühlst sollte es kein Problem sein. Auch wenn es so Sprüche gibt, wie "der Schlaf vor Mitternacht ist der gesündeste". Viel ungesünder ist es, wenn man z.B. im Schichtdienst arbeitet und andauernd zu unterschiedlichen Zeiten schlafen gehen muss, denn der Körper braucht länger um sich umzugewöhnen und dann leidet die Schlafqualität.

Wenn es möglich ist und du nicht raus musst, dann mach dir keinen Stress. Wenn du schläfst, dann schläfst du. Und wenn du noch nicht schlafen kannst, dann ist es nicht schlimm.

12.08.2017 03:41 • #2



Später Schlaf und Angst vor Halluzinationen

x 3


@GandalfderGraue
Ich danke dir für deine Antwort zu dieser frühen Stunde.
Ich bin noch Schülerin und momentan habe ich Sommerferien.
Also ausgeschlafen fühle ich mich nicht direkt, allerdings auch nicht so, dass ich sofort wieder einschlafen könnte nach dem Aufstehen. Manchmal spüre ich so Schmerzen an meiner linken Brusthälfte.

Lg Y1412

12.08.2017 04:28 • #3


Gandalf der Graue
Ach schön, Sommerferien. Da bin ich auch immer ewig lange aufgeblieben.

Aber von wann bis wann man schläft spielt keine große Rolle.

Die Schmerzen sind bestimmt Verspannungen, habe ich zur Zeit auch ganz oft. Kann auch von Rücken kommen.

12.08.2017 04:52 • #4


Schlaflose
Zitat von Y1412:
Ich komme seit Wochen nicht vor 4-5 Uhr morgens ins Bett. Wenn ich um diese Uhrzeit dann einschlafe, dann schlafe ich auch bis 11-12 Uhr, aber habe trotzdem Angst, dass das negative Auswirkungen hat. :/ Weil heute kann ich wieder nicht schlafen...


Du schläfst ja 7 Stunden, das ist völlig ausreichend, wann, ist vollkommen egal. Nur hat sich dein Rhythmus total verschoben. So ging es mir früher in den Ferien auch immer. Wenn die Schule wieder anfing, waren die ersten Tage sehr hart, weil ich natürlich nicht auf Knopfdruck abends müde wurde, so dass ein paar Nächte mit nur 2-3 Stunden Schlaf waren. Aber das kann der Körper gut ab, besonders in deinem Alter.

Halluzinationen treten nur bei komplettem Schlafentzug nach 4-5 Tagen auf.

12.08.2017 11:07 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann