Pfeil rechts
1

VeitFluffy
Ich habe ein problem... jedes mal wenn ich aufeinmal panisch werde wenn ich etwas spüre im körper was mir heftigen schrecken einjagt... gehe ich zum spiegel und sehe wie mega kreidebleich ich bin... auch die zunge... Ich war schon beim Arzt... Ekg... blut abgenommen qq und das war nur ein paar sekunden... aber ich frage mich ob es vll eine krankheit ist mit dem plötzlichen blass werden und das gefühl als wär mal blutleer qq danach zitter ich immer ne halbe std... bis ich mich selbst beruhigen kann... hatte sowas erst 2 mal... in einem abstand von einem halben jahr... das macht mich verrückt... ich traue mich nicht mehr raus und alles... habe mein ganzes leben verbpckt wegen diesen attacken... das kommt einfach aus dem nix und danach ist wieder alles wie immer... das macht mir so angst... als wöre ich kurz voirm tod...

09.09.2016 19:45 • 12.09.2016 #1


7 Antworten ↓


Delphie
Hallo VeitFluffy,

das heißt, wenn du in den Spiegel schaust und du dann siehst, wie blass du bist, dann bekommst du Panik? Habe ich das richtig verstanden?
Was kam bei den Arztbesuchen heraus, war da alles okay?

Ich denke nicht, dass es eine Krankheit ist. So wie du es schilderst, ist es so, wenn du dich erschreckst, dass du dann halt ein wenig bleich wirst, weil du angst bekommst in dem Moment. Da kann schon mal der Körper verrückt spielen, wenn man sich erschreckt oder angst bekommt und auch die Hautfarbe kann sich verändern, dies ist aber nicht schlimm sondern ganz natürlich.
Es fühlt sich zwar nicht vielleicht toll an, wenn man sich dann wackelig fühlt auch den Beinen und danach zittert, aber das ist nichts schlimmes. Wenn du dann zitterst aus angst heraus, hast du da mal probiert, so was wie Atemübungen zu machen, also bis in den bauch atmen und wieder langsam ausatmen?

Du wirst auch nicht daran sterben. ich verstehe aber deine angst dort. Wenn die angst so stark ist, und du deine Körper so sehr beobachtest, hast du es mal ausprobiert dich dann mal mit etwas abzulenken um an was anderes zu denken? Wenn ja, was hat dir da geholfen? oder hast du da noch keine Startegien für dich entwickelt?
Manchmal hilft das ja, wenn die angst so stark ist, dass man methoden hat, wie man mit den gedanken zu etwas anderes kommt.

Es wäre vielleicht wirklich ratsam nicht mehr dann in den Spiegel zu schauen, wenn du merkst die angst ist da, weil damit kann die angst noch mehr herkommen. Würdest du es schaffen es dann nicht zu tun? Auch da können ablenkungsmethoden dann funktionieren, wenn man am liebsten da reinschauen würde um mit den gedanken auf was anderes zu kommen.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

09.09.2016 21:54 • x 1 #2



Sollte ich in den Spiegel gucken oder nicht?

x 3


VeitFluffy
Hallo (:
Ja beim Arzt war alles in orndung... ich bin 19 jahre alt... rauche nicht... trinke nicht... wiege 60 kilo und hatte noch nie irgendeine krankheit... trotzdem seit ich ein Kind bin ständig angst davor... da viel passiert ist in meiner Kindheit :/
Ja wenn ich so am zittern bin versuche ich das mit dem Atmen aber es fühlt sich ein wenig so an als hätte ich die kontrolle verloren... ich kann sogar auffhören zu zittern wenn ich mich zwinge... aber das halte ich nicht lange durch qq und ich weiß nicht ob ich es schaffen würde nicht darein zu gucken... da man doch am aussehen erkennt ob es einem menschen gut geht... und blass ist für mich noch nie gut gewesen...

09.09.2016 22:36 • #3


Delphie
Hallo VeitFluffy,

dass ist gut, dass alles in Ordnung ist. Da sist ja erst einmal das wichtigste, es einmal nachschauen zu lassen und das hast du nun getan. ich denke einmal, wenn der Arzt sagt, es ist alles in Ordnung, dann wird es auch stimmen!
Das tut mir Leid, dass viel passiert ist in der Kindheit . Seit wann hast du den Angst vor Krankheite, wie alt warst du als es angefangen hat, du schreibst seit du Kind bist, seit wann ungefähr? Wenn es zu privat ist oder es dir zu nahe geht, musst du darauf natürlich nicht antworten, und dann tut es mir auch leid, wenn ich zu viel gefragt habe.

Es ist super schon mal, dass du das mit dem Atmen machst. das kann schon mal beruhigen. Wie die Kontrolle, also Kontrolle über den Atem verloren oder wie meinst du das? Das wird aber nicht passieren, du atmest selbstständig und du atmest sicher auch dann gleichmäßig. Gerade wenn du tief in den bauch einatmest und wieder aus. Manchmal hilft es auch eine Hand auf den Bauch zu legen um zu spüren ob der Bauch sich echt bewegt und damit dann zu schauen ob man echt Bauchatmung anwendet.
Man kann sich auch Sätze dann dazu sagen. ich sage zum Beispiel dann immer, ich atme langsam ein und atme langsam auch wieder aus.
Die ausatmung sollte auch ein wenig länger sein, als die einatmung.

Warum ist blass für dich noch nie gut gewesen? ich glaube, dass wäre ganz wichtig, dass du es schaffst, dann irgendwann nicht mehr darein zu schauen und jedesmal wenn du den Impuls hast reinzuschauen, dich schnell ablenkst mit was anderem, weil da die angst sicher schon eh da ist.
Und wenn du da doch reinschaust, die erste male ist es nicht schlimm, es dauert bis du es lernst, da nicht mehr reinzuschauen, dass ist ein Lernprozess. Ich weiß wie schwer schritte sind, wenn eine angst da ist. Ich habe viele ängste und kann dich da verstehen.

Wenn du reinschaust und du siehst dass du blass bist udn deine angst noch mehr wird, wäre es auch wichtig, sich dann abzulenken.
Vielleicht findest du hier etwas was helfen könnte. Entweder wenn der impuls kommt und du dich ablenken musst oder wenn die angst schon richtig da ist, manchmal braucht es ja dann richtige ablenkungsmethoden:
erfolgserlebnisse-f59/skillsammlung-t64455.html

Bekommst du Unterstützung mit deinen Ängste bei Freunde und Familie? Kannst du mit denen darüber reden? hast du da jemanden in deinem Umfeld?
Es ist ja auch ganz wichtig da verstanden zu werden oder sich auch mal loswerden zu können.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

10.09.2016 10:04 • #4


VeitFluffy
Oh man der gedanke gerade Ich war schon blass bevor ich in den Spiegel geguckt habe und wenn ich mal so ab und zu panisch werde werde ich nciht blass ichverstehe einfach nicht woher das kommen soll... ich spüre einfach sofort das iwas mit meinem körper nicht richtig ist... Panisch werden und Panikatatcke ist ja was total verschiedenes... beim panisch werden kann man sich beruhigen und man wird nicht so blass... aber bei einer angeblichen panikattacke kommt es von 0 auf hundert... ich kriege es einfach nicht aus dem kopf... paar tage denke ich mir ach blass sein ist ja nicht schlimm aber dann kommen mir wieder gedanken hoch wo ich innerolich sehe wie weiß ich war und wie sich das angefphlt hat...das kann doch nicht normal sein... mir ist echt schwindelig vom denken...

11.09.2016 14:08 • #5


Delphie
Hallo VeitFluffy,

vielleicht ist der satz auch nicht so passend. Der erste teil des satzes fand ich gut, aber der zweite nicht so passend. Du bist ja wahrscheinlich halt blass, durch deine Ängste und deine Panik. Und das sich einzureden dass du nicht blass bist, das bringt es ja auch nicht. Also ist der erste teil besser, empfinde ich so.
Es ist ganz natürlich, ich werde auch manchmal blasser bei angst, oder manche bekommen eher einen roten kopf oder so was. Oder flecken im gesicht oder im halsbereich(habe ich auch schon mal gesehen bei welchen). Das hat alles in dem Moment mit der durchblutung zu tun, die funktoniert ja anders als wenn man keine Panik hat. das ist alles physologisch gesehen richtig und hat seinen grund, warum es so ist wie es ist. Aber das heißt nicht, dass du krank bist oder so was, sondern nur, dass es dein Körper halt so macht wenn du ängste hast.

Ja, in deinem Körper ist dann ja auch was nicht richtig. Also du hast starke Angst und da kann mal der Körper verrückt spielen. mir wird immer sehr übel dann, auch dass sind symptome von der angst.
Doch auch bei Panik kann man blass werden, ich wurde da auch schon mal blass dabei. Jede Panikattacke oder angst attacke kommt anders daher. Es kann auch passieren, das es schleichend kommt die panik.
Du hast ja schon angst, dass du wieder blass werden wahrscheinlich könntest, auch das ist eine angst und kann in panik enden. Oder halt in angstgedanken.
Und einige Menschen haben auch von natur aus eine blasse hautfarbe, kenne ich auch einige menschen.

Schau mal hier im artikel, da steht auch, dass die haut dann blass werden kann. https://www.angst-panik-hilfe.de/koerpe ... angst.html
steht recht weit unten im text.

Es ist sicher nichts schlimmes mit dir und du bist körperlich völlig gesund.

Der schwindel kann auch auftreten, wenn man zu viel denkt. Es ist wichtig, dass du versuchst ein wenig aus diesen Angstgedanken herauszu kommen. Das es schwer ist, weiß ich auch, habe auch damit schwierigkeiten mit den ganzen ängsten. Und es geht nur schritt für schritt!

Hast du schon mal überlgegt therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen oder warst du schon mal bei einem Therapeuten? Wäre es aktuell noch mal eine Idee, damit es dir bald besser gehen würdest oder du hilfe noch bekommen könntest und du nicht mehr so leiden musst?

Mit lieben Grüßen,
Delphie

11.09.2016 20:46 • #6


Huhu veitfluffy. Geht mir auch so wie dir. Also kenne das sehr gut. Bei mir sinds meistens aussenstehende die mir sagen dass ich bleich bin und zack hab ich ein warmes gefühl in der brust und ich frag mich ob ich gleich umkippe oder mich übergeben muss. Beides etwa das schlimmste was passieren könnte für mich. Hab sogar angefangen den leuten zu sagen dass sie sowas nicht mehr erwähnen sollen weil mich das gleich verrückt macht. Ist aber auch nicht die richtige lösung. Bost also nicht allein mit deinen gedanken

11.09.2016 23:23 • #7


Delphie
Hallo,

@vanessa,

das klingt nicht gut, dass es dir damit auch so geht . Du wirst nicht umkippen oder dich sofort übergeben dann müssen, das warme gefühl kommt von deiner Angst her.
Aber verstehe, dass du vor dem Übergeben angst hast, dass ist auch eine ganz große angst vor mir. Aber es wird sicher dann nicht sofort passieren. Dann müsste dir vorher ja schon übel sein oder schwindelig. Das passiert ja nicht von jetzt auf gleich.

Halten sich die Menschen in deiner Umgebung daran? Na ja, ich finde die Lösung erst mal so okay. Wenn es hilft, ist es doch ganz gut. Besser als wenn du ständig sonst in Angst und Panik bist.

Hast du schon Strategien für dich entwickelt, wenn du die Ängste merkst bei dir? Um dich davon ein wenig abzulenken?

Mit lieben Grüßen,
Delphie

12.09.2016 09:19 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann