Pfeil rechts
1

Flousen
Mir fällt seit Tagen auf das sobald es Dunkel wird, ich total nervös/angespannt/unruhig werde...
Aber wieso? Ich kann es mir nicht erklären und sage mir immer wieder (ja dan ist das jetzt eben so geht irgendwann wieder vorbei wie alles andere)

20.01.2014 19:03 • 26.01.2014 #1


8 Antworten ↓


anni91
Huhu,

Ich habe das selbe gefühl seit tagen.
Sobald es dunkel wird , fühle ich mich iwie eingedrückt.
Es ist schwer zu beschreiben. Ich versuche es mir im haus dann immer so hell wie möglich zu machen (Hallo Stromrechnung !) Dann ist es wenigstens besser zu ertragen .

Lg

20.01.2014 19:15 • #2



Sobald es Dunkel wird gehts los

x 3


Das ist bei mir ganz anders. Ich sitze immer im Dunkeln. Habe nur ein schwaches Licht an. Bin auch abends und nachts oft allein oder in den frühen Morgenstunden. Ich kann es gar nicht vertragen, wenn es allzu hell ist. Dann mache ich sofort die Rollläden ein Stück runter. Mir geht es abends besser. Wenn man nichts mehr erledigen muss, alles still ist.

20.01.2014 19:28 • #3


Flousen
Zitat von pumuckl:
Das ist bei mir ganz anders. Ich sitze immer im Dunkeln. Habe nur ein schwaches Licht an. Bin auch abends und nachts oft allein oder in den frühen Morgenstunden. Ich kann es gar nicht vertragen, wenn es allzu hell ist. Dann mache ich sofort die Rollläden ein Stück runter. Mir geht es abends besser. Wenn man nichts mehr erledigen muss, alles still ist.

So ging es mir als alles anfing auch, nur jetzt Liebe ich das (Hell) und das dunkel ist komisch :/ vielleicht eine phase

20.01.2014 19:48 • #4


kyra96
Ist doch völlig normal... wir als Paniker haben nachts Angst.. man kann eben nicht so schnell zum Doc wenn es einem nicht gut geht. Man ist meistens allein und muss allein durch die Angst.

20.01.2014 22:28 • #5


Mir geht es genauso. Tagsüber fühle ich mich prima und wenn es anfängt, dunkel zu werden, dann bekomme ich ein fast depressives Gefühl.
Ich habe immer gedacht, daß andere Leute spinnen, wenn sie mir sowas erzählt haben.
Bis vor kurzem hat mir die Dunkelheit nie etwas ausgemacht, auch wenn es mal ein paar Tage nebliges und dunkles Wetter war, hat mich das nie gestört. Aber momentan leide ich richtig darunter.

21.01.2014 08:34 • x 1 #6


Zitat von Flousen:
Mir fällt seit Tagen auf das sobald es Dunkel wird, ich total nervös/angespannt/unruhig werde...
Aber wieso? Ich kann es mir nicht erklären und sage mir immer wieder (ja dan ist das jetzt eben so geht irgendwann wieder vorbei wie alles andere)


hallo

das geht bei mir schon jahre so. nun werde ich mich endlich in behandlung begeben.

21.01.2014 14:40 • #7


Hallo Flousen!

Mir geht es seit einiger Zeit genauso. Besonders schlimm finde ich es immer, daß es mir tagsüber meist gut geht und ich sogar normal einschlafe. Aber dann schrecke ich wie blöd hoch mit einer Panikattacke. Und dann bleibt das komische Bauchgefühl und die nächste PA meldet sich an.
Generell geht es im Dunkeln schlechter. Ich frage mich auch immer woran das liegt. Ich gehe langsam mal davon aus, daß abends der Venlafaxinspiegel im Blut so sinkt, weil ich doch beim Ausschleichen bin und nur noch 6 mg nehme. Und dann fehlt abends vielleicht einfach die Wirkung. Ich hatte so noch nie Probleme damit. Als ich die PA als Grunderkrankung hatte, waren die auch am Tag da. Na ja, ich laß mich überraschen. Wenn ich die mal wieder tagsüber bekomme, weiß ich ja was los ist.

Alles Gute und drücke Dir die Daumen, damit es Dir schnell besser geht!

LG Jess

21.01.2014 15:36 • #8


SeaShepherd
So geht es mir leider auch momentan. Am Tag ist meisst alles völlig normal, ich kann meinen Hobbys nach gehen, kann entspannt in der Wohnung möln, kann gut am PC meiner Arbeit nach gehen aber so bald es in die Nachtruhe kommt, bekomme ich Angst. Ich konnte die letzten Tage ohne Tv nicht einschlafen, hab ihn auf fast leise immer gestellt und die ganze Nach laufen lassen, meine Rechnung wird sich freuen. Dann habe ich versucht ohne Fernsehen mal einzuschlafen, es klappt auch, aber dann schreck ich nach einer Stunde oder 2 total schreckhaft hoch, mein Herz klopft und ich hab das Gefühl, jeden Moment bleibt das Herz stehen, manchmal hab ich sogar Tag's solche Gedanken, bin dann immer Blutdruckmessen, maximal 2 mal am Tag, und es ist alles ok, nix niedrig oder erhöht. Aber diese Gedanken, irgendwas stimmt nicht, irgendwas kommt vielleicht bald, dein Herz bleibt stehen, frisst einen echt auf. Mittlerweile hab ich ich sogar Angst, da ja meine Untersuchungen schon 10 Jahre zurück liegen, das ich doch was mit dem Herzen haben könnte?! *schnief*

26.01.2014 15:22 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler