Pfeil rechts

sisyphos
hallo,
morgen gehts los. ich werde mit meiner freundin für 3 tage wegfahren. wir hatten unendlich viel stress deswegen, weil ich angst vorm zugfahren habe...allgemein vom langen weg sein... unser kompromiss ist jetzt ein 3 tage urlaub in einem ort an der nordsee...zugfahrt 1 1/2 Stunden. ich free mich schon auf den urlaub, ABER ich kann schon seit 2 tagen nicht einschlafen, weil ich mir jetzt schon die panik mache. Heute ist mir die ganze zeit schwindelig bzw schwummerig. angst empfinde ich nicht, aber wohl bei dem gedanken an die fahrt ist mir auch nicht...
abgesehen davon habe ich in letzter zeit immer wieder angst, ich könnte an einem hirnschlag sterben oder einen schlaganfall o.ä. bekommen.. wegen dem schummerigen gefühl. ich hab schon langzeit messungen gemacht : 24std ekg und 24std blutdruck. alles wunderbar. der ohrenarzt sagt auch, es wäre unwahrscheinlich, dass etwas im ohr nicht ok ist.

ich habe einfach angst davor, im zug entweder eine pa zu bekommen, und kann dann ja nicht einfach aussteigen UND dass ich umkippe, wegen dem schwindel...

hat jemand eine idee, woran es sonst noch liegen könnte oder ob es vorzeichen gibt, falls man etwas mit dem gehirn hat?
liebe grüße

18.10.2008 18:57 • 18.10.2008 #1


4 Antworten ↓


hallo

der schwindel ist ein symptom der angst, der angespanntheit und nicht zuletzt darauf begründeter falscher atmung. die angst muss dabei nicht empfunden werden sondern drückt sich in den symptomen aus.

wenn du also untersucht wurdest, gibt es keinen grund angst davor zu haben, dass du auf der stelle tot umfallen könntest. wenn der schwindel vom ohr kommt, ist er in der regel stärker (richtiger drehschwindel) und man hat gleichgewichtsstörungen.

also gehen wir jetzt mal davon aus, dass das reiner angst-schwindel ist. du hattest ihn zwar, bist aber nicht umgekippt und wirst auch künfig nicht umkippen, weil das in sich nicht möglich ist.

dann zum zug: falls du im zug eine pa hättest, könntest du getrost auf die toilette verschwinden - wenn es dir hilft, könntest du sogar deine freundin mitnehmen. also hättest du zur beruhigung eine kleine fluchtmöglichkeit.

versuche jetzt aber, dir möglichst keine gedanken mehr zu machen, was sein könnte. ich weiss, das ist schwierig, wenn man mal drin steckt. dir wird bei deinem urlaub nichts passieren. versuche den abstand zum alltag möglichst zu geniessen.

ich wünsche dir ein paar schöne, möglichst unbeschwerte und angstfreie tage. die nordsee ist so wunderschön... ich beneide dich!

18.10.2008 19:12 • #2



"morgen gehts los-Angst"

x 3


mein tip wäre ein buch!
das mit dem ich jetz wieder alles amchen kann( bus fahren in die stadt gehen usw usw) das wäre von Shirley Trickett und heißt Angstzustände und Panikattacken erlofreich meistern
das kannst du auf der fahrt lesen ich hab 3 stunden gebraucht (ich weiß zu schnell less es grade zum 5ten mal) aber es hiflt mir !!! wichtig is das du dir ne tüte mit nimmst siehehier warum die tüte!


lieben gruß joey

18.10.2008 19:14 • #3


sisyphos
danke fürs schnelle antworten..ich versuche es zu verinnerlichen, dass es nur die angst ist. die habe ich ja schon seit jahren...sie wird immer schlimmer und facettenreicher, aber eine therapie steht hoffentlch bald nichts mehr im wege...
es ist soooo schei.. anstrengend, jedes mal soviele gedanken...eigentlich unnütze gedanken...zu haben...

das buch werde ich mir besorgen, aber viell erst nach dem urlaub...oder gibt es das am bahnhof?

ich hoffe sooo sehr, dass ich endlich mal für einen moment abschalten kann ohne an alltag und somit angst denken zu müssen...

saorsa...ich nehme dich gedanklich mit an die nordsee:-)

18.10.2008 19:24 • #4


sisyphos - das ist lieb, und ich werde gedanklich bei dir sein und hoffen, dass du die zeit in vollen zügen geniessen kannst.

wenn ich dann... so in 20, 30 jahren ... auch mal wohin kann, wird die ostsee eines meiner ziele sein.

18.10.2008 19:44 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky