Pfeil rechts
4

Ich leide jetzt seit 1,5 Jahren an einer Angststöeung,panikstörung. Mein leben besteht fast nur aus Angst, ich weiss garnicht vor was ich angst habe.... hatte schon therapien und medikamente haben nicht angeschlagen.... leide jeden tag unter i.welchen syptomen... das schlimmste ist das ich viel luft im bauch habe, muss ständig aufstoßen habt ihr das auch alle die an einer panik angststörung leiden? Habt ihr auch alle extrasolen? Hertzstolpern

27.10.2016 20:13 • 28.10.2016 #1


4 Antworten ↓


Ich denke alles ist heilbar...ich versuche auch nie zu denken das ich krank bin...ich versuche alles im Ganzen zu sehen...denn wir sind alles Menschen...Menschen mit Problemen...Sorgen...Ängste...Krisen...Leiden...Krankheiten (psychisch und physisch)Erfahrungen...wir waren alle mal im Mutterleib...und alle werden wir mal gehen zu den Sternen...und für mich ist Gesundheit...wenn es der Seele gut geht...und wenn ich mein Leben gelebt habe...mit den Höhen und Tiefen...wir alle sind Kämpfer und Krieger...wir alle waren mal Sieger und Verlierer...Wir sind im Käfig unserer Gedanken, der Arbeit und der Gesellschaft...doch nur eines bleibt...Liebe...ob hier oder im Jenseitigen...Sorry...waren gerade meine Gedanken...aber viel Spaß hier im Forum und einen guten Austausch und das du deinen Weg findest mit deiner Angst und Panik zu leben...

Grüßle
Melanie

27.10.2016 20:20 • x 3 #2



Sind angststörung,panikstörung ganz heilbar?

x 3


Hallo efe,

es ist auf jeden Fall heilbar.
Ich hatte Mitpatienten,in einer Klinik,die mit Angst und Panikstörung diagnostiziert waren.
Mehrere haben mir vor der Entlassung gesagt,dass sie komplett angstfrei sind und die Menschen,mit denen ich gesprochen hatte,waren sehr glaubwürdig.
Mir hat das sehr viel Mut gemacht,das zu hören.

Nicht jede Therapieform ist für jeden geeignet und manchmal dauert es eben eine Weile ,bis man für sich das Richtige gefunden hat und das Kernproblem herausgearbeitet hat.

Wenn Du den Knackpunkt/die Ursache erstmal weisst,wird es schon bedeutend einfacher,weil man dann weiss,was man für sich tun kann.

Bei mir ist es z.B. Selbsthass: häufige selbstabwertende Gedanken/Grübeleien,Schuldgefühle,Versagensgefühle.

Es ist bei jedem etwas anderes und deswegen kann nur jeder selbst für sich herausfinden,in welchem Bereich seines Lebens eine Schieflage entstanden ist.
Meistens liegt die Lösung näher als man denkt.
Deine Gedanken sind der Schlüssel,deswegen ist es wichtig ,sich selbst gut zuzuhören.

Das Gefühl folgt den Gedanken.Wenn Du Dich schlecht oder ängstlich fühlst,hattest Du im Vorfeld belastende Gedanken.
Wenn Du ganz genau in Dich hineinhörst,wirst Du das an Dir selbst erkennen können.
Ich hab dazu einen Buchtip für Dich:

Gefühle verstehen,Probleme bewältigen von Doris Wolf und Dr. Rolf Merkle

Die können das besser erklären...da sind auch praktische Übungen drin.

28.10.2016 08:34 • #3


petrus57
Ob die heilbar sind, weiß ich nicht. Aber bei mir waren die mal ein paar Jahre verschwunden.

Die viele Luft im Bauchraum führt zu Herzstolpern. Nennt sich Roemheld Syndrom.

Petrus

28.10.2016 09:12 • #4


Huriyama
habe nicht eine angststörung diagnose bekommen. bin aber beim therapeuten aufgrund von ängsten. Das Ding mit dem aufstossen kenn ich sehr gut. im moment ist ruhe. aber etwa 1 monat lang hatte ich das. ist ekelhaft, geht aber vorbei. Meine Symptome sind verschieden, neue kommen, alte gehen. ein symptom ist aber die ganze zeit geblieben. Der druck / schmerz auf der brust. der nervt mich am meisten.

ich denke mit der zeit geht alles vorbei...

28.10.2016 10:04 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann