2

Schönen Guten Tag,

ich leide seit kurzem under eine schweren angststörung wenn ich eine attacke bekomme dann fangen an meine arme beine und brustkorb zu brennen ganz grausam dieses gefühl und vor 2 wochen habe ich eine falsche diagnose von einem arzt bekommen sie macht ein EKG und sagt mir dann das ich leichte herzrhythmusstörung hätte was aber nicht stimmt war beim kardiologen belastungs eks is ok herzultraschall auch mein herz arbeitet gut und alles wird gut durchblutet ich bräuchte mir keine sorgen machen das ich an einem herzstillstand oder infarkt sterben würde aber habe immer noch riesen angst davor weil ich auch ab und zu ein stechen in der brust habe jetzt meine frage kommt das stechen und alles andere von dieser angststörung? Trau mich im moment auch nicht mehr alleine auf die strasse

26.10.2013 14:45 • 27.10.2013 #1


14 Antworten ↓


Hallo liebe Mirrii,

Ärzte können leider auch mal Fehler machen, hatte dasselbe auch vor ungefähr 1 1/2 Jahren. Die eine Ärztin machte ein EKG und sie meinte verspüren sie ab und zu Herzpochen? Denn da ist schon was zu sehen auf dem EKG aber es ist nicht gefährlich. habe nachdem Vorfall dann den Hausarzt gewechselt, mein jetziger ist Internist, und hat mich letztes Jahr September auch komplett auf den Kopf gestellt, und meinte dann ist alles in Ordnung. Herz alles ok. Er meinte das einige Herzrhytmusstörungen überhaupt nicht schlimm seien, gerade wenn man von z.b vom Treppenlauf in ruhe geht, dann ist das ja auch normal. Also es muss nicht immer krankhaft sein. Das hast du ja aber zum Glück bei einem Kardiologen abklären lassen.

Nun zu der Angststörung: Eine Angststörung hat ja viele Gesichter und kann auch viele Symptome hervorrufen, auch Schmerzen in der Brust. Aber so ein stechen kann auch von verspannten Muskeln, der Wirbelsäule herrühren. Gerade bei vielen Angstlern ist es ja meist auch so, das man ständig in eine Art Spannung ist, und dadurch können sich halt die Muskeln auch total verspannen. Vielleicht würde dir auch ein Bad helfen, die Verspannungen im rücken, ins besondere Schulter-Nacken-Bereich. Ich habe mir von Kneipp ein paar Badezusätze geholt, 1. Stressfrei (riecht nach orange und mandarine) 2. Tiefen Entspannung ( da ist der Duft aber ein bisschen gewöhnungsbedürft, es ist die pflanze Patchouli und Sandelholz drin) 3. Glückliche Auszeit ( Drin ist roter Mohn und Hanf, riecht sehr angenehm).

Kannst du ja mal ausprobieren ob dir ein Bad am Abend mit so was gut tut, es entspannt Körper und Sinne. Und ein warmes Bad hilft auch den Verspannungen endgegen.

26.10.2013 15:08 • x 1 #2


Ja aber auch wenn ich weiss alles ist ok ich habe immer noch angst das mir was passiert das ist ganz schlimm selbst die tabletten vom Psychiater wirken noch nicht richtig

26.10.2013 15:16 • #3


So Tabletten helfen leider nicht direkt. Die meisten, also kommt drauf an was man für welche nimmt, die brauchen meist ein paar tage oder manchmal sogar 2 Wochen, bis sie ihre Wirkung entfalten und so helfen wie sie sollen.

Ich kenne das aber mit der ständigen Angst, das einem was passiert. habe das aktuell auch wieder, ist zwar alles nur im Hinterkopf vorhanden, weil ich immer versuche, mir selbst zu sagen du bist gesund. Aber trotz das diese Gedanken im Hinterkopf sind, macht sich die Angst dennoch sehr stark über Körperliche Symptome bemerkbar. Aber das ist glaube ich auch immer so das schwierige und schlimme an der Angststörung, das man sie nicht mehr so leicht in den Griff bekommen kann.

26.10.2013 19:28 • x 1 #4


Sind schwere angststörungen vollkommen heilbar?

26.10.2013 21:42 • #5


Helfen schlaf und nerven tee und innere ruhe tee bei angststörungen?

27.10.2013 05:45 • #6


Hallo mirii bei einer ausgeprägten Angststörung helfen sie nicht wirklich.Du kannst Johanniskraut oder Lasea nehmen aber das dauert etwas bis es wirkt.

27.10.2013 07:15 • #7


Jein,Angst wirst Du immer mal wieder haben nur nicht mehr so ausgeprägt Du kannst dann besser damit umgehen.

27.10.2013 07:16 • #8


Sollte man bei schweren Angststörungen das rauchen lieber aufgeben oder nicht?

27.10.2013 07:34 • #9


Natürlich ist Rauchen nicht gesund aber es ist nicht bewiesen das Rauchen die Angststörung auslöst.Man sagt zwar es könnte Panikattacken hervorrufen ich denk aber das ist bei jedem anders.

27.10.2013 07:40 • #10


Liebe Mirrrii,
wieso eröffnest du für jede Frage ein neues Thema?
Du kannst doch deine Fragen zusammenfassen,das ist ja sonst etwas unübersichtlich,
meinst du nicht?

27.10.2013 07:42 • #11


Sorry bin neu hier

27.10.2013 07:43 • #12


Ist ja nicht bös gemeint,aber deine Fragen beziehen sich doch eigentlich alle auf
deine Angststörung,deshalb meinte ich,
du kannst die ja zusammen fassen...

27.10.2013 07:46 • #13


Könnte mich mal jemand in Pn anschreiben der schwere Angststörungen hat hab da mal ein paar fragen danke <3

27.10.2013 08:16 • #14


Schlaflose
Schon wieder ein neuer Thread. Diese Frage hättest du doch in einem der schon existierenden stellen können.

27.10.2013 08:24 • #15




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler