Pfeil rechts

Pusteblume8912
Ich glaube, ich hätte da mal eine Frage, die sich spezifisch an die Frauen richtet...

Guten Morgen erst mal.. oder auch weniger gut,..

Es ist mal wieder so weit.
Irgendwie habe ich, mal wieder, das Gefühl gleich zu sterben.
Und natürlich.. bald ist auch wieder die Menstruation fällig.
Kaum aufgestanden, war mir schwindelig... nun 'hopst' es die ganze Zeit und macht mich wahnsinnig.
Eiskalte Hände, innere Unruhe und wahnsinnige Hitze.
Mittlerweile glaub ich wirklich, dass ich so richtig hübsch unter PMS leide.

Kennt ihr das? Diese ganzen ätzenden Symptome kurz vor den Tagen? (Laut Kalender sinds noch drei)
Oder, dass dann alles irgendwie.. wieder da ist?
Ich hatte schon ewig keine Panikattacke mehr. Aber dieses Mal? Bääh.
Ich möchte mich verkriechen.
Meine Kurze ist krank, seit einer Woche.. mit Fieber und allem drum und dran.
Die letzte Nacht war die erste seit Sonntag, die wir halbwegs ruhig verbracht haben.
Und ansonsten?! Viel Stress.. Umzug steht vor der Tür - unser alter Vermieter macht mich irre mit seiner ständigen Anwesenheit und auch sonst bin ich irgendwie.. .. unruhig. Ich fühl mich, als würde ich irgendwie neben mir stehen, achte wieder auf -alles- und werde irre..

Ich hab sogar schon wieder 'meine' Schlaganfall Testerei gemacht.. Puls kontrolliert und und und.
Ich mag nicht mehr.
Pille nehm ich seit 6 Jahren nicht mehr. Sollte ich vielleicht mal?

Habt ihr Tipps?.. Irgendwas?

Grüße,..

29.05.2015 08:42 • 30.05.2015 #1


2 Antworten ↓


Oh ja, das kenne ich zu gut.
Mir ging es schon immer vor meiner Periode nicht so gut. Schlechte Laune, weinerlich, Heißhunger usw.....
Ab September 2014 wurde es dann richtig heftig. Gleichzeitigkeit ist meine Angststörung wieder zurück gekommen. Es war dann so schlimm, dass es mir schon 10 Tage vor meiner Periode richtig schlecht ging. Starke Ängste, Panik, Zwangsgedanken, Selbstmordgedanken,
innere Unruhe, Schlaflosigkeit uvm. Mit Beginn der Periode war plötzlich alles vorbei.Bei mir ist ein Progesteronmangel festgestellt worden. Ich nehme jetzt Mönchspfeffer und habe mir ein Öl bestellt. Mir geht es schon besser. Fast kein PMS mehr !
Jetzt warte ich noch die Ergebnisse vom Endokrinologen ab.

Liebe Pusteblume, ich kann es so gut nachvollziehen, wie es dir geht.
Und Ärzte nehmen das oft nicht ernst. Ich empfehle dir mal einen Zykluskalender zu führen.
Ich musste das auch selber in die Hand nehmen, da meine FA das immer abgetan hat.
Habe dann auch den Arzt gewechselt....

Liebe Grüße
KDA

29.05.2015 10:24 • #2


Pusteblume8912
Guten Morgen (:
Und vielen Dank erst einmal..

Ich war schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr beim Frauenarzt.. genau genommen, nach der Nachsorge bzgl der Geburt nicht mehr. - Irgendwie hats mir nach der Schwangerschaft erstmal gereicht

Gestern ging es nach dem schlafen ein wenig besser.
Heute habe ich wieder das Gefühl, als würde ich vermehrt in mich hinein horchen. Hier ein ziehen, dort ein brennen.. Das macht mich verrückt. Den Rest des Monats kann ich damit mittlerweile umgehen. Aber dann? Grrr.

Das mit dem Kalender mache ich schon eine Weile.
Und dabei ist mir mittlerweile aufgefallen, dass ich während der immensen Panikattacken IMMER kurz vor oder während meiner Mens ins Krankenhaus gelaufen bin, weil ich dachte, ich würde sterben.
Das ist wirklich Horror.

Heute ist es kein Schwindel.. dafür ist es heut die rechte Hand, kalte Finger und ein ziehen im Arm.. natürlich. Gleich bekomme ich einen Schlaganfall - deswegen kann ich auch noch so gut schreiben. Ja ja. Bescheuert, was die Horrormone so mit einem anstellen können _ seufz.

Dennoch.. vielen vielen Dank, wirklich.
Irgendwie beruhigt es mich, dass ich mir das ganze nicht nur einbilde.

Viele Grüße (:

30.05.2015 11:36 • #3




Dr. Reinhard Pichler