Pfeil rechts
20

Siko
Hallo
Ich hab mir letzte Woche Blut abnehmen lassen und im Labor meinen Vitamin B12, Vitamin D3 Wert und Omega Fettsäuren Wert bestimmen lassen.
Heute habe ich die Ergebnisse bekommen, das ich einen schweren Vitamin D3 Mangel habe und meine Omega Fettsäuren sind auch nicht gut. B12 war in der Norm.
Meine Heilpraktikerin meinte ich solle 10.000 Einheiten Vitamin D3 nehmen. Hab ich jetzt auch daheim und wollte morgen beginnen.
Jetzt habe ich nur mal wieder gegoogelt und bin auf eine Überdosis Vitamin D3 gekommen. Hab eh eine panische Angst vor Tabletten und Nebenwirkungen usw. Bekomm schon absolute Panik und alle Nebenwirkungen wenn ich mal eine Kopfschmerztablette nehmen muss.
Überall stand mal soll nicht mehr als 100 nanogramm nehmen, die Tabletten hätten 250.
jetzt habe ich totale Angst die Tabletten zu nehmen die Angst macht mich noch fertig.
Habe so viele Symptome, die evt auch von dem Mangel kommen aber hab Angst davor sie zu nehmen. Würde mir Vl helfen aber nein
Kennt sich jemand damit aus?

09.12.2020 22:56 • 13.12.2020 #1


35 Antworten ↓


Acipulbiber
Ich denke der Arzt, der den Mangel festgestellt hat, ist der geeignete Ansprechpartner

09.12.2020 23:06 • x 2 #2



Schwerer Vitamin D3 Mangel - Nebenwirkungen

x 3


Wow, endlich mal eine Ärztin, die eine angemessene Dosis verschreibt. Du kannst ihr vertrauen! Dir wird es bald sicherlich schon besser gehen, wenn du das Vitamin d nimmst.

So leicht kommt man nicht in eine Überdosierung ! Der Körper kann im Sommer locker 10.000 Einheiten täglich aufnehmen, also ist das eine natürliche Dosis, die du beruhigt einnehmen kannst.

09.12.2020 23:08 • x 3 #3


Ach ja, am besten mit Vitamin k2 und Magnesium, frag sie nochmal danach. Und das Vitamin D mit Fett einnehmen, also am besten zum Essen.

09.12.2020 23:12 • #4


Kimsy
Hi Du, so eine hohe Dosis hat meine Schwester auch bekommen von ihrem Hausarzt...ich denke du kannst sie ohne Bedenken nehmen...aber wenn du immer noch unsicher bist, frag deine Ärztin nochmal und erkläre ihr deine Befüechtungen...lg kimsy

09.12.2020 23:14 • x 1 #5


Siko
@Belinea danke für deine Antwort. K2 ist in den Tabletten mit drin, von Magnesium hat sie aber nichts gesagt. Muss ich morgen doch nochmal nach fragen.
Mir kommt das halt so hoch vor aber hab wie gesagt auch vor allen Tabletten und Nebenwirkungen Angst...da kommt mir das blöde googeln nicht grad zu gute
Hoffe das dadurch endlich meine extreme Müdigkeit, Haarausfall, Verspannungen, angstattacken usw besser werden. Der Wert war schon echt extrem katastrophal.

@Kimsy danke für deine Antwort. Ja, das werde ich wohl tun müssen. Die wird dann wahrscheinlich wieder sagen, das ist normal so eine Dosis. Ist halt mein Kopf
Haben sie deiner Schwester geholfen? Hatte sie auch Symptome?

09.12.2020 23:32 • #6


Kimsy
Hi Siko, meine Schwester hat schwere Rheumatoide Artritis...Ihr Arzt hat halt im Rahmen einer Blutuntersuchung den Mangel festgestellt, ob das was mit ihrem Rheumaleiden zutun hat, kann ich nicht beurteilen...aber besser ist bis jetzt nocht nichts...denke der Körper braucht schon ne Weile bis er seinen Depot gefüllt hat...lg

09.12.2020 23:39 • #7


Siko
@Kimsy aso ok, das war auch erst vor kurzem, dachte das wäre schon etwas länger her.
Ja klar, das kann schon etwas dauern

10.12.2020 08:59 • #8


petrus57
Bis 4000 IE sind unbedenklich. Würde mich an diesen Richtwert halten

Im Hinblick auf die schädliche Wirkung zu hoher Vitamin D-Mengen (Toxizität) gibt es von den Experten keine einheitlichen Angaben. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat für Erwachsene eine tolerierbare Gesamtzufuhrmenge pro Tag von 100 µg abgeleitet (4000 IE)



https://www.gesundheitsamt.bremen.de/vi...alter-4171

11.12.2020 14:05 • x 1 #9


AndreHerrmann
Das soll jetzt keine Empfehlung sein, sondern nur ein Erfahrungsbericht:

Ich habe damals nach meinem Blutbild ( Vit D war auch sehr weit im Keller) 20.000 Einheiten am Tag genommen über ca. 2 Monate hinweg genommen. Wichtig ist, dass man Magnesium und Vitamin K2 dazunimmt.

11.12.2020 14:07 • x 1 #10


Siko
@petrus57 danke für deine Antwort. Ich finde irgendwie überall andere Angaben den link werde ich mir mal anschauen.

@AndreHerrmann Danke für deine Antwort.
Hast du eine Besserung gespürt? Hattest du Symptome?
Ich hab sie immer noch vor mir liegen und Trau mich nicht

11.12.2020 14:57 • x 1 #11


petrus57
Ich hatte gut ein halbes Jahr lang täglich 5000 IE eingenommen. Hatte keinerlei Änderung feststellen können

11.12.2020 15:05 • #12


Siko
Hattest du denn auch einen Mangel? Oder hast du es einfach so genommen?
Ich durfte aufgrund meines Hautkrebses nicht in die Sonne aber wäre trotzdem nie drauf gekommen, das mal prüfen zu lassen.

11.12.2020 15:30 • #13


petrus57
Ich hatte einen Wert von 17 gehabt.

Ich hatte letztens gelesen dass ca. 90 % der Bevölkerung einen Wert unter 20 haben soll.

11.12.2020 15:41 • x 1 #14


Siko
Hattest du da Symptome?
Es ist halt immer schwierig zu sagen, da ich nie weiß ob die Symptome jetzt von der Angststörung kommen oder von wo anders

11.12.2020 15:46 • #15


petrus57
Symptome habe ich einen ganzen Sack voll. Von psychischen bis körperlichen Symptomen.

11.12.2020 15:56 • x 1 #16


Minkalinchen
Ich hatte auch einen Wert von 12, also zu niedrig. Habe nach der langen Tabletteneinnahme (Dekristol) auch keinen Unterschied gemerkt.
Ist wohl aber bei Jedem anders.

11.12.2020 15:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Siko
@petrus57 wäre auch zu schön wenn es zumindest etwas dagegen geholfen hätte...

@Minkalinchen wie hoch waren da die Einheit?
Hmm ich bin mal gespannt ob es bei mir was bringt wenn ich mich endlich mal dazu durch raffen würde es zu nehmen...diese doofe mistangst

11.12.2020 16:13 • x 2 #18


AndreHerrmann
Zitat von Siko:
@petrus57 danke für deine Antwort. Ich finde irgendwie überall andere Angaben den link werde ich mir mal anschauen. @AndreHerrmann Danke für deine Antwort. Hast du eine Besserung gespürt? Hattest du Symptome?Ich hab sie immer noch vor mir liegen und Trau mich nicht


Habe eine Besserung gespürt, kann aber nicht sagen, ob das Vitamin D oder Placebo dafür verantwortlich war. Da Vitamin D aber an so gut wie jedem Stoffwechselprozess im Körper beteiligt ist, würde ich auf Option 1 tippen.

11.12.2020 16:16 • #19


Minkalinchen
@Siko

Ich habe dir mal einen Satz aus meinem thread kopiert.
'Habe das Medi Dekristol 20 000 I.E. bekommen, soll jede Woche 1 Kapsel nehmen, ab der 5. alle 14 Tage.'

Hier noch der link dazu:

angst-vor-krankheiten-f65/vitamin-d-mangel-t82703.html

Vielleicht hilft's dir etwas.

11.12.2020 16:22 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann