Pfeil rechts

Hy Ihr Lieben.
Bin schwanger mit einem Wunschkind trotz Panikattacken und Emetophobie. Gehts wem auch so?
Bin in der 4. Woche also noch ganz am anfang...
Libe Grüsse Caro

15.09.2008 09:12 • 18.09.2008 #1


9 Antworten ↓


kleine mami
hallo cosmicbabe!!

ein ganz dickes herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft.
wie geht es dir denn so? ich hoffe doch sehr gut. ich bin auch ein hart emo und habe auch einen gesunden kleinen sohn.
du wirst sehen das ist das aller schönste auf der welt.
geniesse deine schwangerschaft denn das ist wirklich was ganz besonderes, und wer weiss, vielleicht wird es dir dadurch ja auch viel besser gehen.
ich wünsche es dir vom ganzen herzen.

liebe grüße jule

15.09.2008 11:00 • #2



Schwanger wer noch?

x 3


Ich bin auch schwanger, 15 woche

15.09.2008 15:06 • #3


Glückwunsch an die schwangeren! Ich möchte auch ein Baby haben. Sind daran am arbeiten! Aber ich mache mir sorgen ob ich die Schwangerschaft gut überstehe! Mich würde das auch mal interessieren wie das bei Panikern so ist! Ob man da mehr Angst bekommt oder weniger?

15.09.2008 18:42 • #4


Oh schön Glückwunsch!
Genist die Zeit sie vergeht sooo schnell und es ist so ein wunderschönes Gefühl wenn das Baby mal tritt Hach ja das waren Zeiten

15.09.2008 20:12 • #5


Hey ihr, mir gehts bis auf manche Übelkeitsattacken gut. Hab morgen meinen ersten Fa Besuch*freu* hoffe alles geht gut... Snoppy Du wurdest doch mal ohnmächtig während deiner ss. Welche Woche warst Du? Bist Du lange gestanden oder was war der Grund?wie war die Geschichte danach? Bist Du zum Arzt oder wie bist Du nachhause gekommen?Interessiert mich schon lange

wie geht es Dir sury81? wie waren Deine ersten 3. Monate?

an die kleine Mami:
Vielen Dank hab schon eine kleine Tochter die 2 Jahre ist. Danach hat der ganze schlamassel angefangen. Kann es noch gar nicht glauben es trotzdem noch mal wagen zu wollen. Aber danach ist Schluss....


an Kajal: Viel Glück hab da nen Tipp ovulationsstäbchen hab ich bei beiden probiert und hat bei beiden gleich funktioniert:)

Liebe Grüsse Caro
[/quote]

15.09.2008 20:27 • #6


hallo
na dann herzlichen glückwunsch.
also ich habe pa auch schon länger aber so richtig extrem erst seit der geburt vor 16 mo. hatte davor depressionen und ab und zu leichte pa.
ich hatte mich nicht so richtig auf mein drittes gefreut.es war ein unfall.
ich hatte angst wieder so stark in ein loch zu fallen wie schon bei meiner tochter.sie war ein schreibaby,hatteselbt wenig zeit für mich habe noch zwei kiddis und hatte auch schnell wieder angefangen geringfügig zu arbeiten.das alles war wahrscheinlich irgendwann zu viel.
hatte es aber mit medis gut in den griff bekommen so das ich fast davon weg war.hatte ausserdem halbtags wieder angefangen mit schaffen und ups ein halbes jahr später war ich schwanger.ich war tod unglücklich,wollte abtreiben und auch nicht.ich war mir nicht sicher schaffe ich das wider ,bekomme ich wieder depris und auch das finanzielle.ich hätte es wahrscheinlich gar nicht verkraftet wenn ich abgetrieben hätte.
also beschlossen wir es zu behalten.
die ss war ätzend,übelkeit kl-probleme und ich war so genervt von allem.naja ich denke es war einfach auch die negative einstellung.
als es aber soweit war und er war da es war das schönste was mit hätte passieren können.ich war froh und bin es bis heute.
doch leider nach 1 tag fing das ganze martyrium an,schwindel und kl ...irgendwann wurde es immer schlimmer und ich bekam schweissausbrüche naja und die ganze palette was man so hat und es ist heute immer noch und jetzt kann ich es nicht mehr darauf schliessen das der körper sich erst von dem schock und der nicht gewollten ss erholen muss.
ich denke ich habe einfach angst der herausforderung nicht gewachsen zu sein oder besser ich muss immer funktionieren und gebe dafür auch alles.und das muss ich auch lernen,ruhiger zu werden und gelassener auf situationen einzu gehen.

aber wie du ja persönlich kennst ist es schwer.
trotzdem wünsche ich dir alles alles gute und viel glück und hoffe das du es meisterst.
und vielleicht schaffst du es deinen pa auch durch die ss besser einzuordnen.

war etwas lang.sorry
lg dani

17.09.2008 11:27 • #7


Zitat von Cosmicbabe:
Hey ihr, mir gehts bis auf manche Übelkeitsattacken gut. Hab morgen meinen ersten Fa Besuch*freu* hoffe alles geht gut... Snoppy Du wurdest doch mal ohnmächtig während deiner ss. Welche Woche warst Du? Bist Du lange gestanden oder was war der Grund?wie war die Geschichte danach? Bist Du zum Arzt oder wie bist Du nachhause gekommen?Interessiert mich schon lange


[/quote]

Hi

Also ich stand an der Straßenbahnhaltestelle und wartete auf die S Bahn dann wurde mir schwindlig und peng knallte ich mit dem kopf gegen die Laternen Stange als ich wieder aufgewacht bin lag ich aufm Boden.
Ich bin dann voll fertig in die Bahn rein die kurz danach kam und bin zum Arzt , dort wurde es getestet wenn ich lange stand schoß das Blut in die Beine und mir wurde wieder schwindlig beim Arzt da wurde mir dann gesagt wenn ich warten muß dann soll ich hin und her laufen damit das Blut nicht so in die Beine schießt.
Das machte ich dann auch immer und dann kippte ich nicht mehr um.
Das war im Mai und mein Sohn kam im September auf die Welt.

Alles Gute!

LG

18.09.2008 11:15 • #8


Cico005
Hallo,

ich bin zwar nicht mehr schwanger aber ich war mit meiner agoraphobie schon zu gange wo ich schwanger war das ist jetzt ca. 9 monate her und ich muss echt sagen also mir ging es so das die schwangerschaft über nicht so die probleme da waren außer das ich zum arzt musste wo ich schon schiss hatte das ich umfalle.


ich habe ein kleines mädchen entbunden und während der geburt hast du eh keine chance über deine panik nachzu denken die geburt selber habe ich als super schön empfunden nicht wie alle immer schreiben das es die hölle ist.

ich habe mich so weit selber therapiert das ich jetzt auf einen super guten weg bin.

vielleicht hilft dir das ein wenig.
wäre super wenn du zurück schreibst

18.09.2008 14:33 • #9


Cico005
Hallo,

ich bin zwar nicht mehr schwanger aber ich war mit meiner agoraphobie schon zu gange wo ich schwanger war das ist jetzt ca. 9 monate her und ich muss echt sagen also mir ging es so das die schwangerschaft über nicht so die probleme da waren außer das ich zum arzt musste wo ich schon schiss hatte das ich umfalle.


ich habe ein kleines mädchen entbunden und während der geburt hast du eh keine chance über deine panik nachzu denken die geburt selber habe ich als super schön empfunden nicht wie alle immer schreiben das es die hölle ist.

ich habe mich so weit selber therapiert das ich jetzt auf einen super guten weg bin.

vielleicht hilft dir das ein wenig.
wäre super wenn du zurück schreibst

18.09.2008 14:44 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky